Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Ausflug in die Kunst

von Admin, am 07.09.2017.

Bilder von Hartmut Kiewert, die Ende August auf Hof Butenland enstanden:https://hartmutkiewert.de/malerei1/butenland/

Vom 15. September bis 30. November stellt der Künstler seine Werke in der Galerie KK in Essen aus:
Ausstellungseröffnung: Freitag, 15. September 2017, 18 Uhr

Unser Blick auf Tiere ist überwiegend geprägt von Objektivierung und Ausbeutung. Wir sehen sie als Lieferanten für Lebensmittel und Kleidung, als Anschauungs- und Versuchsobjekte, als Trophäen oder als Statussymbole. Das Werk des vegan lebenden Künstlers Hartmut Kiewert stellt diesem anthropozentrischen Blick eine andere Perspektive entgegen, die Tiere als Individuen begreift und den Betrachtenden aufruft, diesen fühlenden sozialen Lebewesen auf eine neue, empathische Art zu begegnen. Quasi als Utopie eines verlorenen Paradieses entwirft er in seinen Bildern malerisch großartig Szenarien eines gleichberechtigten Zusammenlebens von Menschen und Tieren.

Hartmut Kiewert, 1980 in Koblenz geboren, Studium der Architektur an der TU Berlin, Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein, Halle, 2010 Diplom mit Auszeichnung, Aufbaustudium bei Prof. Thomas Rug, Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle, seit 2013 freischaffender Maler und Grafiker in Leipzig


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Ein Ausflug in die Kunst”

  1. F. sagt:

    Herrn Kiewerts Werke sind grosse Klasse!

  2. Ute sagt:

    Oh, wie ich hoffte, die unvergessliche Milla von Hartmut Kiewert verewigt zu sehen!!! 🙁

  3. Sigrid sagt:

    Liebe Ute, ja, schade, genau in Millas Lebenszeit auf Hof Butenland war Herr Kiewert wohl nicht zum Malen auf Besuch gewesen..
    Alle kuhlen Models sind perfekt getroffen, so schön, daß man sich für kein Bild entscheiden könnte (Mattis ist umwerfend, aber auch Mieke und Elsa und und und). Lieblingsmodell war aber nach allem Anschein Paul..:-))

  4. Christine sagt:

    Tolle Bilder!
    Mattis ist einmalig schön getroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.