Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Butenländer Chill-Out-Lounge

von Admin, am 17.09.2017.

Vielleicht hat sich der eine oder andere Leser schon gefragt, was die Groupies von Pavarotti eigentlich während seiner Tourpausen machen. Ganz einfach; sie greifen zurück auf unser gutes altes Butenland-Radio. Und dort wird dann zur Abwechslung auch kein Hahnenschrei-Metal ausgewählt, sondern es wird sich klassischer Menschenmusik hingegeben. Und das durchaus mit voller Konzentration, wie man im Video begutachten kann. Dass das Ganze etwas meditativ abläuft, ist klar, schließlich darf man sich bis zum nächsten Pavarotti-Konzert nicht verausgaben. Immerhin ist da dann wieder innovativer Zukunfts-Pogo ohne Körperkontakt und Headbanging bis der Kamm rotiert angesagt, also heisst es bis dahin Kräfte schonen und allerhöchstens leicht im Takt schunkeln.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Die Butenländer Chill-Out-Lounge”

  1. Susanne sagt:

    Das sind ja süße und chillige Impressionen von den Hühnern, danke dafür! Damit ist die besagte Frage, die ich mich natürlich auch länger schon fragte (!), bestens beantwortet!!

  2. margitta sagt:

    kann mir gut vorstellen, das hahn pavarotti auch nerven kann.

  3. Christine sagt:

    Wie entspannt + glücklich die vier fedrigen Mädels auf der flauschigen Decke + im Strohkartonnestchen ausschauen + der Musik lauschen!
    Butenland macht auch uns Zweibeiner froh – freu‘ mich soooo für die Hühner!

  4. Ellen sagt:

    Coole und entspannte Hühner – gibt’s halt fast ausschließlich nur auf Butenland – sie dürfen sich glücklich schätzen – so ein tolles, flauschiges Plätzchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.