Denn Tiere sind keine Maschinen

Buntes Butenland

von Admin, am 23.09.2017.

Wir starten unseren Beitrag heute mit einer meditativen Übung, vorgetragen durch Rosa Mariechen. Die Grunzer müsst ihr dabei selber übersetzen, sonst artet der Text hier aus. Wahrscheinlich handelt es sich aber eh nur um Atemkommandos und ähnlichen Yoga-Kram.

Dass unsere Multitasking-Sau auch in dieser Disziplin ihr Handwerk versteht, sieht man dann an Pavarotti, der schon nach 5 Sekunden Zugucken komplett tiefenentspannt ist. Und sogar auf der Pirateninsel von Else und Erna kehrt ungewohnte Ruhe ein.

Die Kaninchen sind dagegen geschäftig wie eh und je, aber diese Naturhektiker haben einfach auch keinen Sinn für Entspannungsübungen, da kann man Mariechen keinen Vorwurf machen.

Winfried und die Pferde sind unterwegs, die konnten am schweinischen Seminar also nicht teilnehmen und sind deshalb noch total fit. Genauso wie unser Gänsewachdienst, aber der darf natürlich auch schon rein aus beruflichen Gründen nicht müde werden.

Die Enten sind dagegen sehr anfällig für Mariechens Übungen und können sich nur schummelnd wachhalten, indem sie ständig die Köpfe ins Wasser tauchen.

Und Anton Plüsch am Ende des Tagesvideos ruht sowieso schon immer in sich, da können wir gar nicht sagen, ob sein Einnicken nun am Schweineyoga liegt oder nicht. Nachdem wir das Ganze festgehalten haben, sind wir jetzt jedenfalls auch reif fürs Bett.


Kategorie: Allgemein

Eine Antwort zu “Buntes Butenland”

  1. Christine sagt:

    So ein schöner Film – machs jetzt dann auch wie der lockenfellige Anton + kuschel mich zu meinen drei Fellknäueln, die schon schnurrend warten.
    Schlaft gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.