Denn Tiere sind keine Maschinen

Stiftung Paradiestest

von Admin, am 05.08.2017.

Rosa Mariechen testet heute auf der Weide die sogenannte Schlaraffenland-Theorie. Immerhin lebt sie hier auf Butenland im Paradies, demnach müsste das Essen ja auch geflogen kommen, wenn man nur lange genug den Mund öffnet. Wir beobachten den Feldversuch jetzt noch eine Weile, danach müssen wir sie wohl darüber aufklären, dass manche Gerüchte einfach nur Unsinn sind und man sogar im Paradies die Leckereien noch selber in Näpfen, Schüsseln und freier Wildbahn entdecken muss. Aber eigentlich müsste das einer Sachensucherin doch sowieso in die Karten spielen.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Stiftung Paradiestest”

  1. Ute sagt:

    Schaut aus, als seien Rosa-Mariechens Ohren von „Old Man’s Beard“ (Bartflechte) umrahmt…. Steht ihr gut!

  2. Monika sagt:

    Was für ein tolles Foto, würde bei einem entsprechenden Wettbewerb glatt den 1. Preis verdienen.

  3. Gabriele sagt:

    Ich denke Rosa-Mariechen möchte eher etwas sagen und zwar, wie dankbar sie Euch ist, daß Ihr sie aus dem Elend befreit habt und ihr ein so glückliches Leben ermöglicht. Da legt sie doch keinen Wert mehr darauf, daß ihr die sprichwörtlichen Schlaraffenland-Hühner in den Mund fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.