Denn Tiere sind keine Maschinen

Nach uns die Sintflut

von Admin, am 12.08.2017.

Draußen säuft gerade die Welt komplett ab, da der Dauerregen nicht mal mehr kurze Pausen einlegt. Dass so etwas aber kein Grund zum Trübsal blasen ist, beweist die Butenländer Patchwork-Familie Rosa Mariechen, Eberhard und Winfried. Denn wenn man sich einfach im frisch renovierten Schlafzimmer aneinanderkuschelt, spielt das Wetter ruckzuck keine Rolle mehr und der Samstag geht als absolut gelungen in die Annalen ein. Vorbildlich!


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Nach uns die Sintflut”

  1. Ines sagt:

    Wie müssen die beiden Jungs das genießen – nach einem Leben in einem gefließten Loch! Immer wieder: Danke, liebe Butenländer!

  2. Sigrid sagt:

    Da möchte ich mich doch gleich dazu kuscheln!:-))
    Erstaunlich, Rosa-Marie so nahe und entspannt mit ihrem Eberhard und Winfried zu erleben, ohne Starallüren und Beanspruchung ihres Einzelzimmers…
    Einen ebenso gelungenes Wochenende, ob mit Regen oder Sonne, und einen baldigen Abschluss der Bauarbeiten wünsche ich allen Butenländern und Tagebuchbesuchern.

  3. Ute sagt:

    Ein Bild mit den dreien im selben Schlafzimmer haette ich eigentlich noch lange nicht kommen sehen – so herrlich wie unerwartet!

  4. Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Einfach nur lieb! Freu mich immer, zufriedene Schweine zu sehen – so muss das sein. Und Rosa-Mariechen mit Ebi und Winnie, wie schön dass das Glück von Dauer zu sein scheint!

  5. Ellen sagt:

    Alles richtig gemacht – Mutter und Sohn in lebenslanger Freiheit. Glückwunsch.

  6. Christine sagt:

    Soooo lieb – ein so schönes Foto!
    Die Sonne scheint in das frische Heunestchen + Ihr habt alle drei happy gemacht ♡♡♡!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.