Denn Tiere sind keine Maschinen

Bei Jule

von Admin, am 02.08.2017.

Das heutige Tagesvideo ist ganz Jule gewidmet. Wir wollten unbedingt unsere Kuhball-Starstürmerin als erstes vorstellen, bevor der „Kicker“ auf unser Naturtalent aufmerksam wird und sie zur Lebenslauf-DoKUHmentation bittet. Guckt euch also (noch) exklusiv an, wie Karin mit Mama Jettes ganzen Stolz und der einzig wahren Lichtgestalt im deutschen Ballsport herumschmust und dabei ins Ohr geflüstert bekommt, was die Frauennationalmannschaft im Viertelfinale der EM falsch gemacht hat. Außer Jule zu nominieren, das ist ja sowieso total fahrlässig verschludert worden.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Bei Jule”

  1. Doro sagt:

    Ich staune immer wieder, wie bildhübsch und lieb die Jule ist…also, Kajal braucht sie sicher nicht, um ihre Augen ins beste Licht zu setzen, da hat die Natur bereits das Permanent-MakeUp eingerichtet…wirklich zum Knutschen, die holde Maid!

  2. Ute sagt:

    Das ist auch ein Film, den ich so schnell nicht vergessen werde:“Auf Haenden getragen“, in dem Jan die damals etwas leichtere Jule nach ein paar Minuten Trennung wieder mit ihrer Mutter vereint (ich glaube, seine Worte waren:“Schau mal hier!“) und Jettes sichtbare Ueberraschung, als sie ihre Tochter wieder sieht – sie hatte vielleicht schon das Schlimmste, das einer Mutter widerfahren kann, befuerchtet. Nicht nur „auf Haenden getragen“, sondern fuer beide auch „dem Tode entronnen“!

  3. Gabi sagt:

    Ja, da kann Mama Jette wirklich stolz und glücklich sein.
    Eine besonders Hübsche ist die Jule, ganz wie die Mama, die auch eine Schönheit ist.
    Wie übrigens alle Butenland-Bewohner, jeder auf seine eigene Art.

  4. Petra Frank sagt:

    Jule wird immer hübscher. Nicht nur Kälber können niedlich sein sondern auch fast ausgewachsene Rinder.

  5. Christine sagt:

    Julchen♡ ist soooo lieb, klug, ein sportliches Ausnahmetalent + noch dazu bildschön.
    Bei der lieben + hübschen Mama ist das ja kein Wunder!

  6. Janne sagt:

    Da möchte man immer ganz tantenhaft sagen: „Oh, bist du aber groß geworden! Eine richtige junge Dame!“ 😉
    Auch bei mir ist Jettes verwunderter, dankbarer Blick bei ihrer Ankunft auf Butenland fest im Gedächtnis verankert.
    Immer wieder: Danke, danke, danke, Karin, Jan und euer Team.

  7. Gabriele sagt:

    So ein lieber, dicker Schmatzkuß von Karin für Jule. In Gedanken schicke ich dieser feinen, schönen jungen Damen auch einen süßen, dicken Kuß, direkt auf ihre feuchte Nase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.