Denn Tiere sind keine Maschinen

Elvira Huhn im Regen

von Admin, am 16.07.2017.

Sauwetter macht auch nicht vor Hühnern halt, das wird Elvira Huhn gerade klar. Aber da können wir etwas trösten: Der Begriff ist sowieso dumm, da man keine Wetterlage irgendwelchen Tieren namentlich in die Schuhe schieben kann. Es gibt also gar kein Sauwetter, nass wird man aber leider trotzdem. Es sei denn, man kommt schnell genug unter den Schirm.


Kategorie: Allgemein

33 Antworten zu “Elvira Huhn im Regen”

  1. Dagmar sagt:

    Elvira trägt einen hellblauen Ring am linken Bein. Merle trug einen lila Ring am linken Bein.
    Einfach mal das Bild vergrößern und staunen.
    Prima zu sehen bei: „Giovanni mit Boxershorts zu Elvira“

  2. Cornelia sagt:

    sie sieht ein wenig zerrupft aus hintenrum: liegt das am Alter, am Wetter oder an der Mauser?
    Aber sie ist einfach wunderschön und der Schirm steht ihr gut!

  3. Dagmar sagt:

    Das Bild ist Merle und war am 28.4.2016 schon hier im Tagebuch. Sorry. Einfach mal nachschauen.

  4. Heike sagt:

    Jawoll, genauso isses!

  5. Admin Admin sagt:

    Wieso sollte man da nachschauen? Ich wusste das selber nicht, das Bild und die Überschrift hat Karin gestern auf Facebook gewählt, ich habe das getextet und so übernommen. Da werde ich jetzt sicher auch Karin keinen Vorwurf machen. Kann es vielleicht sein, dass gewisse Leute jetzt nur noch vorbeischauen, wenn sie irgendwie schlechte Stimmung machen können? Das wäre schade.

  6. ibening@gmx.de sagt:

    Admin, Dagmar ist, genau wie ich, schon sehr lange hier, ohne im geringsten schlechte Laune zu verbreiten, ganz im Gegenteil. Allerdings waren wir neulich etwas pikiert, als wir aufgefordert worden, uns doch bitte näher zu erklären, weil wir nicht an einer Aktion auf Facebook teilnehmen wollten. Das mag eine Rolle gespielt haben. Und Dagmar sieht immer sehr genau hin, das ist eine Eigenschaft, die ich unter anderem an ihr schätze. Denn das zeigt ein Interesse an den Tieren an sich, nicht nur an den Geschichtchen, die wir uns hin und wieder mal ganz gern zu ihnen ausdenken. Ich fände es schade, wenn eine solche Einstellung hier keinen Platz mehr hätte.

  7. Inga sagt:

    Ups, natürlich heiße ich nicht ibening.

  8. Dagmar sagt:

    Was blähst Du Dich so auf, Admin?
    Ich habe mich jahrelang hier sehr wohl gefühlt.
    Aber seit einiger Zeit ist das nicht mehr möglich.
    Ich geh.
    Ich werde Dir keine schlechte Stimmung mehr machen, das war auch nie meine Absicht.
    Über die Kündigung meiner 3 Patenschaften werde ich schlafen und morgen entscheiden.
    Es gibt noch andere Tiere in Not.

  9. Thekla sagt:

    Liebe Dagmar,
    bitte nicht. Das wäre so schade. Ich habe mich auch gewundert über die heftige Reaktion auf die Facebook-Sache.
    Und über die Reaktion von Admin jetzt wundere ich auch. So humorvoll die Geschichten sind, so wenig humorvoll sind diese Reaktionen.
    Das ist schade, ich wäre auch sauer, aber deswegen gehen ….
    Ehrlich gesagt fand ich es eher lustig, dass du das gesehen hast. Meine Hochachtung.

  10. Thekla sagt:

    … über die Reaktion … wundere ich mich auch.

  11. Ute sagt:

    Dagmar, Jens – waere es vielleicht ratsam und hilfreicher, diese Diskussion privat durch Email zu fuehren? Ich sehe immer nur Missverstaendnisse, die sich doch ausbuegeln lassen sollten?!? Tatsache ist doch einfach auch, dass wir uns alle nur „aus der Entfernung kennen“, aber keine persoenliche Erfahrung miteinander haben. Koerpersprache und Nuancen der Gesichtsausdruecke, die im persoenlichen Kontakt so hilfreich sind, fehlen ja total in Tagebuch-Debatten. Wir „schalten“ auch alle etwas anders im gegenseitigen Verstehen und sehen und fuehlen die „Warnungsanzeichen“ nicht, die vielleicht etwas Beabsichtigtes ungesagt lassen oder zum mildernden Umformulieren leiten wuerden… Wir SIND halt alle anders, aber das sollte dem Leben doch Abwechslung geben und nicht zur Fehde fuehren??

  12. Dagmar sagt:

    Danke Inga, Thekla und Ute. Ich bin Moderator bei YouTube auf einer Tier Live Cam in Kalifornien. Was glaubt Ihr, was los wäre, wenn ich mich so verhalten würde? Ich glaube nicht, dass dieses hier noch weiter meine „Weide“ sein kann. Danke für Euren Versuch zu vermitteln oder mich zu halten.

  13. Doro sagt:

    ???
    Ich scheine etwas versäumt zu haben, und verstehe daher leider den Grund der „schlechten Laune“ nicht, doch auch ich möchte mich Ute anschliessen…die fehlenden Infos bezüglich Mimik, Gestik, Körpersprache und – für mich besonders wichtig – Ton und Schwingung führen soo schnell zu Missverständnissen und leider auch zu (Vor-)Urteilen. Mir ist jedenfalls auch bereits aufgefallen, dass die Bilder manchmal nicht aktuell sind, sondern bereits hier mal früher aufgetaucht sind. Ich find da nichts Schlimmes dran, ich würde mir halt einen offenen Umgang damit wünschen. In diesem Fall klingt die Reaktion von Admin auch mir provokativ in die Ohren(und das, wo ich doch gar nichts höre…:)) Es ist doch verständlich, dass bei den vielen Arbeiten, die auf dem Hof anfallen, nicht immer Zeit ist für Motivsuche und Filmchen drehen. Und Fehler passieren überall. Ich fände es auch sehr traurig, wenn du, Dagmar, dich total abwenden würdest. Wenn wir es hier, in diesem so friedfertigen Chat nicht schaffen, einander zu respektieren, wie soll die Welt da draussen das hinkriegen…

  14. Christine sagt:

    Liebe Dagmar!
    Find‘, Du hast das okay rübergebracht.
    Macht doch nix, wenn Bilder von früher nochmal drankommen, denn wir alle verstehen, dass auf Butenland sehr viel zu tun ist + es nicht jeden Tag Superschnappschüsse gibt.
    Dagmar – mag Deine comments wirklich sehr + durch Deine lustigen Hinweise hab ich auch viel schneller gelernt, die Kühe ausseinanderhalten zu
    können.
    Weißt Du noch, wie Du – total lieb – erklärt hast, dass Greta♡ leicht erkennbar an ihrem Ralleystreifen am Bäuchlein ist, Dina einen toll gefärbten Unterboden hat …
    Du bringst mich + bestimmt viele andere hier so oft zum Schmunzeln.
    Bitte bleib doch – ganz liebe Grüße
    schickt Dir + Deinen beiden grauen Samtpfoten Christine.
    P.S. Jens: Das Mädel lassen wir nicht gehen – wir Veganer sollen einfach zusammenhalten, okay – danke!

  15. Dagmar sagt:

    Ach Mädels, was macht Ihr denn?
    Ich hab doch schon einen Fuß vor der Türe.
    Ich hab die Butenland-Kalender weg und die Butenland-Videos von meiner G+ Seite gelöscht.
    Ja, Inga, es tut weh.
    Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll.

    Die Greta – die ist damals über Zäune und Gräben gesprungen. Ja und Dinas Bauch hat so schön in der Sonne geglänzt. Und Kochrezepte haben wir ausgetauscht, nachdem einige im Tagebuch standen.
    Was haben wir gelacht – und geweint. Wir waren die Tagebuch-Herde und der Geist von Butenland war allgegenwärtig.
    Aber alles hat einmal ein Ende.

    Im übrigen stört es mich nicht, wenn sich Bilder wiederholen. Mir hat damals auch das heutige Bild mit Karin zwischen Anna und Lara sehr gut gefallen. Karin sieht so entspannt und vergnüglich aus.

    Ich schlaf nochmal drüber.

  16. Inga sagt:

    Bear Hug for you, liebe Dagmar.

  17. Christine sagt:

    Bleib Dagmar – Deine drei Patenkinder brauchen Dich doch!!!
    Schick‘ Dir und Deinen zwei samtfelligen Jungs einen ganz ganz lieben Gruß♡.

  18. Admin Admin sagt:

    Ich möchte mich auch für den Kommentar hier im Thread entschuldigen. Der war über das Ziel hinaus, was aber daran liegt, dass ich eine etwas kurze Zündschnur habe, wenn jemand Karin kritisiert. Die hat nämlich garantiert nicht den falschen Namen gewählt, um jemanden zu provozieren, sondern weil es ihr einfach im Streß durchgegangen ist. Trotzdem war der Hinweis natürlich richtig.

    Dass ich so heftig reagiert habe, lag da definitiv an der Vorgeschichte. Und das ärgert mich auch am meisten, eben das sich die Sache so hochgeschaukelt hat, dass man jeden Pieps vom anderen in den falschen Hals bekommt. Eigentlich streiten wir uns hier über nichts, das dafür aber recht leidenschaftlich. ^^

    Ich wollte damals tatsächlich nur wissen, warum jeder seine Absage zum Facebook-Gewinnspiel formuliert, obwohl man die doch gar nicht extra erwähnen muss. Das hat mich einfach interessiert, wurde auch nett von Janne beantwortet, und das war es dann schon für mich. Dass Facebook von der Aufmerksamkeit unsere größte Stütze ist, war und ist einfach eine Tatsache, mit der ich bestimmt niemanden verletzen wollte. Mich hat sogar überrascht, wie krass darauf reagiert wurde.

    Mich dagegen hat ziemlich verletzt, dass man mir vorwirft, dass ich durch englische Überschriften die Gemütlichkeit im Forum gefährde. Oder dass ich nicht am selben Abend auf Fragen antworte und deshalb meinen Job nicht ernst nehme. Ganz bestimmt auch die einfach falsche Behauptung, dass es hier total rund gegangen ist und erst seit meiner Administration alles ruhig geworden ist. Ich schreibe gerade den Jahresrückblick und gehe dafür durch das Tagebuch von Oktober 2016 an, deshalb weiß ich, dass hier schon länger keine Massen mehr kommunizieren. Und als mir dann sogar vorgeworfen wurde, dass ich den „Geist von Butenland“ getötet habe … na ja, das war für mich so eine heftige Beleidigung, danach gingen halt alle Jalousien innerlich runter.

    Was aber definitiv nicht sehr erwachsen war. Ich möchte also an dieser Stelle einen Neuanfang anbieten. Und darauf hinweisen, dass der ganze Ärger überhaupt nur wegen einem blöden Facebook-Gewinnspiel aufgekommen ist. Wenn wir das jemandem erzählen, dann werden wir wahrscheinlich um unsere Probleme sehr beneidet. Also räumen wir sie doch einfach aus der Welt, was bringt es, dass du hier Freunde verlierst, Dagmar, nur weil wir uns gekonnt gegenseitig falsch verstanden haben? Das ist doch echt Kindergarten, also bleib einfach.

  19. Ute sagt:

    Group hug? P L E A S E !!! (Gruppenumarmung)

  20. Dagmar sagt:

    Jetzt langts aber Admin.
    Ich habe nie Karin kritisiert. Ich wusste ja gar nicht, dass sie das Bild so betitelt hat!
    Ich habe geschrieben, dass Du den Geist von Butenland nicht mehr ins Tagebuch bekommst. Nie hab ich geschrieben, Du hättest ihn umgebracht. Hast Du noch nicht kapiert, dass der Geist von Butenland nicht zu töten ist?
    Meinst Du, Du bist hier am richtigen Platz ?
    Ich nicht mehr.
    Tschüss.
    Liebe Christine, schade, Du hattest mich fast so weit, dass ich geblieben wäre.
    Danke für die Grüße an meine Jungs.

  21. Inga sagt:

    Ja, Admin, jetzt hast Du Dich ja entschuldigt und stehst recht sauber da und Dagmar hat bei der Gelegenheit noch ein paar Spritzer vom Schmutzwasser abgekriegt. Wobei der Schmutz das ist, was Du gelesen hast, nicht das, was sie geschrieben hat. Ihre Freunde verliert sie natürlich nicht.

  22. Ute sagt:

    Darf ich eine – oder vielleicht mehrere – Bitte/n richten an Mitschreibende betreffs unserer Probleme der letzten paar Tage?
    Koennen wir den von Jens vorgeschlagenen Neuanfang versuchen? Und, waehrend wir unsere Gedanken sammeln und uns wieder aufrappeln, uns vornehmen, einander mit mehr Bedacht zu begegnen, unsere Worte vielleicht laenger zu erwaegen, groesseres Verstaendnis fuereinander zu suchen, uns zu ueberlegen, was die Worte, die wir an Andere zu richten vorhaben, uns selbst fuehlen lassen wuerden? Und nicht gleich auszuschliessen, dass eine vermeintliche Kritik vielleicht gar keine war, wenn wir bedenken, dass wir hier alle „in die gleiche Richtung ziehen“?
    Ich bin sicher, dass die letzten paar Tage nicht nur mich manchmal zu Traenen reduziert haben – wollen wir uns das wirklich gegenseitig antun? Verstossen wir somit nicht sehr effektiv gegen den wiederholt angesprochenen „Geist von Butenland“?
    Und, wenn es moeglich ist, koennen Meinungsverschiedenheiten gegebenenfalls privat per Email geebnet werden, bevor sie in oeffentlichen Streit ausarten?Auseinandersetzungen wird es wohl immer geben – aber die Art und Weise, wie wir damit umgehen, sollte doch friedfertiger vor sich gehen koennen?!?
    Vielleicht sollten wir uns auch bewusst sein, dass unser Umgang miteinander auch fuer manchen Mitlesenden Butenland reflektiert?

    Ich wuensche uns allen – jedem Einzelnen – einen segensreichen Tag!

  23. Christine sagt:

    Liebe Dagmar – seh‘ das ähnlich wie Inga.
    Trotz allem – versuch‘ doch, wenns Dir irgendwie möglich ist, zu bleiben.
    Wir Menschen sind halt manchmal unvernünftig, ganz + gar nicht nett zueinander.
    Lass‘ Dich trotzdem davon nicht abhalten, Gutes zu tun + hilf‘ Deinen drei Patenkindern Lola, Emil + Anton glaub‘ ich, weiter.
    Die Drei können doch nix für unsere menschlichen Zwists.
    Wünsch‘ Dir Kraft für die richtige Entscheidung + schick Dir + Deinen Samtpfoten einen ganz lieben Gruß.

  24. Christiane sagt:

    Admin,ich frage mich die ganze Zeit, was hast du bei Dagmars Kommentar eigentlich gelesen?? Sie hat in keinster Weise Karin kritisiert!!!

    Ich verfolge das Tagebuch schon seit ca 5 Jahren. Der Geist von Butenland war immer hier sehr präsent. Ich finde auch, dass er in letzter Zeit verblasst ist. Es ist nicht mehr das Tagebuch was es einmal war.
    Aber die Tierbilder, die Videos, die liebevolle Betreuung der Tiere von Karin und Jan und allen anderen Mitarbeitern verfolge ich hier gerne.

  25. Karin sagt:

    Ihr Lieben alle,ich komme gerade von einem bis in die Morgenstunden dauerndem Gespräch mit Hannes Jaennicke zurück, bin sehr müde und muss morgen hier wieder die Arbeit erledigen.Will nur kurz erwähnen, dass es mit ihm in dem Gespräch auch darum ging, wie wir Tierrechtler uns gegenseitig zerfleischen, anstatt das Wesentliche in den Vordergrund zu stellen.Worum geht es ? Es geht vorangig darum, die Tiere, die es geschafft haben zu versorgen,eine gemeinsame Richtung für die Rechte der Tiere zu stärken, nicht die Fehler
    die wir alle machen zu beleuchten.Ja, während meiner Abwesenheit ist eines der neuen Hühner verstorben. Ist es mein Verschulden ? Wäre das nicht passiert, wäre ich vor Ort gewesen ? Der “ Geist“ von Hof Butenland sind die Tiere, kein Streit, sondern nur das, was wir in der Lage sind euch zu zeigen und zu berichten. Schlaft gut und träumt friedlich . Liebe Grüße
    Karin

  26. Doro sagt:

    Schlaf du auch gut, liebe Karin!
    Und was die Differenzen hier angeht, kann ich meine Medizin wärmstens empfehlen:
    LOSLASSEN. Was ich jetzt hiermit tue…

  27. Ute sagt:

    Karin, wie um alles in der Welt koennte der Tod des Huhnes auch nur im Geringsten Deine Schuld sein, anwesend auf Butenland oder weg davon? Du machst Dir doch nicht ernsthaft den kleinsten Hauch dieses Gedankens?
    Oder verstehe ich da etwas nicht richtig?
    Die Uebeltaeter und Schuldigen an diesem sinnlosen Tod sind doch wohl die Vorgeschichte und die zur Ausnuetzung geschaffene Zuechtung?

  28. Inga sagt:

    Liebe Karin, bitte schlaf Dich erst einmal gründlich aus. Im wachen Zustand kannst du unmöglich glauben, dass der Tod des armen Huhns Deine Schuld war.

    Ich lass auch erst einmal los und verabschiede mich bis auf Weiteres vom Tagebuch, aber selbstverständlich nicht von den Tieren, Eurer Arbeit, dem Geist – es gibt ja Youtube.

  29. Ute sagt:

    Ach, Inga! Bitte, sag‘ das nicht! Und tu’s schon mal garnicht! Hilf uns doch, uns wieder aufzurappeln und uns zusammenzufinden. Wir sind A L L E noetig, wieder aufzubauen, was im Moment kaputt gegangen scheint! Ich habe Deine Beitraege so oft als lebenserfahren und weise geschaetzt (und haette das vielleicht frueher sagen sollen), Du wirst hier gebraucht – wir alle werden gebraucht. Ich sehe Butenland als zwei sich einschliessende Kreise – den engeren Kreis, der die Tiere und an Butenland direkt beteiligten Menschen umschliesst, Karin, Jan, Jens, Indira und bald auch den neuen Mitarbeiter und da wird es weitere Leute geben, die eine aktive Rolle haben… und den weiteren Kreis, der unter anderem aus uns hier besteht. DAS BIST AUCH DU,INGA! Und Dagmar und Ulla! Es sind im Moment einfach nur ein paar Reparaturen noetig, aber wenn alle „Haende“ mit zulangen,laesst sich der Schaden wieder beheben. Da bin ich mir sicher! Es braucht nur willige Herzen!
    Wie Doro schon sagte, wenn wir hier nicht die Angelegenheit ins Lot bringen koennen, wie soll „die Welt“ so etwas fertigbringen?
    Inga – BITTE!!!

  30. Christine sagt:

    Liebe Dagmar – hoff‘, dass Du doch bleibst – Du bist einfach total sympathisch + ich mag, wie liebevoll Du schreibst.
    Inga + Ulla – kommt doch bitte auch wieder ins Tagebuch.
    Ohne Euch alle ist da einfach nix komplett!!!♡♡♡

  31. Gabi sagt:

    Liebe Tagebuchschreiber,
    nun gebe ich auch noch meinen „Senf“ dazu.
    Es gibt doch wirklich wichtigere Dinge, als sich hier mit Worten zu bekriegen.
    Wir z. B. mussten in den letzten Tagen auch 2 unserer Hühnchen beerdigen. Da rücken viele andere Dinge in den Hintergrund und man kann nicht verstehen, worüber sich Menschen aufregen.
    Und admin hat doch auch um Entschuldigung gebeten. Das ist doch völlig ok. Hätte er es nicht gemacht, wäre er auch dafür kritisiert worden. Also was soll er denn nun noch tun?
    Und hat denn wirklich noch niemand von Euch irgendwann mal etwas gesagt oder geschrieben, was er später nicht mehr richtig fand oder was vom Gegenüber einfach nur falsch verstanden wurde?
    Also wer sich nicht richtig behandelt fühlt, springe über seinen eigenen Schatten und soll bitte keine „beleidigte Leberwurst“ mehr sein. Das lohnt sich nicht und verbittert einen nur.
    Hier will sicher niemand einen anderen beleidigen.
    Und die Patentiere können für die menschlichen Unstimmigkeiten wirklich gar nix.
    Ich persönlich mag die Kommentare von admin, mit denen wir hier täglich versorgt werden und muss oft schon bei der Überschrift schmunzeln.
    Also admin, Kopf hoch und weitermachen! Ohne Dich hätten wir hier nicht viel zu lesen. Und wer viel schreibt wird halt auch mehr kritisiert als jemand, der sich nicht äußert.
    Nix für ungut, und liebe Grüße an alle!

  32. ulla39 sagt:

    Will mich den Bitten nicht verschließen, habe aber gerade gepackt, den Koffer meine ich…

  33. Christine sagt:

    Danke Ulla!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.