Denn Tiere sind keine Maschinen

Keep cool

von Admin, am 20.06.2017.

Nirgendwo wackelt die angebliche menschliche Krone der Schöpfung so sehr wie bei Ansicht von Enten an heißen Sommertagen. Während sich Mensch durch den Tag schleppt, vergeblich versucht, nicht zu schmelzen und ständig Pausen machen muss, pendeln die gefiederten Mitbürger nur zwischen Frei- und Sonnenbad, gerne auch beides gleichzeitig, und nehmen das Konzept des Schwitzens nur irritiert beim menschlichen Personal zur Kenntnis. Für uns steht außer Frage, wer da wem meilenweit überlegen ist.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Keep cool”

  1. Doro sagt:

    Ja, bin ganz einverstanden…heute am Beversee mit einer Entenfamilie ins Gespräch gekommen…
    die haben da auch ein Paradies, haben sie mir zugeschnattert…und ich freue mich auch immer, wenn ich unterwegs sehe, dass es doch hier im Bergischen viele, viele Bauern gibt, die ihre Kühe auf der Wiese weiden lassen. Allerdings ist da oft wenig Schatten, und die Tiere stehen oder liegen unter den wenigen schattenspendenden Bäumen. Früher wusst ich ja nicht, dass Kühe Sonnenbrand bekommen können. Ich schätze mal, dass der „Freigang“ trotzdem gerne in Anspruch genommen wird.
    Alles besser als im Stall angekettet zu sein.

  2. Christine sagt:

    Und wie klug die drei bildhübschen Entenfreunde in die Kamera linsen – so liebe Flaumbefiederte!

  3. ulla39 sagt:

    Sie lassen sich anscheinend gern fotografieren, so freundlich, wie sie in die Kamera sehen.

  4. Inga sagt:

    Diese verblüffte Stille kann unmöglich lange andauern – gleich wird alles ausgiebig durchgeschnattert!

  5. Gabriele sagt:

    Kein Wunder, dass es ihnen bei Hitze gut geht. Sie sind die drei Eisenten so weiß, schön und cool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.