Denn Tiere sind keine Maschinen

Liebe ist alles

von Admin, am 02.05.2017.

Die großen Liebschaften der Weltgeschichte hatten nie einen leichten Verlauf. Da waren fast immer Verrat, Gift und manchmal sogar Selbstmord im Spiel. Mit diesem Wissen im Hinterkopf wird dem Leser schnell bewusst, wie glimpflich die große Butenland-Romanze zwischen Eberhard und Rosa-Mariechen ausgegangen ist.

Zwar gab es da auch viel Geschrei und Gekeife, mal wurde Ebi bei Mariechen rausgeworfen, mal bekam die Diva eine Ansage, weil sie mit extra lautem Oink-Gebrüll das Gemeinschaftsschlafzimmer von Ebi und Winnie zerpflückt hat, doch es floss nie Blut und als Waffen wurden nur sehr verschiedene und vor allem sehr laute Grunzoktaven gewählt.

Aber inzwischen lassen sich die Begegnungen der beiden Turtelschweinchen nicht mehr auf der Richter-Skala erfassen, sie flanieren Rüssel an Rüssel über die Weide, sie richtet ihm zärtlich die Frisur und es werden sich nur noch gegenseitig süße Schweinereien ins Ohr geflüstert.

Es liegt also ein Happy End in der Luft. Auch wenn es am Ende dieses Videos noch getrennte Betten gibt, das zeigt ja nur die vernünftige Einsicht, nichts zu überstürzen und sich in aller Ruhe über die eigenen Gefühle klar zu werden. Auf jeden Fall können wir es wohl im Fazit mit Rosenstolz sagen: Lass es Liebe sein … https://www.youtube.com/watch?v=zhBKdEODzrM – Unbedingt beim Betrachten den Song dazu hören.


Kategorie: Allgemein

10 Antworten zu “Liebe ist alles”

  1. Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Was für ein bezauberndes, obschon ungleiches Paar…wer hätte gedacht, dass sich so schnell eine zarte Liebesgeschichte zwischen den beiden anbahnt! Ebi muss ja wirklich ein charmanter Bursche sein. Hoffentlich ist Winnie nicht eifersüchtig!

  2. iski sagt:

    Das ist ja zum Brüllen! Einfach köstlich :-).
    Sie scheint ja trotz anfänglichem Gezeter ordentlich an ihm interessiert zu sein…
    Bange Frage: wie geht es dem schüchternen Winfried damit?

  3. Ute sagt:

    … und so hat Rosa-Mariechen in Eberhard noch einen Fan mehr gewonnen! Obwohl sie sich noch zu ueberlegen scheint, was fuer einen Nutzen er in ihrem Leben haben koenne – Massageschwein (ab etwa 57 sec)? Und um 1 min 50 sec herum versucht sie gar, wie er schmeckt…
    Das ist einer der zauberhaftesten Filme, die ich von Butenland gesehen habe!!!
    Fehlt dem Eberhard jetzt uebrigens offiziell ein „T“?

    Ganz andere Sache: bin auf zwei Filme ueber (hauptsaechlich) Butenland gestossen (YouTube), die ich sehr(stens 🙂 ) empfehlen moechte. Der erste „WDR -Tiere suchen ein Zuhause“ vom 10/7/16 zeigt den Alltag von Butenland (und so viel mehr!) Der Butenlandbeitrag dauert etwa fuenfzehn Minuten,(die letzten vierzehn sind eine Sammlung verschiedener Kurzfilme ueber Hunderettungsdienste und haben mit Butenland nichts zu tun).
    „Menschenrechte fuer Tiere“ kontrastiert verschiedene Tierhaltungssysteme mit viel Input von vorwiegend Jan.
    Trotz der vielen scheinbar unerkannten Widersprueche, die von „alternativen“ Tierzuechtern artikuliert werden, ein sehenswerter Bericht. Obwohl ich gestehen muss, die Beitraege von Butenland gebraucht zu haben, um wieder und wieder „auszuruhen“.
    Antwort eines „barmherzigen“ Rinderzuechters auf die Frage, ob er seine Tiere liebe – „ich glaube ja, eindeutig, ja und zwar jedes einzelne…“ (Also, sollte der Mann eine Frau oder gar Kinder haben, hoffe ich sehr, dass er diese nicht liebt, wenn seine Logik auf Liebe Toetung folgen laesst…)
    Eine Warnung – es wird das Erschiessen eines Rindes gezeigt und nachfolgende Aktivitaeten.
    Hilal Sezgin hat uebrigens auch einige Minuten Input…
    Der Film klingt aus mit der Selbstbefragung des Reporters (Martin Buchholz?) – „Ob ich nun Veganer werde – ich weiss es noch nicht. Das Fleisch dieser Rinder“ ( gerade in seinem Beisein erschossen) „koennte ich wohl essen. Aber eines ist sicher, Kalbschnitzel sind fuer mich kuenftig tabu. Denn jedes wuerde mich an einen neuen Freund erinnern. Jedes Kalbschnitzel waere Paul.“ (Ich halte den Mund dazu.)
    Wenn die Filme noch jemandem unbekannt sind – sie sind wirklich empfehlenswert!

  4. Dagmar sagt:

    Schau schau. Was hat sie denn jetzt gefunden, unsere Sachensucherin?
    Einen Eberhard!
    Und dafür ein Herz verloren?
    Na das ist ein Frühling!
    Ich freu mich so für Eberhard.

  5. Susanne sagt:

    Na, das sind ja Neuigkeiten!

  6. Inga sagt:

    wer hätte das gedacht, Herr Eberhard erobert das Herz einer der stolzesten Sauen, hoffentlich bricht er es nicht!

    Ich würde auch sehr gern erfahren, wie denn der potentielle Stiefsohn von Rosa-Mariechen sich zu der Romanze verhält.

  7. margitta sagt:

    prima, dass rosa mariechen sich endlich mal für ihresgleichen interssiert

  8. Ursula sagt:

    Ob das Liebe ist?
    Auch wenn die Butenländer Yellow Press hier
    gleich eine saumäßige Affaire ankündigt,
    sieht mir das eher nach Stalking aus und
    nach harten Zeiten für Eber-Hard.

  9. Christine sagt:

    Eine tolle Wendung ist das – Ebi, Du bist ein Charmeur + hast nicht locker gelassen beim Rosa-Mariechen und – es hat geklappt. Unsere Sachensucherin ist begeistert von Dir!!! Ebi – bitte kümmere Dich trotz Deiner Romanze mit Rosa-Mariechen auch um Winnie, der seinen Papa auch braucht.

  10. Rielle sagt:

    Die Zwei sind ja einfach supersüß miteinander. Schön, daß sie sich so gut verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.