Denn Tiere sind keine Maschinen

Häuptling Silberlocke

von Admin, am 16.05.2017.

Mattis ist sehr wahrscheinlich das beeindruckendste Muttersöhnchen der Welt. Er wiegt circa 1.200 Kilogramm, das sind 1,2 Tonnen, ist 3 Meter lang und 1,90 Meter hoch, und die Spannweite seiner Hörner beträgt 1,20 Meter. Das sind zusammengefasst auch die Gründe, warum wir ihn nur online als Mamas Liebling outen und ihn auf dem Hof mit „Häuptling Silberlocke“ ansprechen. Im nächsten August wird er schon 6 Jahre alt, das Video von seinen ersten Minuten auf Erden kann man sich hier angucken: https://www.youtube.com/watch?v=n3Eu0JAHhhY

Seine Hobbys sind wie im heutigen Tagesvideo dokumentiert schlafen, dösen, ab und zu schlafen, etwas dösen und alles, was Mama gut findet. Seine Kernkompetenz „Ruhen“ hat er dermaßen perfektioniert, dass er öfter sein Horn dabei in den Boden rammt, um so bequemer zu liegen. Sobald er danach ausgeschlafen den Kopf hebt, hängt schon mal das eine oder andere Grasbüschel mit Erde über der Lockenfrisur, jedenfalls so lange, bis das Mutti sieht und direkt wegleckt. Mit der Zunge, dem Rinder-Äquivalent zum Taschentuch mit Spucke, das gerne von menschlichen Müttern in solchen Situationen gewählt wird.

Wir menschliche Butenländer freuen uns jeden Tag aufs Neue über diese intensive Mutter/Sohn-Beziehung, zeigt sie uns doch, dass diese Bindung lebenslang eingegangen wird, wenn man diesen sozialen Tieren die Chance dazu gibt.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Häuptling Silberlocke”

  1. Doro sagt:

    Er ist aber auch ein bildhübscher Kerl…dem schau ich doch gerne auch beim Dösen zu…

  2. Ute sagt:

    Erstaunlich, wie nach einer – wenn ich mich richtig an die Information erinnere – langen Geburt ein Tier sofort pflegebereit ist. Unsereines waere da wohl eher pflegebeduerftig…
    Frage mich, ob Dina vielleicht die frueheren Kindesentfuehrungen ins Gedaechtnis kamen und sie nach der Geburt befuerchtete, auch dieses Baby zu verlieren?

  3. Marita sagt:

    Es ist so schön für mich, einen Ort auf der Welt zu kennen, der für mich Frieden, Einklang mit den Tieren und Natur und Harmonie mit der Seele bedeutet. Ihr Butenländer tut nicht nur den Tieren gut. Danke – immer wieder, für alles was Ihr leistet – auch für mich! Und Danke auch dafür, dass Ihr Euch so um meinen geliebten Patenochsen Mattis kümmert.

  4. Christine sagt:

    Dina ist eine wahre Heldin – ohne ihren Mut, sich hochschwanger nach Butenland zu flüchten, um ihr Kind + sich zu retten, wären heut sicher beide gar nicht mehr da. Mattis ♡ ist ein bildschöner Ochse auf den seine Mama zu Recht stolz sein kann. Wie elegant er beim Ausruhen sein Vorderbein streckt, bevor er wieder tiefenentspannt wegdöst.

  5. Janne sagt:

    Maritas Kommentar spricht mir aus der Seele. Ich möchte den täglichen Blick hier ins Tagebuch nicht mehr missen – d.h. ich kann’s mir ohne einmal Butenland am Tag gar nicht mehr vorstellen…
    Ist Herr Silberlocke inzwischen eigentlich gänzlich entwöhnt oder darf er doch noch ab und zu an die Milchbar? (Vor ein paar Monaten stand das mal zu Debatte, wenn ich mich richtig erinnere.)

  6. Inga sagt:

    Eine weitere Funktion des vielseitigen Gehörns: Kopfstütze!

    Diese Video hätte ich aber nicht in der Mittagspause eines schwülen Tages sehen sollen. Angenehmes Dösen allen, die können.

  7. Admin Admin sagt:

    Hallo Janne, Mattis trinkt nur noch extrem selten bei Dina und es kommt auch nur noch Milchschaum. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.