Denn Tiere sind keine Maschinen

Annie ante Portas

von Admin, am 01.05.2017.

Heute gehen wir im Tagesvideo eine der größten Fragen überhaupt nach, nämlich: Gibt es ein Leben nach Emily? Dabei verzichten wir auf jeden Spannungsbogen und beantworten das Ganze schon hier am Anfang mit einem klaren Ja, indem wir Annie vorstellen, die neue Butenland-Mitarbeiterin. Sie ist eine ausgebildete medizinische Fachkraft mit Berufserfahrung und hat schon immer davon geträumt, auf einem Lebenshof zu arbeiten. Diesen Traum konnte sie jetzt realisieren und ist direkt mit ihren 2 Katzen auf den Hof gezogen.

Auch die Offenbarung ihrer wichtigsten Kompetenz lässt im Video nicht lange auf sich warten, als sie demonstriert, dass sie Emily durchaus das Kraulhandtuch reichen kann. Und das so überzeugend, dass Anna sie direkt mit der Begrüßungszunge als herdenkompatibel abstempelt, was bestimmt nicht nur an der Namensverwandtschaft liegt. Dieses Herz hat Annie muuhelos erobert und auch die anderen Butenländer schwanken in ihren Einschätzungen nur zwischen schweinebegeistert und superkuhl. Da kann sich der menschliche Teil der Familie nur anschliessen und Annie herzlich willkommen heissen.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Annie ante Portas”

  1. Doro sagt:

    Herzlich willkommen, Annie! Die Begrüssung mit Zungenkuss ist vielleicht ein wenig indiskret so ad hoc, da sind Menschen eigen, liebe Anna…da können ja alle Butenländer nebst teilnehmendem Publikum beruhigt sein, dass die Schmuseeinheiten lückenlos gewährleistet sein werden, superkuhl !

  2. Monika sagt:

    Das hört sich super an und der Film beweist das ja auch. Als Katzenfrau würde mich interessieren, wie sich die beiden neuen Katzen in das Butenland-Leben mit der vierbeinigen Konkurrenz einfügen…..
    Ansonsten alles Gute und viel Spaß, liebe Annie

  3. Inga sagt:

    Ich freu mich über die kuhle Begrüßung, liebe Annie, und schließ mich an, wenn auch notwendigerweise etwas distanzierter und nicht so feucht. Und ich bin auch schon sehr gespannt auf Deine beiden Begleiter, die aber wohl noch eine Menge zu tun haben, um sich einzurichten.

  4. Ute sagt:

    Viel, viel Freude, Annie, im Kennenlernen der Tiere (der Menschen natuerlich auch!)! Ein „Job“, der seine „Belohnung“ wohl automatisch und tausendfaeltig weiter gibt. Ich bin ein bisschen neidisch!
    (Ach, was luege ich denn da? Ich bin FURCHTBAR neidisch…)

  5. Ursula sagt:

    Das ist ja wirklich eine schöne Überraschung.
    Herzlich willkommen auch von mir und alles
    Gute und viel Spaß bei der Arbeit. Ich glaube,
    Annie, Du hast den (fast) schönsten Job, den
    es gibt. Und der feucht-fröhliche Einstand
    mit Anna hat auch geklappt.

  6. Christine sagt:

    Kuhler Start ist das – Anna hat Annie jedenfalls schon ins Herz geschlossen. Bin auch gespannt, wie sich die beiden Samtpfoten integrieren.

  7. Ellen sagt:

    Es freut mich sehr, dass das Butenland-Team einen Kraul- und Kuschel-„Ersatz“ gefunden hat und hoffe, die Katzen gewöhnen sich auch schnell ein. Ein warmes Willkommen auch von mir.

  8. Heike sagt:

    Auch ich kann mich allen anderen nur anschliessen!
    Herzlich willkommen Annie! Zeig uns bald mal Deine Katzen, bin ja nicht die Einzige die sie kennenlernen will… 😉

    Viel Spass dort auf Hof Butenland!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.