Denn Tiere sind keine Maschinen

Wenn Mutti kurz mal nicht guckt …

von Admin, am 11.04.2017.

Super-Muddi Dina hält gerade einen Plausch mit ihren Weidenachbarn über die neuesten Trendfrisuren auf dem Kuhputzmaschinenmarkt, also haben wir sofort die günstige Gelegenheit ergriffen, um auch mal unser 1.200-Kilo-Riesenbaby Mattis kurz zu streicheln. Natürlich haben wir darauf geachtet, dass dabei seine Silberlocken nicht zu sehr verwuschelt werden und sie weiter so liegen, wie sie ihm seine Mama heute morgen sorgsam zurecht geleckt hat. Wir wollen ja keinen Ärger riskieren.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Wenn Mutti kurz mal nicht guckt …”

  1. Christine sagt:

    Emilys liebevolle Hände genießt auch unser wirklich wunderschöner Prachtochse Mattis♡ in vollen Zügen. Da kann Dina so was von stolz sein – Mattis ist klug, liebevoll, beschützend + soooo hübsch!

  2. Inga sagt:

    Mattis genießt mit halb geschlossenen Augen hingegeben und kommt doch nicht einmal aus dem Takt beim Wiederkäuen. Von wegen Muttersöhnchen – ein durch und durch entspannter, prachtvoller Lebenskünstler ist er.

  3. margitta sagt:

    eine sehr anschmiegsame emily, wünsche ihr einen ebensolchen partner

  4. Ines sagt:

    Ein sanfter Riese. Für mich auf jeden Fall schon auf Grund seiner Erscheinung respekteinflößend.

  5. Ellen sagt:

    Superschöne Aufnahmen – Emily hat einfach magische Hände.

  6. Gabriele sagt:

    Was für ein Prachtjunge, was für herrliche Hörner, was für ein ausgezeichnet exzellentes Rinderkarma und nun auch noch diese ausgesprochen liebevolle Kuhflüsterin Emily. Mattis, ich sag ja, Du hast einfach in jeder Hinsicht den Jackpot gezogen. Du bist der Liebling der Kuhgötter, wenn es diese denn gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.