Denn Tiere sind keine Maschinen

Neues von Lilljanton

von Admin, am 16.04.2017.

„Freunde auf deinem Lebensweg, das sind Engel, die zu Fuß gehen.“
Fred Ammon

Lillja hat es geschafft. Anfangs war sie in der Herde noch überfordert, sie kannte ja niemanden und alles war neu. Die ersten Tage auf der Weide fühlten sich für sie auch noch sehr ungewohnt an, Kunststück, war es doch ihr erster Kontakt mit weiten Flächen und langem Auslauf. Deshalb wagte sie es auch nicht, mit der Herde die Weiden zu wechseln und lief sogar oft auf den Hof zurück.

Gestern hatte die Süße aber ihren großen Durchbruch. Sie hat sich mutig überwunden, geht jetzt merklich entspannter mit der neuen Situation um und findet sich auch immer mehr in der Herde zurecht. Sehr geholfen hat ihr dabei, dass es zwischen Anton und ihr sofort gefunkt hat und die beiden von Tag 1 an eine besondere Freundschaft verbindet.

Hach ja, Lillja, alles nicht so einfach, wenn man in eine andere Stadt zieht und in ein völlig neues Umfeld kommt. Da muss man sich sogar an ein Paradies erst langsam gewöhnen, gerade wenn einen das Vorleben zum Misstrauen erzogen hat. Um so schöner, dass du immer mehr in der Familie ankommst. Nimm dir bitte alle Zeit der Welt, wir warten gerne auf dich.

 

Foto: Lillja ( rechts) mit Anton


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Neues von Lilljanton”

  1. Ute sagt:

    Diese sanfte Zaertlichkeit! Diese behutsame Anmut!
    Schade, dass ein Bild von solch liebevoller Intensitaet so einen Seltenheitswert hat – einfach weil wir Menschen die Entwicklung von Freundschaften unter Tieren in den meisten Faellen unterbinden…. Und ihre Moeglichkeit verleugnen….

  2. Ellen sagt:

    Das ist eine wunderbare Entwicklung und für Lillja garantiert ein mutiger Schritt, da sie ja weder Weide, Gras noch Himmel kannte geschweige denn irgendeinen Kontakt zu Artgenossen. Ich freue mich sehr, dass sie eine so schnelle positive Bindung und Freund gefunden hat.

  3. Heike sagt:

    Ja, ganz wunderbar wie sich das so entwickelt! Da wird noch viel Schönes für uns zu sehen sein! 😉

  4. Christine sagt:

    Soooo lieb die zwei♡♡! Butenland ist heilend!

  5. Inga sagt:

    With a little help from my friends… Ihr habt jetzt Eure Zeit, Ihr Lieben, Ihr habt alle Zeit der Welt.

  6. Ursula sagt:

    Zwei lockige Schmusebacken, die wie
    siamesische Zwillinge daherkommen. Ich
    wüßte zu gern, was die beiden gerade
    denken…

  7. Doro sagt:

    Zwei, die sich von Herzen zugetan sind…
    wunderschön, und auch traurig…
    ich musste jedenfalls weinen, und zwar alle drei Mal, die ich mir das Foto angeschaut habe.
    Freut mich, dass die zwei sich so mögen und dass Lillja jetzt ein Stück weit angekommen ist.

  8. Gabriele sagt:

    Gott sei Dank nicht wirklich Siamesiche Zwillinge aber, im Herzen sind die beiden dicke Freunde. Ein wunderschönes Foto, durch das lockige Fell sehen sie aus wie Geschwister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.