Denn Tiere sind keine Maschinen

Nasen, Fakten, Sensationen

von Admin, am 12.04.2017.

Nein, unser heutiges Bild zeigt keinen Außerirdischen vom Planeten Oink, ihr seht auch keine organische Steckdose von der letzten Zukunftsmesse. Das ist die hübsche Nase von Rosa Mariechen, der besten Sachensucherin im bekannten Universum. Wusstet ihr, dass beim Schwein mehr als 1300 Gene nur für die Funktion der verschiedenen Duftsensoren zuständig sind? Und trotzdem ist dieser hochsensible Rüssel stark genug, um innerhalb von Minuten ganze Felder umzugraben und in schluchtartige Äcker zu verwandeln. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie sehr diese Tiere allein durch diesen perfekten Geruchssinn in einem herkömmlichen Schweinestall leiden, in dem oft sogar die unterlegene Nase eines Menschen die weiße Fahne schwenkt. Gut, dass wenigstens die schweinischen Butenländer nur das erschnüffeln müssen, was sie selber neugierig entdecken wollen. Das ist sowieso nicht wenig und sie sind damit mehr als ausgelastet.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Nasen, Fakten, Sensationen”

  1. Ute sagt:

    Wenn ich mir den winzigst geoeffneten Mund Rosa-Mariechens fuer einige Augenblicke anschaue, zeigt der mir ein Bildnis fast kindlicher Unschuld und Arglosigkeit und dann denke ich an die unzaehligen Artgenossen, denen diese von der Natur gegebene Persoenlichkeit durch ihre Haltungsart gestohlen wird. So eine abgrundtiefe Kluft zwischen Menschheit und Menschlichkeit….

    Darf ich Werbung machen (fuer Butenland)? Habe gestern das Buch „Rosa-Mariechen“ erhalten und will es begeistert weiterempfehlen! So ein Schatz von liebevollen Photos von Rosa-Mariechen (und ihren Begegnungen mit anderen Bewohnern des Hofs), so viele kostbare Momente aus ihrem Leben, die mit sichtlichem Vestaendnis fuer ihre Persoenlichkeit festgehalten wurden! Und informative Beitraege sozusagen als Gratisbeigabe (einer von Hilal Sezgin). Und diese kleinen Schnipsel „schon gewusst?“… (Nein, nicht alles!!) Karins Liebe fuer das Rosa-Mariechen durchwebt das ganze Buch! Und nein – ich werde fuer dieses Lob nicht bezahlt!:-) So wert, es zu kaufen! Und der Erloes hilft, Rosa-Mariechen und Freunde mit Ananas versorgt zu halten – Gewinn ringsum!

  2. Wer wissen will, wie es sein wird, wenn wir einmal nicht mehr die dominante Spezies auf dem Planeten sein sollten, muss nur unseren eigenen heutigen Umgang mit anderen, minderkomplexen Tieren betrachten, mit Schweinen, Rindern oder Hühnern. Milliarden empfindungs- und leidensfähige Lebewesen leben und sterben in den Fabriken unserer Agrarindustrie. In meinen Augen ist das eines der größten Verbrechen in der Geschichte.“ (Yuval Noah Harari)

    Ja.

  3. Inga sagt:

    Rosa Mariechens bebilderter Sachsucherlehrgang hat mich auch sehr begeistert, und ich hoffe immer, wenn ich es ausleihe, dass jemand ihr nach Butenland folgt!

    Viele verschiedene Gerüche wahrzunehmen, macht richtig glücklich. Hab ich von Rosa-Mariechen gelernt, vielen Dank, liebe Nasenmeisterin.

  4. Christine sagt:

    Liebe Ute, liebe Inga – Rosa-Mariechens Sachensucherbuch ist auch mein absoluter Top-Favorit! Nehms vor allem dann in die Hände, wenn ich wieder was über die extreme Massentierhaltung erfahren hab – dann tröstet mich alles, was ich über Butenland lesen darf!
    Mir hilft das sehr, wenn ich weiß, daß es wenigstens unseren vieren – Rudi, Rosa-Mariechen, Else und Erna saugut bei Jan und Karin geht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.