Denn Tiere sind keine Maschinen

Grünhoppeltag

von Admin, am 13.04.2017.

Auf Butenland kommt nicht der Osterhase, sondern das Osterkaninchen. Und da gibt es beträchtliche Unterschiede. Das Original aus den Überlieferungen ist ja ziemlich durchgeknallt, malt die ungeschlüpften Kinder von Hühnern an und versteckt die dann irgendwo. Auf solche Psycho-Ideen ala Hasibal Lector würden unsere Osterkaninchen nie kommen. Die mümmeln einfach weiter vor sich hin und grüßen nur freundlich, wenn mal ein Huhn vorbei kommt. So wie es sich halt gehört.


Kategorie: Allgemein

8 Antworten zu “Grünhoppeltag”

  1. Ellen sagt:

    Sie sehen alle wunderschön aus – an alle Butenländer frohe Osterfeiertage!

  2. Susanne sagt:

    Habe gerade gelernt, dass man Kaninchen nicht hochheben soll, sie sind Tiere, denen man zuschauen kann/soll, aber nicht für`s hin und hertragen und kuscheln/hochheben auf dem Arm gedacht, da sie Fluchttiere sind und sie das zu sehr stresst (herzfrequenz). Fand ich sehr interessant, war mir so nicht klar. Da war ein Infostand im Tierheim Lübeck, dort wurde das erklärt. Also, wer ein Kuscheltier will; ein Kaninchen ist keines!

  3. Steffi sagt:

    „Hasibal Lector“…. 😀
    Ihr seid wirklich sehr kreativ 😀

    Gibt es eigentlich schon einen
    „DENN TIERE SIND KEINE MASCHINEN – HOF BUTENLAND“
    Aufkleber fürs Auto?

    Schön, die Kaninchen bei euch so friedlich zusammen zu sehen.
    Einen friedlichen, entspannten Grünhoppeltag wünsche ich allen.

  4. margitta sagt:

    hallo ihr butenländer, was passiert eigentlich mit den eiern eurer hühner?

  5. Doro sagt:

    JAAA! So einen Aufkleber fürs Auto hätt ich auch gerne, super Idee!

  6. Inga sagt:

    Sind da Löwenzahnblätter dabei? Kann ich nur empfehlen. Auch Giersch. Nicht bekämpfen, sondern aufmümmeln. Lecker.

  7. Dagmar sagt:

    Was hat der rechte Karnickel schöne Augen!
    Ja! Ich will auch so einen Aufkleber. Ich würde 10 € dafür löhnen.
    Kann man das nicht für Spenden machen?
    Wäre schön, wenn ich ein Auto vor mir fahren sehen könnte, welches so einen Aufkleber hat, um die „Familie“ zu erkennen.

    Und ja, liebe Inga, Giersch steht auch in meinem Kochbuch. Ich hol mir den aus Nachbars Garten, weil bei mir keiner mehr wächst.
    Linseneintopf mit Giersch. Ein Gedicht.

  8. Christine sagt:

    Liebe Dagmar, hab‘ ich auch grad gedacht – was hat der Mümmler rechts für hübsche, sanfte, braune Augen!
    Mit dem Aufkleber wär ich auch sofort dabei – Butenland soll überall bekannt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.