Denn Tiere sind keine Maschinen

Erdarbeiten mit Martin und Paul

von Admin, am 06.04.2017.

Vergesst Bob, den Baumeister, denn hier kommen Martin und Paul. Was Martin da genau auf der Weide bearbeitet, wissen wir nicht, aber er scheint sehr heftig von der Muse geküsst worden zu sein. Und der Sand war eigentlich für die Pferde bestimmt, aber wir warten trotzdem mal ab, was Paulchen da genau kreiert. Es wäre ja fahrlässig von uns, wenn er voll inspiriert ein zukünftiges WeltKUHlturerbe auf Butenland erschafft und wir das durch die Vorenthaltung des Baustoffs boykottieren. Lass deiner Kreativität also freien Lauf, Paulangelo, selbst wir Kulturbanausen können das Ergebnis kaum erwarten.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Erdarbeiten mit Martin und Paul”

  1. Susanne sagt:

    Ach wie süß.. Wie schön Leben ist. *lächel*

  2. Inga sagt:

    Ein bisschen Machotum ist den Herren nicht ganz fremd, scheint es. Gehört aber wohl zur Kreativität der Künstler. Viel Spaß auch weiterhin!

  3. margitta sagt:

    bei martin acheint der duft eine rolle zu spielen, bei paul fällt mir ein, dass es bei vielen tieren zur insektenabwehr hilfreich ist, sich mit sand zu bestäubern oder zur reinigung.

  4. Dagmar sagt:

    Der Martin hat mir schon mal mit so einem Ausraster Respekt abgerungen. Welche Kraft und Schönheit!
    Paulchen ist zwar schon groß, spielt aber noch gerne im Sandhaufen.
    Grad stell ich ihn mir am Sandstrand vor.

  5. Christine sagt:

    So schön zum Anschaun, wie Martin übermütig rumgräbt und Paulchen sich genauso wohlig hufelnd im Sand schubbert, daß gleich einige Körnlein in seinen Plüschohren landen – auf Butenland läßts sich leben, da wird was geboten!

  6. Gabriele sagt:

    So kleine Jungs wie Paul bauen doch gern Sandburgen und, was Martin da treibt sieht aus wie ein imaginärer Stierkampf mit sich allein. Wie schön, daß sich Eure Tiere ganz frei und selbstbestimmt ihre Lieblingsbeschäftigen suchen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.