Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Butenland-Froschkönig

von Admin, am 03.04.2017.

Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Zeit, in der die Zahl der Butenländer spontan nach oben explodiert. Was sich allein in unseren Wassergräben tummelt, ist sagenhaft. Im Bild haben wir mal jemanden von den Damen und Herren festgehalten, die uns den ganzen Sommer über wieder so manches Abendkonzert geben werden. Und während man in den Konzerthäusern dieser Welt Mondpreise zahlen muss, bekommen wir das alles gratis. Was allerdings auch nur fair ist, denn selbstverständlich lassen wir die begnadeten Krötenkünstler mietfrei hier wohnen und stellen ihnen ihre Wasserappartments ganzjährig zur Verfügung. Alle reden von der Mietpreisbremse, aber wir setzen sie um!


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Der Butenland-Froschkönig”

  1. Ute sagt:

    Um Himmels willen, nicht kuessen – man kann nie wissen! Koennte ja was dran sein an den Maerchen!!

  2. ulla39 sagt:

    Ideen hast Du, liebe Ute! Also zum Küssen verleitet dieser Nachbar nicht unbedingt.

  3. iski sagt:

    @ulla39: wieso?? 🙂

  4. Inga sagt:

    Ich an seiner Stelle würde mich nicht küssen lassen, wenn die Gefahr bestünde, dadurch zum Menschen zu werden. Brrr, wär ja eklig…

  5. Eva sagt:

    Egal, ob geküsst oder ungeküsst: Hauptsache lebendig und nicht platt gefahren oder als Opfer in TVAs und Restaurants!

  6. Ute sagt:

    Eva – vergib meine Ignoranz, aber was ist „TVA“?? Hab‘ nachgeschaut und unter 127 Definitionen war nicht eine, die hier passt… Reine Neugierde meinerseits!

  7. Eva sagt:

    Ute: sei´glücklich, dass Du nicht weisst, dass „TVA“ für TierVersuchsAnstalt steht – auch mit Fröschen und Kröten werden schreckliche Dinge „für die Forschung und in der Medizinerausbildung“ auch heute noch angestellt…..

  8. Ute sagt:

    Danke, Eva, fuer die Information – mir war einfach das Akronym „TVA“ unbekannt. Amphibien werden hier in Grossbritannien auch in Universitaeten, Schulen und so weiter als „Lehrmittel“ und in Versuchen benutzt, zwanzigtausend pro Jahr. Zwanzigtausend kleine Seelen, die in ihrem qualvollen Leben nichts als Folterungen erfahren. Aber jetzt fangen besonders Schueler langsam an, dagegen zu rebellieren, mit gemischtem Erfolg….. Danke noch einmal fuer die „Aufklaerung“!

  9. Christine sagt:

    Fröschlein – da hast Du Dir einen super Tümpel erkoren – auf Butenland ist jedes Tierchen willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.