Denn Tiere sind keine Maschinen

Kuh-Wrestling mit Anna und Elsa

von Admin, am 23.03.2017.

Riesen-Skandal auf Butenland. Da wagt sich doch tatsächlich Elsa, gerade mal süße 4 Jahre alt, ohne Termin in die Chefetage der Herde und muht da im jugendlichen Ungestüm patzige Sprüche. So etwas geht natürlich gar nicht, und folgerichtig hat Anna (9 Jahre alt und eine der ProKUHristinnen im Rinder-Vorstand) mal kurz ihren innerlichen Stier losgelassen und mit gekonnten Wrestlinggriffen die übermütige Teenie-Kuh daran erinnert, wo ihr Platz in der Rangordnung ist. Tzzzz, die Jugend von heute, also wirklich. Zum Glück hat es Elsa dann aber begriffen, so dass Anna ihren desaströsen Powerbomb-Move nicht auspacken musste …


Kategorie: Allgemein

12 Antworten zu “Kuh-Wrestling mit Anna und Elsa”

  1. Ute sagt:

    Nah – simply ballroom dancing moved to pasture… 🙂
    Ach nee – einfach auf die Weide verlegte Gesellschaftstaenze… 🙂

  2. Christine sagt:

    Cool down Anna – die Kleine will doch nur spielen. Du köpfelst die zarte Elsa ja halb von der Weide – sie hats schon kapiert, dass Du das ältere, erfahrenere + kräftigere Kuhmädel bist.

  3. Dagmar sagt:

    Was mich fasziniert ist Elsas Rückwärtsgang.
    Wie sie so trittsicher ist, obwohl sie doch hinten gar keine Augen hat.
    Anna geht los wie eine Dampfwalze. Eine riesen Kraft muss in dieser Dame stecken.
    Ein starker, spannender Film. Danke.

  4. Heike sagt:

    Tja, war ein Versuch, Elsa….

  5. ulla39 sagt:

    Beim Zusehen ist mir doch glatt der Atem stehen geblieben! Und ich war etwas erleichtert, weil die Kontrahentinnen keine Hörner mehr haben. Wäre da nicht was ins Auge geraten?

    Ein atemberaubendes Video. Danke fürs Einfangen des Kämpfchens.

  6. Inga sagt:

    Vielen Dank für diesen spannenden Film, der lässt locker alle Seriendramen hinter sich! Mit welcher Ausdauer Elsa sich weigert, klein beizugeben, obgleich sie, wär’s eine gerade Linie, schon fast bis in die Nordsee gedrückt wird. Die Anna, die ich bislang eher als gemütliche Zuschauerin butenländischen Geschehens eingeschätzt habe, zeigt beeindruckende Kraft. Aber die Herdenleitung wird Elsa besser im Auge behalten, das ist der Nachwuchs.

  7. Petra Frank sagt:

    Elsa, Dir ist der Frühling und die Jugend in den Kopf gestiegen.
    Wolltest bestimmt mal Deine Grenzen austesten, oder?

  8. margitta sagt:

    das freut mich sehr, so eine rangelei zu sehen, die ja lebensnotwendig ist, um seine position zu finden.gerne mehr davon!

  9. Susanne sagt:

    Na, da wollte Elsa es aber wissen! Danke für`s Teilhabenlassen und Erklären!

    Schade, dass das Ende so schnell ist, gerade wo es spannend wurde, wie es wohl weitergeht, oder ob`s aufhört.

  10. Admin Admin sagt:

    Ich dachte spontan auch, dass mit Hörnern mehr passieren kann, aber da hat mich Karin gleich aufgeklärt. Rinder sind es gewohnt, mit ihren Hörnern Duelle auszufechten und da ist auf Butenland auch noch nie etwas passiert. Ganz im Gegensatz zu diesen Vergleichen mit dem Kopf, die enden immer mit Schädelbrummen. Die Natur hat sich also wie immer auch etwas bei den Hörnern gedacht und es perfekt umgesetzt, jedenfalls solange, bis der Mensch im Größenwahn da mal wieder rein pfuscht.

  11. Sigrid sagt:

    Es haben sich ja schon manche mit Anna (oder Frieda) versucht zu messen, doch Elsa ist wirklich selbstbewußt und ausdauernd. Wie ist das Ringen und Schubsen nun eigentlich ausgegangen?
    @Inga, ich glaube auch, daß Elsa Führungsqualitäten hat und eines Tages in die Herdenspitze aufsteigt. Bis dahin bleibt es spannend…

  12. Gabriele sagt:

    Trotz Rangordnungs-„Kampf“ scheint es den beiden Damen irgendwie Spaß zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.