Denn Tiere sind keine Maschinen

Immer wieder sonntags

von Admin, am 12.03.2017.

Profi-Streichlerin Emily überzeugt Paul Kuhney mal wieder so sehr von ihrem Talent, dass Elvira Huhn, Pumba und Pippilotta sich direkt auch einen Anschlußtermin abholen. Da kann sogar Mieke nicht länger widerstehen, schon allein weil sie sowieso immer mehr auftaut und geselliger wird. Wenn Emily uns im April nicht verlassen würde, dann könnte man fast über einen dritten Arm nachdenken. Aber beim Studium braucht man so etwas ja leider kaum und die OP lohnt deshalb nicht.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Immer wieder sonntags”

  1. Christine sagt:

    So liebevoll und mit ganzem Herzen dabei – das merken alle Vier- und fedrigen Zweibeiner doch sofort und kommen gleich voller Vorfreude zu Emily. Evtl. möchten sie so alle ihrer Lieblingskraulerin mitteilen, daß sie ganz oft von ihr besucht werden möchten.

  2. Sigrid sagt:

    Habt ihr gesehen, wie Pippilottas halb eingezogenes Schwänzchen wedelt? Langsam, ganz allmählich heilen die Wunden der Vergangenheit, dank der Liebe, Sicherheit und der vielen Streicheleinheiten, die sie jetzt bei Euch zuverlässig erfährt – welch eine Freude, das zu sehen!

  3. F. sagt:

    Was für ein Film! 🙂

    Kann man nicht eine Petition starten, dass
    Emily auf Butenland bleiben miuss?
    Sie könnte dort auch studieren; Kraulologie,
    Pumbamatik, oder Paulgebra.

  4. Ellen sagt:

    Also Emily hat auf jeden Fall magische Hände – jeder ist begeistert. So schade, dass Sie Butenland verlassen muß. Sie war und ist noch eine absolute Bereicherung für ALLE. Ich wünsche Ihr natürlich alles Gute für das bevorstehende Studium und der Kontakt bleibt ja bestimmt erhalten und ein Besuch ist vielleicht auch möglich. See you auf Butenland.

  5. Gabriele sagt:

    Liebe Emily, was werden Dich die Hof-Butenland-Tiere vermissen. Deine begnadeten Streichelhände und Deine Liebe werden schwer zu ersetzen sein. Trotzdem viel Erfolg bei Deinem Studium!

  6. Inga sagt:

    Da bleibt nur: hinten anstellen, solange Emily noch da ist.

    Alles Gute für das Studium, liebe Emily, und schau öfters mal vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.