Denn Tiere sind keine Maschinen

Mieke ist nun frei

von Admin, am 15.12.2016.

Ihr Leben ist alles was sie hat. Genauso wie unser Leben alles ist, was wir haben.

Mieke wurde lt. Rinderpass am 28.01.2002 geboren und lebte all die Jahre in Anbindehaltung. Sie hat einige Kälber zur Welt gebracht. Seit längerer Zeit wurde sie nicht mehr schwanger. Ihr Schlachttermin sollte im Januar sein.
Miekes Gangbild ist schlecht, die Klauen sind in sehr schlechtem Zustand und müssen dringend behandelt werden.

Viele Menschen haben mitgeholfen, damit Mieke von den Ketten befreit und ihr Leben leben kann. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben Mieke diesen Start in ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Das war eine superkuhle Aktion von euch allen. Danke.

Noch ein Hinweis für diejenigen, die fragten, warum Mieke ein solch kleines Euter hat:
Die Größe eines Euters hat mit dem Alter einer Kuh und der Zahl der geborenen Kälber nichts zu tun.
Wenn die letzte Geburt eines Kalbes längere Zeit zurückliegt, bildet sich das Euter stark zurück. Es gibt auch Kühe, die nie ein großes Euter ausbilden. Lady Welle, die in ihrem Leben 12 Kälber geboren hat und über 140.000 l Milch abgeben mußte, hat mittlerweile auch ein sehr

kleines Euter. Dies hat sich innerhalb eines Jahres stark zurückgebildet.


Kategorie: Allgemein,Arbeit,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

21 Antworten zu “Mieke ist nun frei”

  1. Ellen sagt:

    Schön, dass Miete angekommen ist. Es stimmt, sie geht wirklich richtig wackelig – aber das ist kein Wunder, wenn man so lange nur angebunden war. Es wird für sie richtig seltsam sein überhaupt frei zu laufen. Ich wünsche ihr ein gutes Ankommen und Pumba hat sie ja schon von der Nähe kennengelernt. Freue mich schon auf die nächsten Bilder, wenn sie sich ein paar Tage eingelebt hat.

  2. Rielle sagt:

    Ich habe den ganzen Tag an Mieke gedacht und auf Nachrichten von ihr gehofft. Sie ist einfach eine tolle Kuh! Sie wirkt für diesen aufregenden Tag doch recht ruhig und entspannt und hat so einen interessierten und wachen Blick während sie das Heu kaut. Auch mit Pumba nimmt sie ruhig und neugierig Kontakt auf. Dafür, daß ihr Leben bisher so wenig Abwechslung bot, nimmt sie das Neue mit erstaunlicher Gelasenheit in Augenschein. Hoffentlich ändert sich ihr Gangbild, wenn die Klauen behandelt worden sind. Ansonsten willkommen im Kuhparadies, liebe Mieke!

  3. Christine sagt:

    Ist das schön, dass Mieke gut auf Hof Butenland angekommen ist!!! So viele Willkommens-Muhs gab’s da gleich von allen baldigen Rinderkumpels – das hilft ihr bestimmt beim heimisch werden. Mieke geht freilich noch etwas wackelig, was sich sicher bessert, sie ist bei Euch in allerbesten Händen ♡. Klein-Pumba ist ja unerschrocken – begrüßt begeistert die große, neue Kuhtante. Das Heu schmeckt jedenfalls schon – guten Start liebe Mieke!

  4. Ute sagt:

    Oh, Mieke – I’m so,so happy for you!! One more soul on the good side of life! If only you could already understand and believe the permanency of your new situation! Nice touch by the way – Father Christmas delivering Mieke! / Oh, Mieke -ich bin so, so froh fuer dich!! Noch eine Seele auf der guten Seite des Lebens! Wenn du nur schon verstehen und glauben koenntest, dass deine neue Situation fuer immer ist! Nette Geste uebrigens, Mieke vom Weihnachtsmann geliefert zu kriegen!

  5. Karin sagt:

    Ich habe Tränen in den Augen bei diesen Bildern. Und meine Güte ist die süß mit ihren vielen Punkten :-)Alles Liebe, Mieke! Karin

  6. Heike sagt:

    Juchuu, Mieke ist da! Noch ein paarmal schlafen dann hat sich ein wenig Routine eingestellt und sie weiß dann alle und alles besser einzuschätzen. Ein kuhles Gemüt scheint sie ja zu haben. Freue mich auch schon auf viele schöne Fotos von ihr!!

  7. iski sagt:

    Ich habe auch Tränen in den Augen, das ist so berührend. Sie scheint mir eine ganz aufgeweckte, besondere Kuh zu sein – und süß ist sie ohnehin. Und ich bin sicher, dass sie bereits verstanden hat, dass dies der Beginn eines besseren Lebens ist und dass sie sicher ist. Das sagt ihr Blick in der Schlussszene, als sie das Heu kaut. Sie ist da zwar immer noch unsicher, aber doch schon voller Zuversicht und ohne Angst (glaube ich jedenfalls zu erkennen :-)). Ich wünsch ihr eine gute Nacht!

  8. Dagmar sagt:

    Liebe Karin,
    mir gehts genauso. Ich seh alles verschwommen.
    Habs nochmal ansehen müssen.

    Mieke hat so wache Augen!
    Aber mir kommts so vor als würde sie den Rücken hoch ziehen.
    Hat sie Bauchschmerzen? Ist es die Aufregung oder liegts an den Klauen?

    Ach Mieke, jetzt fängt Dein Leben an.
    Ich freu mich so für Dich.
    Schlaf gut, die erste Nacht in Freiheit.

  9. Gabriele sagt:

    Herzlich Willkommen schöne Mieke. Was für ein tapferes, interessiertes und aufmerksames Mädchen sie trotz der aufregenden Fahrt und dem neuen Umfeld ist. Ich weine vor Freude und habe Mieke an meinem Bildschirm gestreichelt. Liebe Mieke, jetzt wird alles gut und Deinen kommenden Geburtstag im Januar kannst Du in Freiheit erleben. Wenn Deine Klauen behandelt wurden und sich Deine Muskeln gekräftig haben, wirst Du bestimmt auch besser laufen können. Und vor allem die Sonne und die frische Luft helfen Dir gesund zu werden. Ich wünsche Dir und allen anderen eine gute Nacht! DANKE an Karin und Jan!!!!!!!!!!

  10. Gabriele sagt:

    Ich habe mir Miekes Ankunft noch ein zweites Mal angesehen und mir ist eben erst aufgefallen, dass sie keine Ohrmarken mehr trägt. Was für ein tolles Symbol für ihre jetzt beginnende Freiheit. Alles, alles Gute Du schönes Mädchen, wir freuen uns alle so sehr, dass Du endlich angekommen bist. Schlaf recht gut!

  11. Cornelia sagt:

    Wenn sie sich erholt, wird sie wohl sehr hübsch werden. Die Tupfen unter ihrem rechten Augen sehen aus wie eine Tränenspur – wenigstens ihre Hörner hat sie behalten dürfen…

  12. F. sagt:

    Mieke ist ein viel kostbareres Weihnachtsgeschenk als sämtliche Weihnachtsgeschenke, die man beim Juwelier kaufen kann!

    Möge sie schnell „ankommen“ auf Butenland!

  13. ulla 39 sagt:

    Noch ein langes Leben auf Butenland wünsche ich Dir, liebe Mieke!

    Endlich einmal ein Tiertransporter, der seine Fracht nicht in Schlachthöfe karrt, sondern in die Freiheit.

    Danke, Ihr Butenländer und alle SpenderInnen.

  14. Doro sagt:

    Willkommen liebe Mieke, nun bist du da, und alle begrüssen dich lautstark! Hoffentlich könnt ihr sie ganz schnell von ihren Schmerzen befreien, sieht jedenfalls so aus, als ob die Klauen vor allem hinten Probleme verursachen.
    Danke, liebe Butenländer, für euren kontinuierlichen Einsatz, wieder ein kostbares Leben gerettet!

  15. Inga sagt:

    Ich freu mich riesig, Dich endlich frei zu sehen, liebe Mieke! Lass es Dir gut schmecken und komm in Ruhe an. Es muss schlimm gewesen sein, die Gefährtinnen links und rechts zu verlieren und in eine ungewisse Zukunft zu fahren. Und jetzt all das Neue, die vielen höchst interessierten Gesichter, mal abgesehen von diesem kleinen Springinsfeld. Sie werden Dir gewiss helfen, sehr glücklich zu werden.

  16. F. sagt:

    Pumba ist ein reinrassiger „Kuhbegrüsser“. 😀
    Jede neue Kuh könnte ja eventuell ein Brötchen
    mitgebracht haben, das erstmal konfisziert
    werden muss.

  17. wolfgang sagt:

    Sooo eine hübsche und Liebe soooo schöööööön!

  18. Als einen der Ersten gleich mal Pumba kennen lernen…

  19. Susanne sagt:

    Süüüß, wie sie Pumba stupst. Tolle Bilder – DANKE!

  20. Melanie sagt:

    Das ist der wahre Sinn von Weihnachten, wertvoller als aller Kommerz. Danke an Alle die so etwas möglich machen, ich freue mich auf weitere Nachrichten von Mieke und allen anderen Butenland-Bewohnern.
    Frohe Weihnachten!!!

  21. Wolfgang sagt:

    Run Free liebe Mieke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.