Denn Tiere sind keine Maschinen

Im Advendstürchen Nr. 21 stand ein Körbchen für Mieke

von Admin, am 21.12.2016.

Mieke, geb. am 28.01.2002, lebt erst seit 6 Tagen auf Hof Butenland. Mieke lebte all die Jahre in Anbindehaltung. Sie hat einige Kälber zur Welt gebracht. Seit längerer Zeit wurde sie nicht mehr schwanger, deshalb war der Schlachttermin im Januar festgelegt.
Miekes Gangbild ist schlecht, die Klauen sind in sehr schlechtem Zustand und mussten dringend behandelt werden. Mieke zeigt haltungsbedingt deformierte Klauen, alte Geschwüre, sowie eine doppelt und dreifache Sohlenbildung. Ein Tier mit solchen Klauen bewegt sich so, als müssten wir auf unebenen, unterschiedlich großen Steinen laufen. Die Länge der Klauen zeigt, dass hier jahrelang nichts passiert ist. Mieke ist zurückhaltend, nimmt aber langsam Kontakt zu der Herde auf. Uns gegenüber ist sie deutlich zutraulicher geworden und lässt sich auch schon berühren.

15578228_1183869914984261_694286900706612244_o


Kategorie: Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

14 Antworten zu “Im Advendstürchen Nr. 21 stand ein Körbchen für Mieke”

  1. Gabriele sagt:

    Mieke, Du bist so süß und wunderschön. Ich freue mich so, dass jetzt ein schönes Leben, mit hoffentlich viel Bewegung an der frischen Luft, auf Dich wartet und Dein erstes Adventskörbchen hast Du auch schon bekommen. Dir, liebe Mieke, allen Hof Butenländer und allen, die diese Seiten regelmässig besuchen wünsche ich eine frohe Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr. Auch in Gedanken an all die Tiere, die dieses Jahr nicht überlebt haben und werden und die Tiere, die weiterhin ihr Dasein unter schlimmen Umständen fristen müssen.

  2. Ute sagt:

    So viel besser, Mieke – so viel besser! Du hast einen verdreckten Boden umgetauscht gegen frisches Stroh, schmutziges Trinkwasser gegen bestimmt ungewohnte Leckerbissen, die hassenswerte Sklavenkette gegen frische Luft in Freiheit, permanente Angst gegen ein beginnendes Gefuehl der Sicherheit, seelentoetende Langeweile gegen neue, ungewohnte, erfreuliche Eindruecke – ein Glueckspilz unter Millionen von Kuehen, fuer die nie ein guter Stern strahlt. Wie goenne ich es dir!!!

    Ulla – wohne nicht allzu weit von der schottischen Grenze, in der von Wetter und Politikern verunguenstigten noerdlichen Haelfte Englands (und etwa eine Stunde kombinierte Busfahrt und Laufweg entfernt von einem neu „entsprungenem“ veganischem Geschaeft -oh joy:)! ) Mehr Information ungern ueber das Internet – Entschuldigung!

  3. Christine sagt:

    Wie schön Miekes‘ Adventskörbchen ist und es gefällt ihr sehr! Schaut mal in diese beseelten Augen – wenns nur allen Tieren so gut wie auf Hof Butenland gehen könnte …

  4. Sigrid sagt:

    ♡ Mieke ♡- so ein wundervolles, zauberhaftes Wesen, wie sie leuchtet und strahlt im Sonnenlicht! Auch wenn sie es noch nicht ganz fassen kann, nimmt sie ihr Glück doch voll und ganz an. Ich könnte sie immerzu anschauen und bin euch so dankbar für ihre Rettung!

  5. Inga sagt:

    Ja, es ist ein Wundern in dem Blick: Dieses alles – für mich? Für Dich, liebe Mieke, und dann auch ein bisschen für uns hier, die wir einfach nur froh sind über Deine Rettung. Danke auch noch einmal von mir, Butenland.

  6. wolfgang sagt:

    Mieke ist ein ganz bezauberndes Wesen.
    Soo schöön das sie nun die Sonne spürt und die frische Luft auf Hof Butenland und das komfortable Spezialeinstreu in den schönen Offenställen.
    Zweifelos eine ganz wertvolle Seele die hier von den Butenländerinnen/ern und allen UNterstützeinnen/ern gerettet worden ist.
    14 Jahre in Anbindehaltung auf verdreckten Boden mit verschmutztem Wasser kranken Klauen und total vernachlässigt-
    Jetzt wirds ganz schön werden für die Liebe Mieke und die Liebe der Butenländerinnen/ern
    wird für sie scheinen wie die Sonne!
    Und bestimmt findet sie einen Freund oder Freundin dort, endlich Frei .
    Alles Guhte und vergiss bitte die Not und Pein welche Dir früher angetan worden ist von den rücksichtslosen und unmenschlichen Tierausbeutern.

  7. ulla 39 sagt:

    @ Ute, liebe Ute, vielen Dank für Deine Antwort. Dir geht es „da oben“ immerhin wohl ein wee bit besser als Deinen Nachbarn auf der anderen Seite der „Grenze“. Ich bin neugierig geworden. Wenn Du magst, kannst Du gern Karin um meine eMailadresse bitten.
    Das war’s eben in einiger Eile.

  8. Ute sagt:

    Ulla – nur ganz schnell eine Antwort. Darf ich mir das ueberlegen? Siehst Du, ich habe eine Art „Bammel“(?) vor dem Internet, der schon ins Unvernuenftige ueberlaeuft… Aber, wenn ich das tue (und es ist eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich), wird es wohl im Januar sein – wie ich verstehe, haben Karin und Jan gerade ziemlich zu tun. Ist das in Ordnung? Danke fuer die Hand, die Du mir da gereicht hast! Es ist geschaetzt!

  9. Susanne sagt:

    Diese Kuh ist wunderschön (ich wollte genau das schreiben und lese, dass das viele hier finden). Sie weiß wohl garnicht wie ihr geschieht nach all den Jahren des angebundenseins; kriegt sie jetzt sogar Geschenke! Manche Lebenwesen haben seeehr viel Glück -andere nicht. Ihr macht das GUT!

  10. ulla 39 sagt:

    Entschuldigung, muß noch mal privat @Ute schreiben: Laß Dir Zeit zum Überlegen! Und Zeit, Karin zu bitten. Mit den Butenländer_Menschen möchte ich um diese Jahreszeit nicht tauschen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ,,,

  11. Heike sagt:

    Was für eine schöne Kuh! Diese hübschen Pünktchen, vor allem auf der Nase haben es mir angetan. Und sie sieht so jung aus!
    Ich freu mich sehr für sie! Und das hier so viele das auch so sehen finde ich auch ganz toll, lässt einem nicht so einsam fühlen.
    Vielen, vielen Dank nochmal an allen Butenländern!

    ]:#

  12. Dagmar sagt:

    So glänzende Augen! Wie Kinder vorm Weihnachtsbaum.
    Frisch gebürstet ist sie auch.
    Mieke, Du bist eine Schönheit!

  13. Sabine sagt:

    Das ist ein sehr schönes Bild,die hat besonders entzückende Puschelohren und auch wenn sie noch etwas verunsichert ist ,muss sie sich nur Milla anschauem mit ihren zarten 25 ,wie die das alles genießt ,immer wieder unglaublich und wunderschön anzusehen,wie diese Tiere nach dem ganzen Leid soviel Lebensfreude wieder entwickeln und geniessen können,jede/r auf seine Art,schön dass es Hof Butenland gibt ,das gibt mir Hoffnung …

  14. Sabine sagt:

    Ich wünsche euch allen eine freidvolle schöne Weihnachtszeit und ganz viele schöne Momente mit ganz vielen besonderen veganen Köstlichkeiten!
    Und noch eins,liebe Katrin, Dein/euer Buch mit den vielen Geschichten und veganen Rezepten ist grandios,danke für deine Mühe und euer unermütlichen Glauben an eine besser Welt.Respekt und Liebe sende ich euch von Herzen.Ich hoffe, ich lerne euch und eure Herde mal kennen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.