Denn Tiere sind keine Maschinen

Ich, Karin von Hof Butenland stehe mit meiner Geschichte im aktuellen Veganmagazin:

von Admin, am 21.12.2016.

Das Veganmagazin ist in größeren Zeitschriftenläden, oder hier im Abo erhältlich:http://veganmagazin.de/

ef9a0115

ef9a0095

ef9a0098

ef9a0102

ef9a0105

ef9a0109

ef9a0113


Kategorie: Allgemein,Presse und TV

10 Antworten zu “Ich, Karin von Hof Butenland stehe mit meiner Geschichte im aktuellen Veganmagazin:”

  1. Gabriele sagt:

    Die Fotos, vor allem Karin und Paul, und die Überschriften machen neugierig aufs Lesen. Schade nur, dass die Leser immer nur die sind, die bereits von diesen grausamen Zuständen wissen, denn den anderen ist das ja leider alles egal.

  2. Christine sagt:

    Habs schon gelesen und versteh‘ jetzt, warum Karin oft sehr ernst wirkt – diese blauen Augen mussten schon viel Schlimmes sehen. Ist ein sehr ehrlicher und berührender Bericht – Du bist ein selbstloser Erdenengel für Tiere und wir alle hier schätzen und mögen Dich wirklich sehr!!!♡♡♡

  3. Inga sagt:

    Noch schöner wäre gewesen, Dich auf dem Cover zu sehen, liebe Karin, aber ich werde das Heft trotzdem finden!

  4. Sigrid sagt:

    @Inga: Genau, das dachte ich auch: Karin als „Covergirl“ und eines der vielen tollen Rindermodels, das wäre kuhl von Vegan!
    Liebe Karin, für uns bist du jeden Tag auf der ersten Seite, der Butenlandseite!

  5. Ellen sagt:

    Hallo Karin, ich kann mich nur der Meinung von Sigrid anschließen. Jeden Tag Einsatz für die Tiere. Einfach bemerkenswert!!!! Ich werde versuchen, das Magazin zu besorgen, um den Artikel natürlich zu lesen.

    Frohe Weihnacht für alle Butenländer!!!! Großartige Arbeit und unermüdlichen Einsatz. Ich würde mir wünschen, dass die Unterstützer von Butenland zahlreich zunehmen und die Arbeit wertschätzen.

  6. Eva sagt:

    Den eigenen Prinzipien treu zu bleiben und unbeirrbar für Ziele zu kämpfen und sich nie zu verbiegen: das nenne ich konsequent und vorbildlich – Respekt!

  7. F. sagt:

    Karin for President!

  8. Doro sagt:

    Ich kaufe seit Jahren keine Zeitung oder Zeitschrift, lese auch keine. Aber diese Ausgabe kann ich mir nicht verkneifen….
    freu mich drauf, dich, Karin etwas näher kennenzulernen!

  9. Dagmar sagt:

    Ich wollte heute zum Bioladen, der auch dieses Magazin verkauft.
    Der Berg war dick vereist, aber mein Auto auch.
    Über 1 cm Eis über das ganze Auto. Hat ausgesehen wie in Aspik (ja, ich weiß, ist nicht vegan.)
    Werde mir diese Zeitschrift nach Weihnachten zulegen. Bin gespannt.

  10. iski sagt:

    Die Welt krankt an der Machtgier, dem Eigennutz und der Feigheit der Menschen. „Wenn du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst du selbst ein Teil des Problems“ (indianische Weisheit). So gesehen bräuchte die Welt unendlich viel mehr Menschen wie Karin, die sich über geltendes „Menschenrecht“ hinwegsetzen zu Gunsten einer übergeordneten Moral, die alle Lebewesen und das Wohl der Erde einschließt!
    Der Artikel, obwohl noch nicht ganz gelesen,macht mich betroffen und nötigt mir Respekt ab. Chapeau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.