Denn Tiere sind keine Maschinen

Wenn ich sehe

von Admin, am 22.11.2016.

Wenn ich in die Augen eines Tieres schaue, sehe ich kein Tier. Ich sehe ein Lebewesen. Ich sehe einen Freund. Ich fühle eine Seele.

Anthony Douglas Williams

15168818_1149237548447498_6851770936542886543_o


Kategorie: Allgemein,Arbeit,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

7 Antworten zu “Wenn ich sehe”

  1. ulla 39 sagt:

    Was die Zukunft wohl bringen mag?

    Von Herzen wünsche ich Euch beiden und Karin und allen auf Butenland, daß sie Gutes bringt.

  2. Inga sagt:

    Gemeinsam sinniert es sich bestimmt besser. Hoffentlich drücken keine Sorgen, liebe Lara, lieber Jan.

  3. Rielle sagt:

    Was für ein wunderschönes Bild! Ich kann die Verbundenheit spüren.

  4. Dagmar sagt:

    Soweit ich mich erinnere, war das keine leichte Zeit für Jan.
    Gut, wenn man dann Tiere hat, die einfach nur da sind und einem ruhig beistehen.

  5. wolfgang sagt:

    Ein sehr schönes Bild das zeigt das alle Lebewesen in dieselbe Richtung schauen gerade auch philosophisch.
    Aber auch viel Zuneigung und Vertrauen zwischen Lara und Jan bestehen.
    Jan ist für Lara da und Lara ist für Jan da vielleicht auf eine andere Art die wir Menschen nicht wahrnehmen können aber jeder kann ihre tiefe Verbundenheit spüren meine ich.
    Einfach wun-der-bar alle Beide!

  6. Christine sagt:

    So ein schönes Bild voller Verbundenheit und Liebe!

  7. Gabriele sagt:

    Ein wunderbarer Spruch zu einem wunderschönen Foto!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.