Denn Tiere sind keine Maschinen

Diese sehenswerte Dokumentation lief gestern Abend auf Arte

von Admin, am 20.11.2016.

Die Dokumentation zeigt, wie sich die Beziehung zwischen Mensch und Tier verändert hat und beleuchtet kritisch, was der Wunsch nach der Hochleistungskuh in der Landwirtschaft konkret für die Tiere bedeutet.

http://www.arte.tv/guide/de/062229-000-A/das-leben-der-kuhe


Kategorie: Allgemein,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Presse und TV,Rinder

2 Antworten zu “Diese sehenswerte Dokumentation lief gestern Abend auf Arte”

  1. Marita Zink sagt:

    Wenn ich mir das ansehen, muss ich an Max Liebermann denken, der da sagte: „Ich kann gar nicht so viel fressen,wie ich kotzen möchte“. Angesichts der Taten zu denen ein Mensch fähig ist, schäme ich mich immer mehr zu dieser Spezies zu gehören.

  2. Gabriele sagt:

    Schau mir sowas lieber nicht an, da kommen doch immer schreckliche Bilder drin vor. Ich halte diese Bilder kaum aus, was mögen erst diese armen Tiere ertragen müssen, denen so etwas angetan wird.
    @Marita: Wie recht der Max Liebermann doch hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.