Denn Tiere sind keine Maschinen

Machs gut, kleiner Oskar

von Admin, am 14.08.2016.

Der kleine Findling Oskar ist heute in sein neues zuhause gefahren:

In den letzten Tagen hat sich Oskar gut erholt. Er wurde von Gästen rundum betreut und gepflegt. Da war es keine Frage, dass sie sich nicht mehr von ihm trennen wollten. Oskar fährt in ein Katzenleben mit Garten und zwei weiteren Katern. Die Ohrenentzündung ist fast abgeklungen, auf einem Auge kann er sehen, auf dem anderen Auge stösst sich die Hornhaut ab. Er wird weiterhin tierärztlich betreut.

Hier zu sehen, wie Oskar sich von seinen Freunden verabschiedet.


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Machs gut, kleiner Oskar”

  1. Doro sagt:

    So sehr es mich auch freut, dass er ein schönes neues Zuhause gefunden hat, so schade finde ich es, dass sein Werdegang jetzt nicht mehr mitzuerleben ist…ich habe gerade „Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden“von Jutta Ziegler gelesen, und kann dieses Buch nur allen, denen die Gesundheit ihres Hundes +/o. Katze am Herzen liegt, empfehlen! Schönen Sonntag euch allen!

  2. Rielle sagt:

    Lieber Oskar, ich freue mich sehr, daß Du eine Familie gefunden hast, die Dich lieb hat und sich gut um Dich kümmern wird. Alles Gute für Dein weiteres hoffentlich langes und glückliches Leben.

  3. Ellen sagt:

    Oskar hätte gut auf den Butenlandhof gepasst, aber ich kann nur zu gut verstehen, dass man sein Herz an den Kleinen verlieren kann und Hauptsache er kommt in ein gutes Zuhause, wo er sich wohl fühlt.

  4. Inga sagt:

    Gute Reise, kleiner Oskar, ich wünsch Dir ein glückliches langes Leben in Deiner neuen Familie. Hast in der kurzen Zeit auf Butenland schon fast alle Herzen gewonnen (bei den Enten bin ich mir nicht sicher…), aber anderswo warten sicher auch gute Freunde auf Dich.

  5. Gabriele sagt:

    Das sind ja halbwegs gute Nachrichten. Schade, dass nur das eine Auge gesund ist. Wer putzt denn den kleinen Oskar am Anfang da so hingebungsvoll?

    Ja, ich finde es auch sehr schade, dass Oskar nicht auf Butenland bleibt wünsche ihm aber ein ganz liebevolles neues Zuhause. Alles Liebe kleiner Oskar gebe ich Dir mit auf Deinen Weg. Vor allem werde bald ganz gesund und vergesse die Butenländer nicht, denn ihnen hast Du Dein Leben zu verdanken wie so viele andere Tiere vor Dir.

  6. Sylvia sagt:

    Na so was, kaum angekommen und schon wieder weg.
    Kleiner Oskar, Du hast ja so viel Glück gehabt. Mach´s Gut in Deinem neuen Katerleben und bei Deiner neuen Familie. Werde und bleibe schön gesund.
    Lass mal von Dir hören.

  7. Dagmar sagt:

    Der kleine Oskar ist noch jung und wird sich dran gewöhnen, nur auf einem Auge zu sehen.
    Ich bin froh, dass das andere nicht auch noch kaputt ist.
    Es ist auch schön von den Gästen, dass sie Oskar aufnehmen.
    Ich hatte auch schon blinde und halb lahme Katzen in meinem Asyl. Katzen sind flexibel, sie „strecken sich nach der Decke“.
    Er wird sich wohl fühlen mit zwei großen Onkels.

  8. Christine sagt:

    Machs gut, kleiner Oskar. Schön, daß Du in Deinem neuen Heim dann schon zwei Katerkumpel hast, die Dich genauso liebhaben und behüten wie alle Butenländer.
    @Hallo Doro: Das Buch von Jutta Ziegler ist in der Tat sehr umfassend und informativ – habs vor drei Jahren auch gelesen. Mag auch die Bücher von Wolfgang Becvar sehr gern – er behandelte Tiere naturheilkundlich, mit Akupressur, Blütentherapie etc.

  9. Admin Admin sagt:

    Hallo Gabriele,

    Eddy putzte Oskar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.