Denn Tiere sind keine Maschinen

Wie geht es Milla, Marte und Maret, die seit Mitte März 2016 auf Hof Butenland leben, und bis dahin nie Weidegang erleben durften?

von Admin, am 13.06.2016.

Maret, 19 Jahre alt hat in Katinka, 12 Jahre alt ein kuhscheliges Kopfkissen und eine beste Freundin gefunden.
Milla, 25 Jahre alt entgeht mit ihren KuHlleraugen nichts, ist aber inzwischen entspannter und genießt die Weite der Prärie.
Marte liegt oft ausgestreckt und gemütlich wiederkäuend im tiefen Gras.


Kategorie: Allgemein

12 Antworten zu “Wie geht es Milla, Marte und Maret, die seit Mitte März 2016 auf Hof Butenland leben, und bis dahin nie Weidegang erleben durften?”

  1. Ulla39 sagt:

    Wie hat sich der Gesichtsausdruck der drei betagten Damen zum Besseren verändert! Ich wünsche ihnen noch ein ganz laaaanges Leben auf Butenland !

  2. F. sagt:

    Ich kann mich Ulla39 nur anschliessen.

  3. Heike sagt:

    Ob Maret und Katinka wissen wie ähnlich sie sich sind? Wie Schwestern. Gleich und gleich gesellt sich gern, sagt man ja.
    Es ist soo schön zu sehen wie die alten Ladys sich entwickeln und schliesse mich auch an!

  4. Dagmar sagt:

    Ganz klar.
    Marte gehört zur Rasse des Butenländischen Schnurr-Rindes.
    Ein schönes Betthupferla ist dieser Film!

  5. Inga sagt:

    Könnt ich das Schnurren doch hören! Im Übrigen unterschreib ich Ullas Worte auch. Es ist deutlich zu sehen, wie wohl sich die alten Damen fühlen.

  6. Annette sagt:

    Ich freue mich so für die drei. Sie machen wirklich schon einen viel entspannteren Eindruck. Maret ist ja wirklich der Knaller! Wie sie genüsslich ihren süßen Kopf auf ihrer Freundin Katinka ablegt. Und Milla ist sowieso eine ganz besondere. Schön, dass Marte zwischendurch ihren Kopf schon gemütlich ablegen will – bald macht sie vertrauensvoll ihren Mittagsschlaf auf der Weide.

    Bei diesem Video fällt mir gerade besonders auf, dass scheinbar nicht alle eine Ohrmarke tragen – Katinka und Milla scheinen keine zu haben, oder? Schön und wünschenswert wäre es ja, wenn auf Hof Butenland auf die Marken ganz verzichtet werden dürfte, nicht wahr?!

  7. wolfgang sagt:

    So ein schöner Film, eine Kuhdame schöner und relaxder wie die Andere und die Milla schaut mit ihren tollen Augen aus wie eine tolle und weltberühmte Kuhdiva!
    Sie sind im Kuhparadies und nun wünsche ich Ihnen ganz ganz viel Gesundheit, whouw was für ein Glück nach Jahrzehntelanger Dunkelhaft und Kettenanbindung!

  8. Thekla sagt:

    Ein schöner Film, auch ich freue mich für die 3 Damen. Auch schön, dass sie noch Freundschaften schließen können.
    Ist Katinka nicht auch die Ersatzmutter für Emil? Wo ist er denn?
    Habe lange nichts von ihm gesehen.

  9. Gabriele sagt:

    Sind das schöne Bilder, die drei alten Damen so entspannt und glücklich zu sehen. Milla mit ihren hochglanzpolierten tollen Hörnern, ein herrliches Bild. Ja, ihre Gesichter haben sich zum positiven verändert, kein Wunder Dank der guten Pflege all der Butenländer-Engel.

  10. Gabi sagt:

    Für die drei freue ich mich sehr.
    Das haben sie und alle anderen Tiere wirklich verdient.
    Traurigkeit ist aber auch dabei, weil Maja dieses Erleben nur ganz kurz vergönnt war. Oft habe ich ihr schönes Bild vor Augen.
    Genießt Euer Leben auf Butenland, Ihr Schönen!

  11. Doro sagt:

    Wie schön, wie schön, wie schön!!! Sehr berührend, die zunehmende Entspannung der drei Ladies miterleben zu können! Danke für diesen wunderbaren Film!

  12. Christine sagt:

    So friedvolle Bilder – die Kühe schaffen, was wir Menschen oft nicht gebacken bekommen – Freundschaft, mit offenem Herzen auf andere vorurteilsfrei zuzugehen.
    Katinka ist eine liebe Freundin – nicht nur für Klara, auch Maret läßt sie mitkommen. Milla hat so wunderbare glänzende runde Augen und sie wirkt um Jahre jünger. Marte relaxt und zeigt uns ein wirklich hübsch gezeichnetes Damenbäuchlein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.