Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Rinder sind los….

von Admin, am 13.04.2016.

Bereits seit Mitte März (Video) können alle 46 Rinder wieder auf die Weiden. Bis vor einigen Tagen haben wir die Herde noch zur Nacht in den Stall geholt, denn erst jetzt beginnt das Graswachstum. Jetzt können sie selbst entscheiden, ob sie noch zur Heuraufe auf den Hof, oder im Stall übernachten möchten.


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

11 Antworten zu “Die Rinder sind los….”

  1. Gabriele sagt:

    Ein schönes Video und eine tolle Herde. Alle strotzen vor Freude, Gesundheit und Übermut. Was es doch ausmacht, wenn Tiere sich frei entfalten dürfen. Dieser Anblick macht mich glücklich und traurig zugleich, denn immer denke ich auch an alle anderen, denen es nicht so gut geht.

  2. Ursula sagt:

    Ich spüre Lebensfreude pur. Wo sind Jette, Klein-Anton
    und der Rest der Bande?

  3. Dagmar sagt:

    Die Frühlingsfilme sind immer wunderbar anzusehen. Mit dem Flitzerind Jule ist aber dieses Jahr ein neuer Aspekt hinzu gekommen.
    Ich dachte auch, Anton gehört zu den Flitzerindern 🙂

  4. Ulla39 sagt:

    Welch ein Bewegungsdrang bei Jule.

    Anton kann vielleicht bei Jule noch nicht so mithalten, weil er doch neulich…

  5. Annette sagt:

    Klein-Julchen ist ja wirklich ein Wirbelwind. Täusche ich mich oder ist ihr Bewegungsdrang wirklich außergewöhnlich. Es ist unübersehbar, wie viel Spaß ihr das Rennen und Springen macht. Zwischendurch sieht man sie nur noch als weißen Punkt in der Ferne und ehe man sich versieht – zack – ist sie wieder da :-)))

  6. Inga sagt:

    Was für eine Frühlingslust, da lacht das Herz beim Schauen. Die Erde mit dem frischen Gras muss herrlich duften, und die ganze weite Freiheit bringt junge Beine zum Springen. Anton rennt bestimmt auch bald mit.

  7. Thekla sagt:

    Da kann ich nur Pelle aus Ferien auf Saltkrokan zitieren, der sagt: „Ich habe so ein Gerenne in meinen Beinen.” Wie zu sehen ist, geht es nicht nur Menschenkindern so.

  8. wolfgang sagt:

    Whouw da ist aber was geboten, das ist Lebensfreude pur!
    Anna und Lara sind das Temerament in Person.
    Chaya? rangelt mit Martin und schiebt ihn fast von der Weide.
    Klein Jule ist superschnell, sie fliegt förmlich übder die Weide und macht lustige Kapriolen dabei und muht dabei noch deutlich vernehmlich.
    Ja und wer will kann nachts die Sterne und den Mond anschauen!

  9. naficeh sagt:

    jule, so wie du hüpfst und rast, hüpft und rast mein herz vor freude bei deiner freude und deinem glück. für dich kann das leben gar nicht schöner sein. und mein leben machst du mit deinen freudensprüngen heute auch glücklicher.
    butenland macht glücklich. mensch und tier.

  10. Ellen sagt:

    Eine Einstimmung auf Frühling und Lebensfreude pur. Jule ist wirklich super und es macht so viel Spaß ihr beim Herumtoben zuzusehen. Ein so großes Glück, dass sie es nach Butenland geschafft hat. Glückliche Momente und wunderbar, dass es Butenland und seine Menschen gibt.

  11. Christine sagt:

    Frühling auf der Weide ist ja herrlich – da schubbern sich die Kuhdamen verzückt im Gras wie kleine Kätzchen, es wird emsig mit Martin geköpfelt und Klein-Jule macht fröhliche, kuhle Bocksprüngchen und fliegt förmlich über die Weide. Sie hat soooo enorm viel Freude und Spaß – ist das schön, anzuschauen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.