Denn Tiere sind keine Maschinen

Rinder auf dem Kuhdamm – Kommentiert und vorgestellt von Rosa – Mariechen:

von Admin, am 19.03.2016.

In der kleinsten Nebenrolle, wie so oft die kleine „Bildstörung“ Pumba, sowie Regieassistent Martin, der die Linse poliert……
Und wer genau darauf achtet ( ab Min.2:10), sieht die neue Besetzungsliste mit Lenchen und dahinter Lady Welle, die inzwischen in die große Herde umgezogen sind.


Kategorie: Hunde,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

8 Antworten zu “Rinder auf dem Kuhdamm – Kommentiert und vorgestellt von Rosa – Mariechen:”

  1. Christine sagt:

    Ein saukuhles Video top kommentiert von Rosa-Mariechen – Pumba leitet es ein und marschiert hocherhobenen Hauptes schon des öfteren durchs Bild – Martin war ja diesmal voll nah am Geschehen – das muß Ochs schon genauestens abklären, was da alles gefilmt wird – Mattis schaute auch schon sehr neugierig, was da abläuft, Klara freute sich wie Julchen auf die Weide und auch die schmale Lady Welle ist dabei.

  2. Dagmar sagt:

    Ein so schöner Film!
    Rinderparade mit Hund, kommentiert von der rosa Kuh.

    Lenchen ist inzwischen ganz gut zu Fuß und mir scheint, dass ihr Euter kleiner geworden ist.
    Jette ist so klein! Liegt das an Mangelernährung, oder ist das die Rasse?
    Seh ich das richtig, dass das linke Horn von Martin auf dem Schädel aufliegt? Drückt das nicht?

  3. Karin sagt:

    Hallo Dagmar,
    Martins Horn drückt noch nicht. Bei der Blutuntersuchung Anfang des Monats konnte noch ein Bierdeckel zwischen Horn und Haut geschoben werden. Ja, Jette ist klein und dünn. Und sie war viel zu jung um sie künstlich zu schwängern.Sie zeigt schon jetzt in beiden Hinterbeinen spätere Gelenkprobleme. Da kommt vieles in der vorherigen Haltung zusammen….Lenchen hat sich gut entwickelt und sie hat zugenommen.Bei Lady Welle müssen wir abwarten, ob sie dann endlich mit energiereichem Gras im Frühjahr an Gewicht zunimmt.. Sie macht uns schon Sorgen.

  4. Dagmar sagt:

    Liebe Karin,

    danke für die Antwort.
    Irgendwie ist Lady Welle in dem ganzen Getümmel der letzten Zeit unter gegangen.
    Ich würde sie gern öfters hier im Tagebuch sehen.
    Dann würden auch andere öfters an sie denken.
    Gedanken sind Energie.

  5. Inga sagt:

    Herzlichen Dank allen Beteiligten vor und hinter der Kamera!

  6. Ellen sagt:

    Ein tolles Video – Einstimmung auf die „grüne“ Zeit auf der Weide. Die ganze Herde wird dem Gang über den Kuhdamm entgegengefiebert haben. Super Aufnahmen. Danke!

  7. wolfgang sagt:

    Ein wunderbarer Kuhwalk und gut kommentiert von Rosa Mariechen.
    Muss halt noch ein bisschen grüner und saftiger werden die Natur aber die Zeit wirds schon bringen.
    Der Martin hat mit seiner Zunge die Kamerafrau persönlich begrüßt.
    Hoffentlich kann Jette die Folgen der Zwangsschwangerschaft ausgleichen die obendrein noch viel zu früh war.
    Ein gemütlicher Kuhwalk.
    Und klein Jule läuft auch prima mit!

  8. Gabriele sagt:

    Hallo all` ihr süßen kleine, grossen, bunten, schwarz-weissen, braunen, dünnen, dicken, zarten Schönheiten. Wie schön, dass Ihr mehr und mehr die Welt auf den Weiden genießen könnt. Ich hoffe auch, dass Lady Welle sich noch mehr erholen wird. Jedoch macht sie schon einen recht aktiven Eindruck, wenn sie auch immer noch ein wenig klapprig aussieht. Sicher spürt sie endlich wie schön das Leben sein kann und dieses Gefühl gibt ihr bestimmt Kraft, Zuversicht und weckt hoffentlich ihre Lebensgeister. Weiterhin alles Liebe für Dich Lady Welle und für alle anderen natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.