Denn Tiere sind keine Maschinen

Jule, kuhmmunikativ unterwegs………

von Admin, am 28.02.2016.

Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

11 Antworten zu “Jule, kuhmmunikativ unterwegs………”

  1. E. sagt:

    Das Vertrauen von Mama Jette in die Menschen und Artgenossen muss schon richtig tief sein, dass sie Jule ohne Aufsicht in der Nähe anderer Kühe und Menschen lässt. Da haben die Butenländer wirklich schöne Arbeit geleistet. 🙂

  2. Ursula sagt:

    Julchen ist ein süsser Feger. Sie mischt den Kuhstall
    ganz schön auf und legt sich gern mit den Grossen an.
    Es macht Spass, ihr dabei zuzusehen.

  3. Ellen sagt:

    Es ist so schön zu sehen, dass sich die Kleine so frei bewegen darf und eine Frohnatur ist.

  4. Dagmar sagt:

    Jetzt wird es aber Zeit, dass der Frühling kommt und alle raus auf die Weid können.
    Julchen, da kannst du dann grenzenlos flitzen.
    Klara übt „Zicken“ mit Jule und Jette hat mal ein paar Minuten für sich.

  5. Inga sagt:

    Und heute steht Sozialverhalten auf dem Stundenplan. Wie gut, dass Jule so viele nette Lehrerinnen hat. Ja, jetzt fehlt nur noch Frühling, große Pause und ein Spielgefährte auf der Weide.

  6. margitta sagt:

    wie schön, soviele „tanten“ zu haben, die ihr auch zeigen, wo die grenzen sind. schade, dass julchen so alleine ist, sie bräuchte eigentlich ihregleichen, dann könnte sie sich viel besser ausprobieren.

  7. Dagmar sagt:

    Liebe Margitta,

    in 2 Wochen kommt der Herzbube nach Butenland. Mit dem kann sie dann toben.
    Da freu ich mich drauf!
    Paul und Emil werden bestimmt auch dabei sein.

  8. wolfgang sagt:

    Wunderbar so viel Lebensfreude und Klara Sternennase spielt mit ihr und stubst anschließend die Kamerafrau.
    Jule ist voller Energie und ganz lebenslustig so wie es sein muss, das ist so schön so ein gesundes Kälbchen!

  9. Annette sagt:

    Wunderschön, der süßen Frohnatur (danke Ellen, der Begriff trifft’s haargenau :-)) dabei zuzuschauen, wie sie sich und alles ausprobiert…

  10. Christine sagt:

    Herrlich, wie übermütig Julchen im Riesenstall durch die Gegend fetzt und mit Klara Faxen macht – da hat Klein-Jule nicht so viel Respekt, wie vorm Rosa-Mariechen! Vielleicht liegts auch an der Fellfarbe von Klara – sie sieht Julchens Mama Jette ja doch schon sehr ähnlich. Und – Klara ist eine ganz ganz ganz Liebe!!!

  11. Gabriele sagt:

    Für mich der schönste Anblick, ein glückliches, gesundes, freies Tier so fröhlich herumlaufen zu sehen. Wie wunderschön Julchen gedeiht und wächst, eine grosse Freude, das miterleben zu können. Danke an die Butenländer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.