Denn Tiere sind keine Maschinen

Bei Schmuddelwetter:

von Admin, am 05.02.2016.




Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Schweine

15 Antworten zu “Bei Schmuddelwetter:”

  1. Dagmar sagt:

    Da haben Eure Tiere aber Pech. Bei uns ist strahlend blauer Himmel und 5 Sonnenstunden angesagt.
    Ich schick Euch einfach ein Fuder Sonnenschein in den Norden. Ok?

  2. Inga sagt:

    Das Glück an der Waterkant: Es dauert nie endlos lange. Und so lange kann kuh es offenbar gemütlich aushalten.

  3. Ellen sagt:

    Bei uns war auch fieses Wetter. Schön, dass sie so einen gemütlichen Stall mit ausreichend Platz haben.

  4. Ursula sagt:

    Es ist einfach schön zu sehen, wie gut es den Tieren auf Butenland geht. Das sind Fotos wie von einem anderen Planeten.
    Und doch sind meine Gedanken bei all den anderen Tieren,
    denen der Mensch die Seele abspricht, die Würde raubt,
    den Atem nimmt.
    Nachricht der Schande: „Der wachsende Fleischexport führt
    zu Rekordzahlen in deutschen Schlachthöfen, die 2015 so
    viel wie nie produzierten…“
    Quelle: Statistisches Bundesamt

  5. wolfgang sagt:

    So schöne lichtdurchflutete und schöne Offenstallanlagen.
    Hier möchte man Kuh sein!
    So konfortabel und erst der gute Zimmerservice.
    Endlos schön!

  6. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,

    Dein Beitrag liest sich wie ein Pflaster auf die traurigen, ja schlimmen Gedanken, die durch Ursulas Beitrag hoch gekrochen sind.
    Ich gebe Euch beiden Recht und freu mich an Hof Butenland.

  7. wolfgang sagt:

    Liebe Dagmar,

    Natürlich hat Ursula Recht und vielerorten wird es immer schlimmer aber wenn wir den Hof Butenland nicht hätten würden wir doch alle schlichtweg verrückt werden, oder?
    Seit dem ich weiss das es diesen wunderbaren Ort gibt da geht es mir auch besser um so öfters ich daran denke.

  8. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,

    auch ich kann und will ohne die Butenländer Bilder und Filme und das Wissen, dass Karin und Jan dafür sorgen, dass es den Tieren gut geht, nimmer sein.

    Butenland hat mein Leben total verändert.
    Noch in diesem Monat habe ich mein erstes Jahr vegan Leben voll.
    Ausschlag gebend war der Film von Gisela.
    Danke, liebe Gisela, Du hast mir die Augen geöffnet.
    Das war für mich ein großer Gewinn, nicht wie manche meinen ein Verzicht.
    Danke Karin, danke Jan!

  9. Ursula sagt:

    Hallo Dagmar, hallo Wolfgang,
    ich kann Euch gut verstehen.
    Trotzdem denke ich, dass man auch die unzähligen anderen,
    namenlosen Wesen nicht vergessen darf, und sehe es als
    meine Lebensaufgabe ihnen eine Stimme zu geben. Immer und
    überall, damit sich etwas ändert. Seht das einfach so.

    Ich wünsche uns allen ein schönes Wochenende.

  10. Christine sagt:

    Euer Stall ist so was von hell und einladend – da fühlt man sich doch einfach wohl. Alle Rinder schauen so zufrieden drein und Rosa-Mariechen hat sichs – wie Karin sagte – bei den Kühen sehr gemütlich gemacht.
    Liebe Dagmar, lieber Wolfgang – teile da Eure Meinung vollstens – Butenland ist ein herrlicher, friedlicher Ort – genauso wies eigentlich überall sein sollte … Schön, Dagmar, daß Du durch Gisela zum friedfertigen Vegan-Sein gefunden hast!

  11. Dagmar sagt:

    Hallo Ursula,

    genau so seh ich das doch.

    Dadurch, dass ich Tiere und tierliches aus meiner Küche und Haushaltung verbannt habe, komme ich mit Nachbarn und Freunden ins Reden und kann somit FÜR die Tiere sprechen und es wirkt!

    Allerdings habe ich im Laufe der Zeit 3 heimatlose Kater aufgenommen. Die bekommen zwar fleischliches, doch suche ich Futter aus, für das zumindest keine Tierversuche gemacht werden.

    Lieber Wolfgang,
    hier ist ein Gruß von Alfons an Dich.

  12. Gabriele sagt:

    Ja, die Tiere auf Butenland führen ein herrliches Leben, darüber bin ich sehr glücklich.

    Liebe Ursula, mir geht es wie Dir. Ich denke jeden Tag an die armen Tieren, denen es nicht so gut geht. In Gesprächen mit anderen mache ich leider nur enttäuschende Erfahrungen und höre immer wieder die gleichen dummen Argumente. Die meisten wollen sich mit diesen Themen gar nich beschäftigen und halten es für normal Tiere zu essen.

  13. Irmi sagt:

    Wo ist Lady Welle?

  14. Irmi sagt:

    Ist Lady Welle auch dabei?

  15. Karin sagt:

    Hallo Irmi,

    sie ist hier nicht dabei. Sie ist auf Gruppenfotos aber gut zu erkennen, weil sie ( noch) so dünn und knochig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.