Denn Tiere sind keine Maschinen

Wer von euch wäre jetzt so mutig, dem vor Wut schäumenden Rudi die Tür zu öffnen ?

von Admin, am 27.01.2016.

Angemerkt sei, dass wir den pünktlich-abendlichen Futterservice für die Schweine, der durch diese Tür gereicht wird heute nur um zwei Minuten überschritten haben.


Kategorie: Kuhaltersheim,Schweine,Tier-Videos

9 Antworten zu “Wer von euch wäre jetzt so mutig, dem vor Wut schäumenden Rudi die Tür zu öffnen ?”

  1. Dagmar sagt:

    Hinter der Tür wartet ein Monster und schreit

    „Uuuahhh uuuahhh ! “

    Grausig, wenn ich an die Zähne denke!

    Dass in dem Rudi so viel Energie steckt, hätte ich nicht gedacht.
    Wie könnt Ihr aber auch… 🙂

  2. wolfgang sagt:

    Uiiiiiiiii das klingt ja furchteinflößend.
    Ui ui ui da ist schon Vorsicht angesagt, der Rudi meint es ja nicht so, andererseits sind zwei Minuten Verspätung ja auch eine große Zumutung.
    Na Rudi morgen ist der Service bestimmt wieder pünktlich.
    Lass es Dir gut schmecken und ärgere Dich bitte nicht.

  3. Inga sagt:

    Die Unmutskundgebung seiner Hoheit ist beeindruckend. Nur gut, dass er bestimmt nicht oft Grund zur Beanstandung findet.

  4. Christine sagt:

    Gute Frage – das klingt aber schon wirklich sehr grantig … Zwei Minuten sind aber auch schon was für einen total Hungrigen! Eventuell würd ichs (in Begleitung) und mit zwei Ananas unterm Arm (die mag der Rudi bestimmt auch) wagen.

  5. Daggi sagt:

    Na ja, aber sorry, wenn’s um’s Essen geht hört die Freundschaft auf!

  6. Ulla39 sagt:

    Ich würd’s nicht wagen!!!!

    Wie gut, daß Rudi nicht öffentliche Verkehrsmittel benutzen muß, sondern alles per Fußweg erledigen kann.

  7. Annette sagt:

    Daggi und Ulla39 – eure Beiträge – herrlich!!!!!!

    Zum Schluss sieht man ja auch die Nase und er wird auch langsam rabiat… die Tür gerät ins schwanken…

    Und da klingt mir wieder Martin Rütter im Ohr, der behauptet, es wäre völlig wurscht, wann man seinen Hund füttert, feste Uhrzeiten wären nicht nötig. Unsere Britt (Golden Retriever) bekommt im Groben immer um 8.00 Uhr Frühstück und um 18.00 Uhr Abendessen und sie kennt, genau wie Rudi, genauestens die Uhr!!

  8. Sylvia Küpper-Feld sagt:

    Erst zu spät kommen und dann auch noch kneifen !

    In der heutigen Zeit ist es eben doch sehr schwierig „zuverlässiges und pünktliches Personal“ zu bekommen.

    Da bleibt einem wirklich nur massiver Protest.

  9. naficeh sagt:

    wo er recht hat, hat er recht. zwei minuten sind halt zwei minuten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.