Denn Tiere sind keine Maschinen

Jette und Jule…………..

von Admin, am 28.01.2016.




Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

10 Antworten zu “Jette und Jule…………..”

  1. Christine sagt:

    Bin hin und weg von Julchen und Mama Jette – so eine liebevolle Beziehung und die beiden fühlen sich so wohl auf Butenland – bildhübsch die zwei! Jette hat auch jetzt einen voll entspannten Gesichtsausdruck – einfach schön. Was Klein-Jule wohl am letzten Foto entdeckt hat?

  2. Inga sagt:

    Das sind Bilder, die tief im Herzen glücklich machen, vielen Dank.

  3. Dagmar sagt:

    Jette ist eine sehr hübsche Kuh! Sie hat so eine lange, edle Nase.
    Auf dem 3. Bild haben sie ja den Stall verlassen. Gehen die beiden jetzt bald auf die Weide?
    Ist Jette reif dafür, stark genug um sich den anderen Kühen zu stellen, die ihr ihr Baby abspenstig machen wollen?

  4. Annette sagt:

    wunderschöne Momente habt ihr da eingefangen… Mutter und Kind… herzerwärmend…

  5. wolfgang sagt:

    So schön und so viel Charme haben Jette und Jule.
    Was es da alles für Jule noch zu entdecken gibt und natürlich auch für Jette.
    Oh was es da für tolle Wunder zu entdecken gibt auf Traumland Hof Butenland.

  6. margitta sagt:

    jette sieht für mich immer noch mitgenommen und traumatisiert aus, sie beobachten beide sehr genau, was um sie herum geschieht und bekommen genau mit, wenn sie im fokus der aufmerksamkeit sind, also noch nicht so ganz entspannt, denke ich mal.aber das wird sich sicher bald ändern, bei so viel fürsorge.

  7. F. sagt:

    Auf mich macht Jette eher den Eindruck, dass sie es sehr geniesst, ihr Kind bei sich zu haben. Sie hat irgendwie den Blick einer stolzen Mutter in den Augen.

  8. wolfgang sagt:

    Mein Herz mit Jette und Jule!
    Pro Jahr werden allein in der BRD 750 Millionen Lebewesen geschlachtet,
    davon 3 Millionen Rinder, Kälbchen, Ochsen, und schwangere Kühe….
    60 Millionen Schweine, Ferkel…
    wie kann sich das Glück der Menschen auf diesen Massenmorden aufbauen und den entwürdigenden Transporten?
    Haben wir Menschen denn nichts gelernt?
    Der Besitzer der Kuh Bavaria die in München vom Schlachthof weggelaufen ist und mit über 50 Schüssen zusammengeschossen wurde, der Besitzer hatte jetzt einen lebensgefährlichen Unfall mit einem „Viehtransporter“ die SZ und der Focus schreiben die Kuh Bavaria wurde mit zwei Schüssen erlegt!
    waren aber über 50 Schüsse!!
    Die ist zusammengeschossen worden, ganz elendig, da ist nichts rühmliches dran!

  9. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,

    das ist ganz grauenhaft was Du da berichtest.
    Es war für mich ganz schwer, meine Gedanken im Zaum zu halten, als Du von dem Unfall des Früheren Besitzers geschrieben hast.
    Bavaria ist jetzt mit vielen Lieben, die wir hier vermissen auf der Sternenweide und hat keine Schmerzen mehr.

  10. Ursula sagt:

    Ja, Wolfgang, das sind die Zahlen aus dem Fleisch-Atlas.
    Und die Bilder dazu kommen in der Nacht und quälen.
    Und nein, die Menschen lernen nichts dazu. Das Thema
    ist ein Tabu in der Gesellschaft, wer es anspricht,
    wird abgestraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.