Denn Tiere sind keine Maschinen

Wir nehmen Abschied von Angelika:

von Admin, am 05.10.2015.

Angelika Abschied

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen dürfen,
die man lange getragen hat,
ist eine gute Sache.

(Hermann Hesse)

Angelika, geb. 20.1.2002 lebte seit Juni 2008 auf Hof Butenland.

Wir entdeckten Angelika Muh bei einem Bauern. Sie war völlig abgemagert. Der Bauer hatte versucht, während der Geburt Angelikas Kalb mit einem Strick herauszuziehen und dabei den Geburtskanal verletzt. Sie kam in eine Klinik, wo sie medizinisch versorgt wurde und eine aufgetretene Labmagenverlagerung operativ behoben wurde. Angelika hat sich danach aber nicht mehr richtig erholt und war als Milchkuh für den Bauern wertlos geworden. Dank guter und intensiver Pflege wurde Angelika wieder gesund und zunehmend selbstbewusster. Angelika hat sich lange Zeit den Job der Herdenchefin mit Frieda geteilt und wurde dadurch auch uns Menschen gegenüber zugewandt. Im Sommer 2014 haben wir sie auf unsere Krankenweide gebracht, da Angelika körperlich abgebaut hatte und wir sie lieber im Blick behalten wollen.

In den vergangenen Wochen wurde ihr Gangbild schlechter. Die Athrose behandelten wir mit Schmerzmedikamenten. Mehr konnten wir nicht tun. Heute konnte Angelika nur noch schwerfällig aufstehen und legte sich bereits nach wenigen Schritten wieder hin. Der Tierarzt kam und wir haben sie erlöst.

Für Angelika:

Obwohl wir diesen Weg der Demut gemein haben, allein
wie zerbrechlich ist das Herz
Oh gib diesen wackligen Füßen Flügel zum Fliegen
Um das Antlitz der Sterne zu berühren
Richte deine Augen auf den Ozean
Richte deine Seele auf das Meer
Wenn die dunkle Nacht endlos scheint
Erinnere dich bitte an mich
Erinnere dich bitte an mich


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Verstorbene Freunde

17 Antworten zu “Wir nehmen Abschied von Angelika:”

  1. Doris sagt:

    Alles Gute meine Schöne!
    Wir sehen uns alle wieder.

  2. wolfgang sagt:

    Alles erdenklich Guhte liebe Angelika mein Herz fligt mit Dir!

  3. Dagmar sagt:

    Angelika,
    mein Patenrind…

    Gute Reise auf die Sternenweide.
    Jetzt tuts nimmer weh,liebe Angelika.
    Ich wollte so gerne im Januar mit Dir unseren Geburtstag feiern…

    Ich bin so traurig.

  4. Ulla39 sagt:

    Abschiede tun immer so weh – aber bei den Tieren auf Butenland dürfen wir uns doch damit trösten, daß sie dort ein gutes Leben gehabt haben.

  5. lilli sagt:

    Tschüss du Süße! Es tut mir leid. Du warst ja noch gar nicht sooooo alt!

  6. Inga sagt:

    Liebe Angelika, Du hast die Schmerzen zurückgelassen, das muss uns ein Trost sein. Ruhe in Frieden.

  7. F. sagt:

    Angelika, du wirst nie vergessen sein.

    Danke an alle Butenländer, dass ihr Angelika weiteres Leiden erspart habt. Auch DAS ist (Tier)Liebe.

  8. Thekla sagt:

    Angelika, ich weine um dich.

  9. Annette sagt:

    Ich bin sehr traurig. Aber es tröstet mich, dass Angelika 7 1/2 behütete Jahre in Freiheit auf Hof Butenland erLEBEN durfte, im wahrsten Sinne des Wortes. Danke, dass ihr Angelika nun von ihren Leiden erlöst habt. Dort, wo sie jetzt hingegangen ist, geht es ihr wieder gut, so, wie zuvor auf Hof Butenland.

  10. Gabriele sagt:

    Ich habe so wenig von Dir gelesen und gesehen und weine trotzdem um Dich, dass Du schon gegangen bist, Du Schöne. Es ist ein Trost, dass Du Deine letzen Jahre in einer fried- und liebevollen Umgebung verbringen konntest. Ich wünsche Dir, dass Du jetzt an einem schöneren Ort angekommen bist, an dem kein einziges Lebewesen mehr leiden muss. Wir werden Dich in unseren Herzen ganz lieb behalten.

  11. Annette sagt:

    Lieben Butenländer, ihr habt ein so wunderschönes, absoluten Frieden ausstrahlendes Bild von Angelika ausgewählt – danke dafür.
    Bei mir kullern schon wieder die Tränen…

  12. Kathrin sagt:

    Liebe Angelika,
    du bist nun friedlich eingeschlafen und gerade auf dem Weg über die Regenbogenbrücke oder vielleicht sogar schon angekommen. Meine Gedanken begleiten dich und ich wünsche dir, dass du deinen Frieden gefunden hast.
    Ich schicke auch liebe Grüße an Gisela dort oben…ihr werdet nicht vergessen…

  13. Dagmar sagt:

    Liebe Anette,
    mir geht es wie Dir. Ich schau mir die Bilder und die Kommentare an und weine.

    Liebe Kathrin,
    eine wunderschöne Idee, Angelika Grüße an Gisela ausrichten zu lassen. Hab Dank dafür.

    Liebe Angelika,
    ich schicke Dir die Bitte mit Grüßen an Gisela hinterher.
    Und wenn auch die Katzen da sind, wo Du jetzt bist, grüße auch bitte alle, die mal bei mir gewohnt haben.

  14. wolfgang sagt:

    Ja Grüße an die Gisela und auch die kleine Stina bitte ausrichten.
    Gibt einen Film „Freunde“ da sieht man Stina und Angelika!
    bitte anschauen!
    Und Roaslie bitte auch grüssen!

  15. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,
    Du meinst sicher diesen Film:

    https://www.youtube.com/watch?v=BDRl4fDrDiQ

    Mir kommen schon wieder die Tränen.

  16. Dagmar sagt:

    Da ist noch ein Film mit den beiden:

    https://www.youtube.com/watch?v=kBiJq-UjjiY

  17. wolfgang sagt:

    Danke liebe Dagmar, hab die Filme bestimmt 1000 mal geschaut, liebe ich absolut auch die Musik dazuh!
    Ich werde mich immer an Stina und Angelika erinnern solange ich lebe.
    Obwohl ich Sie nie persönlich getroffen habe werde ich immer bei Ihnen sein das will ich versuchen.
    Danke liebe Dagmar,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.