Denn Tiere sind keine Maschinen

Lenchen feiert ihren 16’ten Kuhday:

von Admin, am 27.09.2015.

Geboren: 27.9.1999 – Butenländerin seit: 26.4.2015
Lenchen lebte bis zu ihrer Rettung in einem Boxenlaufstall; Weidegang kannte sie schon seit über acht Jahren nicht mehr und durfte zuvor auch nur während der kurzen Trockenstehphase auf die Weide. Lenchen hat elf Kälber zur Welt gebracht, darunter zwei Totgeburten bzw. früh verstorbene Kälber. Keins ihrer Kinder durfte Lenchen erleben, sie wurden ihr direkt nach der Geburt entrissen. Nach Aufgabe des Betriebes wollte die Tierärztin, die bisher den Hof betreut hat, zumindest die älteste Kuh vor der Schlachtung retten. Lenchen war ausgelaugt und körperlich in schlechtem Allgemeinzustand. Zehn Tage nach Lenchens Ankunft konnten wir die dringend notwendige Klauenpflege bei ihr durchführen. Sie hatte typische Stallklauen, die nicht richtig gepflegt worden waren und gesundheitliche Probleme verursachten.
Auf verschlungenen Wegen konnten wir Lenchens letztes Kind, einen kleinen Jungen, den wir jetzt Emil rufen, retten. Beide haben sich wiedererkannt und verbringen oft Zeit miteinander, aber Wunder können auch wir nicht bewirken. Das Verhältnis der beiden wird nie so innig werden wie bei den Müttern, die bei uns in Freiheit ihre Kälber zur Welt bringen konnten und nie von ihnen getrennt wurden.
Lenchen und Emil leben vorerst auf unserer Krankenweide. Falls sich Lenchen stabilisiert werden sie und Emil später eventuell in die große Herde wechseln können.


Kategorie: Hunde,Kühe,Rinder,Tier-Videos

9 Antworten zu “Lenchen feiert ihren 16’ten Kuhday:”

  1. Dagmar sagt:

    Was haben wir alle mit gefiebert, als Du vor 5 Monaten in Hof Butenland eingezogen bist!

    Liebes Lenchen,
    alles Gute, viel Gesundheit, extra Gesundheit für Deine Beine und noch viele fröhliche Jahre in Freiheit, das wünsche ich Dir, auch wenn der Pumba Dir ein Brötchen klaut.

    Das wird wohl jetzt ein Running Geburtstags Gag?

  2. Inga sagt:

    Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, liebes Lenchen, dem ersten auf Butenland, viele sollen noch folgen mit Jahren des freien, guten Lebens dazwischen, und ich hoffe, Du bekommst ein Ersatzbrötchen, denn eines aus dem Korb scheint ja Pumbas Gewohnheitsklau zu sein.

  3. lilli sagt:

    Auch von mir die besten Geburtstags- und weiterhin Genesungswünsche. Ich denke heute besonders an deine alten Stallgenossinnen, die wohl nicht das Glück hatten wie du.
    Dir, liebes Lenchen , alles erdenklich Gute!

  4. Gabi sagt:

    Auch von mir für Dich, liebes Lenchen, nachträglich alles Liebe!
    Gut schaust Du aus, Du Hübsche!
    Und einen ausgeglichenen Eindruck machst Du auch.
    Nicht mal Pumbas Brötchenklauerei kann Dich aus der Ruhe bringen. Weiter so!
    Wie schön, dass Du auf Butenland eine neue Heimat gefunden hast.

  5. Ulla39 sagt:

    Zu Deinem 16. Geburtstag und dem ersten auf Hof Butenland wünsche ich Dir weiterhin ein gutes Leben!
    Es tut gut zu wissen, daß Dein letztes Kind in Deiner Nähe lebt. Ich erinnere mich gut an den Moment, an dem Ihr Euch wiedererkannt habt: Nase an Nase.

  6. Annette sagt:

    Liebes Lenchen,
    ganz herzlich gratuliere ich dir nachträglich zu deinem Geburtstag und wünsche dir von Herzen alles, alles Liebe und vor allen Dingen Gesundheit für dein neues Lebensjahr! Sogar der Himmel hat an deinem Geburtstag Freudentränen darüber geweint, dass du nun endlich auf Hof Butenland in Liebe, Geborgenheit und Freiheit leben darfst – gemeinsam mit deinem letztgeborenen Sohn. Das freut mich so sehr!!
    Aber Pumba ist wirklich ein Schlingel – gut, dass du so freimütig teilst, liebes Lenchen!

  7. naficeh sagt:

    auch von mir von ganzem herzen die besten wüsche für dich liebes lenchen. butenland tut dir so gut. von der ‚alten lenchen‘ ist in der kurzen zeit schon nicht mehr viel übrig. man spürt, wie die kraft und die freude in dir erwacht ist. noch viele glückliche selbstbestimmte jahre.

  8. wolfgang sagt:

    Ein sechszehnfaches Muh, muh, muh, muh, muh, muh, muh, muh,
    muh, muh, muh, muh, muh, muh, muh, muh und unendliche Muhs
    noch dazuh und bitte immer Guhte Gesundheit.
    Ohne Dich gäbe es Emil nicht und der ist mit Dir jetzt gemeinsam in Freiheit!
    Vielen Dank Lenchen und Dein Appetit stimmt schon mal nur der kleine Pumba ist frech wie immer und hat wohl wenig Respekt?

  9. Doris sagt:

    Alles Gute du Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.