Denn Tiere sind keine Maschinen

Klara und Hanni im Klee…

von Admin, am 04.08.2015.

klara und hanni

Stichwörter:
Kategorie: Kühe

7 Antworten zu “Klara und Hanni im Klee…”

  1. Doris sagt:

    Mehr braucht es nicht im Leben….

  2. Inga sagt:

    Was für eine prächtige, reich gedeckte Tafel!

  3. Annette sagt:

    Klara und Hanni – bei den Namen kamen mir gleich Erinnerungen und so habe ich gerade noch einmal ihre Geschichte/Vergangenheit nachgelesen und bin immer wieder schockiert über die Verrohung der Menschen/“Menschen“… liebe Klara, liebe Hanni – wie wunderschön, euch nun so zu sehen – ich freue mich mit euch, dass ihr es nach Hof Butenland geschafft habt und nun so ein liebevolles und behütetes Leben führen dürft – so wie es eigentlich selbstverständlich sein sollte, es aber leider überhaupt nicht ist…
    DANKE an euch Butenländer und fleißige Helfer, wie Mira u. a.

  4. wolfgang sagt:

    Ich kann den saftigen Klee förmlich riechen und die wilden Kräuter und Klara und Hanni lassen es sich schmecken und dazu den schönen Wind ja so schmeckt die Freiheit!
    Danke an alle fleissigen Menschen die daran mitwirken!
    Bestimmt gibts auch ein paar Schmetterlinge.

  5. Gabriele sagt:

    Klara und Hanni im Klee,
    im Winter liegt dort wieder Schnee.
    Eine grosse Wiese voller Vitamine,
    wenn es doch nur immer so bliebe.
    Den beiden Schönen scheint es sehr zu schmecken,
    nach dem Menü werden sie ihre Mäulchen schlecken.
    Wohl genährt, propper und rund,
    Klara und Hanni die Wiese ist so schön bunt.
    Beim Schlemmen weiterhin ganz viel Freude und Genuß,
    und von mir für alle Butenland-Tiere einen dicken Kuß.

  6. wolfgang sagt:

    Anschließend entsteht ein Kuhfladen aus einem Guss,
    für glückliche Kühe, Ochsen, Kälber,ist´s ein Muss,
    erfreut Käfer, Insekten, Fliegen, welch ein Genuss,
    wächsen bunte Blüten aus dem Dünger gar zum Schluss!

  7. Dagmar sagt:

    Hab ich gelacht!!!
    Tolle Gedichte!
    Ich kann mich daran erinnern, wie wir als Kinder die einzelnen Blüten aus dem Klee gezogen und dann ausgelutscht haben. Das war immer schön süß.
    Wenn ich mir das Bild ansehe, meine ich, dass Klara und Hanni mitten in Süßigkeiten stehen.
    Ich hab diesen Geschmack nie vergessen. Er gehört zu meiner glücklichen Jugend auf dem Dorf.
    Wie das Mmmuuhhh und die Fladen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.