Denn Tiere sind keine Maschinen

So sind sie – auch technikbegeistert …

von Admin, am 25.07.2015.
Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Tier-Videos

4 Antworten zu “So sind sie – auch technikbegeistert …”

  1. Inga sagt:

    Ist das jetzt endlich eine fahrbare Putzmaschine für die Weide???

  2. Dagmar sagt:

    Weidencheck von Hoflader Fuchs F1000 der Fa Hans Kraeft GmbH & Co. KG.
    Reifendruck hinten rechts: Mechanikerin Klara meldet: ok
    Die Hubhydraulik bekommt ein ok von Mechanikerin Dina, auch Knickwinkel passt.
    Mechanikerin Uschi lässt sich von Jan’s Fußgeruch ablenken und die Mechanikerinnen Klara und Fine kontrollieren nochmals den Knickwinkel.
    Klara hat sich mit Hydrauliköl eingesaut und geht zum Waschen, dafür übernimmt Colorida den Rest der Inspektion.

  3. wolfgang sagt:

    Wunderbar, liebe Dagmar wie Du das geschrieben hast.
    Ja toll wie technikbegeistert alle sind und der guhte Jan kann eine kleine Pause machen.
    Ein so schön friedliches und entspantes Szenario ganz frei in der Natur mit ganz freien und glücklichen Lebewesen.

    Wenn mal ein Raumschiff landet dann werden die Kühe als allererste mit den Weltraumfahrern/innen Kontakt aufnehmen
    und das ganze Raumschiff abschnüffeln, lecken, schuffeln und so den ersten friedlichen Kontakt herstellen.

  4. Cornelia sagt:

    ACHTUNG ACHTUNG!!!Kriminelle Kuhherde treibt Unwesen in Norddeutschland!
    Unter Einsatz seines Lebens ist es unserem NahDran-Reporter gelungen, diese vom BKA (BundesKuhkriminalamt) als hochgefährlich eingestufte Gruppe Rindviecher während ihres neuerlichen Sabotageaktes zu filmen. Nach Auswertung des Bildmaterials durch Experten besteht kein Zweifel daran, dass sich der Bauer während des Angriffs in höchster Lebensgefahr befand. Die Bevölkerung wird aufgerufen, Ruhe zu bewahren und sich nicht in die Nähe von landwirtschaftlichen Geräten zu begeben, da überall mit der aggressiven Kuhgang gerechnet werden muss, die zunächst ihre Opfer einkesselt, später erbarmungslos beäugt, beschnüffelt und sogar beleckt. Derzeit ist der humanveterinäre Katastrophenschutz im Einsatz. Wir informieren, sobald die Gefahr vorüber ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.