Denn Tiere sind keine Maschinen

KuHscheln mit Fiete

von Admin, am 08.07.2015.

„Jedes fühlende Wesen schätzt sein eigenes Leben – auch wenn das sonst niemand tut. Das ist es, was gemeint ist, wenn wir sagen: Jedes Leben ist wertvoll.“

Gary L. Francione, US-amerikanischer Rechtsprofessor und Autor

Foto: Ochse Fiete und Hund Pumba

Fiete mit Pumba und Karin

Stichwörter: , , ,
Kategorie: Rinder

17 Antworten zu “KuHscheln mit Fiete”

  1. F. sagt:

    Man sieht Fiete an, wie sehr er die Streicheleinheiten geniesst. 🙂
    Wie schön wäre es, wenn jeder Ochse, jeder Stier, jede Kuh und jedes Kälbchen auf der Welt die Liebe bekämen, die Fiete
    bekommt.

  2. Ulla39 sagt:

    Ja, F., das wäre schön.

    Pumba spielt irgendwie noch nach eigenen Spielregeln. Oder mag er nicht zusehen, wie jemand anderes geknuddelt wird?

    Und wo ist Pino-Bär? Dem ist es sicher heiß in diesen Tagen.

  3. Inga sagt:

    Ein starkes Bild, das die Innigkeit zwischen Karin und Fiete für jeden spürbar macht. Pumbas Blick wirkt sehr traurig, finde ich. Vielleicht schlägt bei ihm noch allzuleicht die Angst durch, alles wieder zu verlieren, sobald Karin sich einem anderen zuwendet.

  4. wolfgang sagt:

    Ja das ist ein ganz warmes Bild das von innen her leuchtet!
    Vielen Dank lieber kleiner Pumba und liebe Karin und lieber Fiete.
    Muss immer noch an Banana denken die vom selben Hof gerettet wurde wie Fiete und die es nur ganz kurz geschafft hat.

  5. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,
    mir ging das genau so. Hab die Geschichte von Banana gestern nochmal gelesen,
    Hab dazu wieder ein Taschentuch gebraucht.

    Fiete hat einen richtigen Kussmund, neckisch mit dem Grashalm 🙂
    Hingabe war mein erster Gedanke, der zweite beim Blick von Pumba: Seht Ihr, das macht sie immer so. Auch mit mir.

  6. elke sagt:

    So manches Kind schätzt sehr wohl das LEBEN:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/herzzerrei%C3%9Fend–m%C3%A4dchen-will-keine-%E2%80%9Emenschen-tiere%E2%80%9C-essen-115934693.html

    Davon kann sich so mancher Erwachsene mal ne Scheibe abschneiden.

  7. wolfgang sagt:

    Ich schicke Dir ein paar Schmetterlinge vorbei liebe Dagmar.
    Toller Link liebe Elke, Danke.

  8. Ulla39 sagt:

    Habe immer wieder Pumba angesehen, ich glaube, er ist sich der neuen Mitbewohner und des Lebens auf Butenland noch nicht sicher. Der arme Kerl. Immer dabei ( auf anderen Filmchen) und bloß nicht abseits stehen aus Angst. Könntest Du, lieber Wolfgang, ihm auch ein paar Schmetterlinge schicken, bitte?

  9. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,
    Danke, sie sind angekommen >l<

  10. F. sagt:

    @elke,

    ja, Kinder sind oftmals so pur und davon können wir Erwachsenen noch lernen.
    Beim Anblick von Fiete wird ihn und seine Artgenossen wohl niemand mehr verspeisen wollen (hoffentlich!).

  11. Ulla39 sagt:

    @ F. seit ich gesehen habe, daß die deutsche Köchin mit dem italienischen Familiennamen mit ihrer kleinen Tochter in einem Stall Rinder begutachtet im Hinblick darauf, welches als nächstes geschlachtet werden soll, habe ich große Zweifel an Erwachsenen. Das kleine Mädchen genierte sich sichtlich – sie war noch ein Mensch.

  12. elke sagt:

    @ Ulla39:

    „sie war noch Mensch“ – mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Hast Du voll auf den Punkt gebracht !

  13. wolfgang sagt:

    Gerne liebe Ulla ich schicke Pumba ein paar ganz ausgewählt schöne Schmetterlinge, vielleicht ein paar ganz seltene Segelfalter und Schwalbenschwanz Schmetterlinge und ein paar schöne gelbe Postillion Falter.

  14. Gabriele sagt:

    Rechts grosser Kopf mit Hörnern,
    Mitte mittlerer Kopf mit blonden Haaren,
    Links kleiner Kopf mit Schlappohren,

    sie sehen zwar anders aus jedoch im Herzen sind wir alle gleich. Die Form ist nicht wichtig egal, ob Mensch, Baum, Pflanze, Tier oder Planet alles lebt und möchte geliebt und geachtet werden. Kein Leben ist besser oder wichtiger als das andere. Leider lieben die meisten Menschen zwar ihren Hund oder ihre Katze und leiden, wenn diese sterben. Leider denken nur wenige an die Lebewesen, die auf ihren Tellern landen. Diese Menschen sind im Grunde zu bedauern, denn es entgeht ihnen welch wunderbare Wesen ihr Leben lassen mussten für eine schon lange überholte Nahrungsgewohnheit, für die es in keinster Weise eine Notwendigkeit mehr gibt. Tiere sind Lebewesen und keine Lebensmittel!!!!!!!!!!

  15. Ulla39 sagt:

    @Wolfgang, an Pumbas Stelle danke ich Dir, lieber Wolfgang , für die Schmetterlinge.

  16. Gabriele sagt:

    Hier geniesst „Klein“-Fiete sein Glück
    sein grosser Kopf in den Armen von Karin Mück.
    Pumba will diese Idylle keineswegs stören
    schaut diskret weg um nach dem Kameramann zu hören.
    Völlig entspannt das grosse Kuhgesicht
    und auch die Lippen verträumen sich.
    Beäugt wird der Mann an der Kamera nur wenig
    warum auch der Fiete ist so seelig.

    Ein fantastisches Foto für den neuen Kalender von mir aus könnte der Butenland-Kalender 365 Monatsblätter haben.

  17. Dagmar sagt:

    Liebe Gabriele,
    ich muss mir das Bild auch immer wieder ansehen. Jedes Mal denke ich : Diese Nase!!!
    Dieses Mal ist mir aber auch „Asterix und Cleopatra“ eingefallen. Da gibts den Text auch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.