Denn Tiere sind keine Maschinen

Beste Freunde

von Admin, am 06.06.2015.

Chris und Paul Kuhney
Im Hintergrund: Klein-Emil

Stichwörter: , ,
Kategorie: Tier-Videos

23 Antworten zu “Beste Freunde”

  1. Inga sagt:

    Liebe Dagmar,
    Luna hat vorgeschlagen, dass wir für so gute Freunde wie Chris und Paul und all die anderen Butenländer wieder an einem Strang ziehen. Das hat mich sehr gefreut. Aber ein Platz am Strang ist so leer. Kommst Du?

  2. Luna sagt:

    Oh Mann, Inga, jetzt rührst Du mich echt auch zu Tränen,danke Dir, dass Du diesen Schritt gegangen bist!!
    Ja,die Drei sind echt zum dahinschmelzen. Paul geniesst die Streicheleinheiten und Klein -Emil traut sich doch bestimmt auch bald. Schau mal Emil, kuhscheln ist echt toll.
    @Dagmar :Na,liebe Dagmar, kannst Du bei diesem Bild widerstehen? :):)
    @Inga:Hochachtung, bist echt ne starke Frau!

  3. Kathrin sagt:

    Oh mann…ich lieb ihn so! Diese kleine Schmusebacke! 😀

  4. Inga sagt:

    @ Luna: Hab Dich lieb. Mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, als ich Deine ernsthaften Grüße gelesen hab.
    Ich denke, Dagmar ist nicht online, sonst hätte sie wenigstens ein Lebenszeichen von sich gegeben. Hoffe nur, dass ein Paulchen jetzt bei ihr ist.

    @ Butenland: Es ist Heuernte und hier wird geschmust??? Weiter so!!!!

  5. Ulla39 sagt:

    Wann fangen eigentlich die Butenländer Rinderflüsterer an, ihrerseits die Rinder abzulecken?

  6. Luna sagt:

    @Inga:Danke Dir, liebe Inga, mir geht es ganz genau so 🙂
    @Ulla :Ja,das wäre mal was, lustige Vorstellung. Warten wir es mal ab 🙂

  7. Luna sagt:

    Liebe Ulla, das wird dann aber auch ordentlich fusseln. Obwohl, ich denke, das Fell der Rinder ist ja eher kurz und fein. (Krieg dieses Bild jetzt gar nicht mehr aus dem Kopf :):))

  8. Dagmar sagt:

    @ Luna
    das Sommerfell ist kurz, das Winterfell ist länger. Fein ist es nicht. Es ist nicht ganz so hart wie das der Pferde. Ich habe es schon versponnen. Es taugt aber nicht für auf die Haut, eher für Taschen oder Decken.

  9. Ulla39 sagt:

    Da bist Du ja wieder, liebe Dagmar!

    Und gleich kommt mir eine Frage: Die Rinder lecken sich doch genüßlich und lange gegenseitig ab. Was passiert dann in ihren Mägen mit den Haaren? Sie würgen sie doch nicht raus wie die Katzen.

  10. Dagmar sagt:

    @ Ulla,
    diese Haarballen nennt man Bezoar.

    „Besonders häufig findet man Bezoarsteine in den Verdauungsorganen von Wiederkäuern, da in ihnen die Nahrung immer wieder umhergewälzt wird. Haare oder Pflanzenfasern können dabei verfilzen und Bezoare bilden. Wenn diese sich in kleinen Taschen in der Darmwand (den sogenannten Divertikeln) einlagern, kann dort nach einiger Zeit eine harte Kruste auf den Bezoaren entstehen.“aus der Wikipedia.

  11. Ulla39 sagt:

    vor allem @Dagmar: Jetzt bin ich aber platt!

  12. Luna sagt:

    Schön, dass Du wieder da bist, liebe Dagmar :),wenngleich Deine Kommentare noch etwas sachlich und distanziert wirken.
    Vielleicht habe ich ja auch mal das Glück und ich darf eine Kuh streicheln und dann auch ganz bewusst auf ihr Fell achten.

  13. Irmgard sagt:

    Ich lese schon lange zeit hier mit und momentan ist das kein butenland-blog mehr, geht es hier nur noch um dagmar und ihre „fans“? Warum macht dagmar dann keinen eigenen blog? Will niemand verärgern aber das ufert schon aus.

  14. Inga sagt:

    Liebe Irmgard,
    wir haben uns nur sehr viel Sorgen um eine wunderbare Tagebuchteilnehmerin gemacht. Jetzt ist sie wieder da, und es wird sicher nicht ausufern.

  15. Inga sagt:

    @ Dagmar: Was Du für Worte kennst! Werd ich mir merken, auch die Erklärung.

  16. Luna sagt:

    Hab mir das Video noch mal angeschaut:Paul geniesst es ja wirklich in ganzen Zügen so beknuddelt zu werden.
    @Irmgard:Ist ja jetzt eine aktuelle Ansage von Adminseite gemacht worden und dann wird das schon wieder mit dem (nur) Butenland-Blog.Alles wird gut.

  17. Irmgard sagt:

    Bitte nicht verärgert sein es wurden hier auch schon schöne zitate oder links eingestellt die nichts mit butenland zu tun hatten und passend waren, das abweichen war schön. Doch in letzter zeit ist so viel privates und persönliches, das teile ich doch besser mit freunden, meine meinung. Bin vielleicht auch altmodisch… aber wenn jeder hier seinen kummerkasten macht, die tiere haben doch schon genung kummer… und um die geht es doch hier.

  18. Luna sagt:

    Liebe Irmgard, ich für meinen Teil bin überhaupt nicht verärgert. Ich denke, ich habs schon so verstanden, wie Du es gemeint hast.
    Freuen wir uns einfach, dass die Tiere auf Hof Butenland ein würdiges und lebenswertes Dasein (er-)leben. Und wir dürfen ab und zu ein wenig daran teilhaben.

  19. Doris sagt:

    Es liegt in der veganen Natur. Man sorgt sich nicht nur um eine ertrinkende Mücke, eine alte Kuh oder ein Huhn mit einem Legedarmvorfall.
    Nein, man sorgt sich um alle Lebewesen. Das ist doch absolut ok?
    Der kleine Paul sollte zerhackt werden. Es wurde verhindert. Alle kümmern sich nun.
    Einer lieben Seele geht es richtig schlecht, alle kümmern sich.
    So könnte es doch überall auf der Welt aussehen….Ich hätte nichts dagegen.
    Wäre doch gar nicht so übel?

  20. Luna sagt:

    Ja, liebe Doris, das wäre gar nicht so übel… 🙂

  21. Dagmar sagt:

    @ Doris
    Das nenne ich den „Geist von Butenland“.

  22. Gabriele sagt:

    Ich beneide Chris, dass er mit dem super-süßen Paulchen so innig schmusen darf. Paulchen ist so eine liebevolle, leidenschaftliche Schmusebacke, einfach wunderschön dieser Szene beiwohnen zu dürfen. Emil ist schon ein wenig gewachsen und steht noch ein wenig schüchtern daneben. Vielleicht traut er sich auch bald, sich den Zweibeinern zu nähern und entdeckt, dass es einige wenige von diesen gibt, die sehr nett sind.

    @Doris: das hast Du so schön formuliert, ich sorge mich auch schon mein ganzes Leben um jedes einzelne kleine Lebewesen. Als Kind hätte ich im Winter gern alle freilebenden Tiere in mein Zimmer geholt, damit sie sich bei mir sattessen und aufwärmen können. Kann auch heute in der Winterzeit kaum einschlafen, weil mir die Tiere, die frieren und nichts zu essen finden, so leid tun.

  23. wolfgang sagt:

    Ich schreibe erst jetzt weil das einfach so Superschön ist das mir immer noch die Worte fehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.