Denn Tiere sind keine Maschinen

Menschenkind trifft Kuhkinder

von Admin, am 02.05.2015.

paul, emma und luna

„Dass wir wieder werden wie die Kinder, ist eine unerfüllbare Forderung. Aber wir können zu verhüten suchen, dass die Kinder werden wie wir.“

Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller

Foto: Die Kinder Paul, Emma und Luna

Stichwörter: , , ,
Kategorie: Rinder

7 Antworten zu “Menschenkind trifft Kuhkinder”

  1. Inga sagt:

    Alles Gute für dieses Glück bringende Kleeblatt.

  2. Doris sagt:

    Wie wunderschön!

    Wenn großziehen, wenn essen….

  3. Dagmar sagt:


    Und blicket sie lange verwundert an.
    Drauf spricht sie: „Es ist euch gelungen,
    Ihr habt das Herz mir bezwungen;
    Und die Treue, sie ist doch kein leerer Wahn –
    So nehmet auch mich zur Genossin an:
    Ich sei, gewährt mir die Bitte,
    In eurem Bunde die Dritte!“

    Frei nach Herrn Schiller und seiner Buergschaft.

  4. Luna sagt:

    Hach jaaaaaaa, wie schön, schwelg !!
    Unsere Menschenluna ist schon jetzt gaaaanz toll!!
    Knuddel für Dich, Du so süße Luna :)und die Babys Paul und Emma

  5. Tina sagt:

    Da könnte man sich festschauen, zauberhaftes Foto 🙂

  6. Gabriele sagt:

    Der perfekte Vers zu diesem herzerwärmenden Foto. Nur ein kurzer Blick genügte und mir lief sofort das Herz über und die Augen waren voller Tränen.

    @Tina: Ja, Du hast so recht, man könnte sich nicht nur festschauen, sondern darin versinken.

  7. wolfgang sagt:

    Oh wie nett drei wunderbare Kinder in allerschönster Umgebung!

    Drei Kinder bilden ein Kleeblatt,
    auf grüner Weide und nicht im Watt,
    schauen was der Tag zu bieten hat!

    Bilden gemeinsam einen bunten Reigen,
    dort wo manchmal die Winde schweigen,
    sich freie Kühe ganz glücklich zeigen!

    Spielen mit Blumen und Schmetterlingen,
    die fröhlich durch die Lüfte schwingen,
    mit Gräsern und leckeren Kräuterlingen!

    Zwischen Mondblumen und Sternenschein,
    blauen Fliederbüschen und wilden Wein,
    bleibt man nicht so lange doch allein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.