Denn Tiere sind keine Maschinen

„Die Welt gehört denen, die zu ihrer Eroberung ausziehen, bewaffnet mit Sicherheit und guter Laune.“

von Admin, am 16.05.2015.

rosa und lui

Charles Dickens

Foto: Prinz Lui mit Rosa-Mariechen, heute gemeinsam unterwegs

Stichwörter: ,
Kategorie: Schweine

17 Antworten zu “„Die Welt gehört denen, die zu ihrer Eroberung ausziehen, bewaffnet mit Sicherheit und guter Laune.“”

  1. wolfgang sagt:

    Zwei Rüsselnasen streichen durch das Gelände,
    brauchen dazu keine Schranken oder engen Wände,
    nehmen Weideunebenheiten flinken Fußes behende,
    knüpfen mit Liebe und Führsorge gar enge Bände!

    Die Ohren sind gespitzt das Schwänzlein wackelt,
    kommen gemeinsam am liebsten gleich angedackelt,
    verstimmt dass Ihnen kein Proviant eigepackelt!

    Suchen nach irgendwo vorborgenen Ananasbäumen,
    von deren saftigen Früchten wollen sie träumen,
    während hinter Dünen so sanfte Wellen schäumen,
    welche Lebenshof Butenland dreiseitig umsäumen!

    Besuchen die Kühe/ Ochsen und ein paar Kälber,
    welche genauso lebenslustig gar wie sie selber,
    durchstreifen lieber Weiden als dunkle Wälder,
    umschwirrt von der Meeresluft über freie Felder!

  2. Ulla39 sagt:

    Da trau‘ ich meinen Augen nicht: Rosa-Mariechen (so groß) und Prinz Lui (so klein) daneben! So ganz unter uns: Wie habt Ihr das bloß fertig gebracht, daß sie neben einander stehen??

  3. F. sagt:

    Ich schätze, man hat den beiden Ananas versprochen, wenn sie sich gemeinsam ablichten lassen ;-).

  4. Inga sagt:

    Lustig gesagt, Wolfgang! – Da gibt es eine herrlich grüne Welt zu erobern. Seine Hoheit ganz inkognito (hat wohl die Fotografin noch nicht erspäht). Schön zu sehen, dass Rosa-Mariechen auch ganz ungezwungen Schwein sein kann, wenn die Gesellschaft danach ist.

  5. Dagmar sagt:

    „Komm Kleiner“ sagt die rosa Kuh
    und wendet sich dem Prinzlein zu
    „Ich zeig Dir was und lehr Dich Muh,
    es ist nicht schwer, Du lernst im nu
    eine Fremdsprache dazu.
    Und noch etwas, das ist der Clou,
    bei einem naechsten Rendevouz,
    schenk ich Dir ein Paar Gummischuh
    und zeig vielleicht auch mein Dessou“.

  6. wolfgang sagt:

    Tolles Gedicht liebe Dagmar!
    Alles Guhte für Dich!

  7. Dagmar sagt:

    Danke, Wolfgang.
    Bin fast wieder aufm Damm.
    Meine Miezen brauchen noch etwas Zeit.

  8. Luna sagt:

    Ich mag Schweine sehr und diese natürlich ganz besonders :).
    Schön, liebe Dagmar, dass Du wieder hier bist!

  9. Dagmar sagt:

    Liebe Luna,
    ich freu mich auch, wieder bei Euch zu sein.

    Ihr habt mir alle sehr geholfen. Danke.
    Es ist sehr schoen, dass ich Teil einer so lieben Herde sein darf. Das macht reich, gibt Trost und Sicherheit.
    Der Geist von Hof Butenland.

  10. Inga sagt:

    Auch von mir ein herzliches Willkommen zurück, liebe Dagmar! Mit sehr hübsch herausgesprudelten Reimen. Aber ehrlich, Rosa-Mariechen im Dessou????

  11. Dagmar sagt:

    @ Inga
    naja, es hat sich so schoen gereimt 🙂

  12. Ulla39 sagt:

    Rosa Mariechen im Dessou? Ich sage Euch, daß Ihr Rosa-Mariechen noch nicht richtig kennt!!

  13. Tina sagt:

    Vielleicht erklärt Rosa-Mariechen dem Prinzen gerade, das man mit Humor im Leben weiter kommt als mit emotionalem Drama.

  14. Doris sagt:

    Ach ihr Lieben!
    Ich muss euch das erklären: Die Größe eines (hier: royalen) Schweins, spiegelt sich immer in der Masse seiner BODYGUARDS wider.
    Da gibt es bestimmt auch eine mathematische Formel…

  15. Inga sagt:

    Rosa-Mariechen, ob mit oder ohne Dessou, ist eine großartige Lehrerin für die Weisheit des Humors oder den Humor der Weisheit. Aber auch der Prinz ist nicht ohne. Wer weiß schon mit solcher Selbstverständlichkeit um den eigenen inneren Adel?

  16. Inga sagt:

    Liebe Doris, was für ein Unglück für Prinz Lui, dass die Dinosaurier ausgestorben sind!

  17. Gabriele sagt:

    Wie süß die beiden so einträchtig nebeneinander, wie ein altes Ehepaar. Da hat sich die junge Rosa-Mariechen einen erfahrenen, älteren Herrn angelacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.