Denn Tiere sind keine Maschinen

Mittagessen für die Kleinen

von Admin, am 11.04.2015.

Paul und Mattis:

Paul und Mattis an der Raufe


Kategorie: Kühe

11 Antworten zu “Mittagessen für die Kleinen”

  1. wolfgang sagt:

    Für die Kleinen ist gut, da iat ja einer schon ganz groß!
    Aber der Mattis kann mit seinen großen Hörnern gut das Stroh auflockern bei Bedarf für den Paul!
    Ein richtiges Schlaraffenland ist das hier!
    wenn man die Beiden so genießen sieht kriege ich auch Hunger ob ich wohl das Stroh/Heu mal versuchen darf?

  2. Dagmar sagt:

    Eine geniale Ueberschrift!
    Hab ich gelacht.
    Der Paul grinst doch? Seine Hoernchen sind immer besser zu sehen. Auch die Maehne scheint zu wachsen.
    Und Mattis ist frisch gelockt.
    Das ist schon ein ganz schoener Groeszen-Unterschied.
    Aber Paul gehoert ja auch zu einer kleineren Rasse. Bin gespannt, wie der mal aussieht wenn er das Baby-Alter von Mattis erreicht hat.

  3. Susanne sagt:

    Och wie süß!!

  4. Dagmar sagt:

    Liebe Susanne,
    hast ein „S“ vergessen?
    Ochs wie suesz? 🙂

  5. Luna sagt:

    Die zwei Süssen,Kleinen sind echt zu goldig.
    Ich denke bei solchen Bildern immer:Wie gut,dass sie wenigtens in Sicherheit sind und ein schönes zu Hause haben.

  6. Luna sagt:

    Da fällt mir noch etwas zu Mattis ein:Wir haben hier einen etwas „zu gross geratenen“ Hund.Die Natur hats echt gut mit ihm gemeint ,sehr üppig unser Kleiner :).
    Und,ganz ähnlich wie Mattis,hat er die Ruhe weg:
    So ganz nach dem Motto:Warum soll ich mich denn aufregen oder schneller bewegen als unbedingt nötig?
    Schnell,also jetzt nicht wirklich wirklich schnell,aber immerhin,wird unsere „Elfe“ nur,wenn es etwas leckeres zu futtern gibt.
    Sein Herz und seine Geduld sind riesengross und allein diese zwei Eigenschaften machen einiges „wett“,wenn es „Tempomäßig“ mal wieder etwas hakt :):).

  7. wolfgang sagt:

    Jeder hat sein eigenes Tempo, so ist es und für Jede/n läuft die Welt in einer anderen Geschwindigkeit.
    Wie wunderbar das wir alle so unterschiedlich sind und dennoch irgendwie ein großes und Ganzes bilden.

  8. Dagmar sagt:

    Liebe Luna
    ich hab einen dicken schwarzen Kater im Rudel. Ganz normale Hauskatze mit 11 Kg, deswegen heiszt der Elfchen.
    Der kommt nur in Wallung wenns was zu Essen gibt. Ansonsten koennen die Meisen und Amseln in 2 Meter Entfernung vor ihm Maennchen machen, da schaut er nur mit einem halben Auge hin.

  9. Luna sagt:

    @Wolfgang und Dagmar: Habt lieben Dank für Eure Worte 🙂

  10. Susanne sagt:

    Nein liebe Dagmar, ich hatte nichts vergessen. 🙂

  11. Dagmar sagt:

    Sorry, sollte ein Witz sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.