Denn Tiere sind keine Maschinen

Lenchen ist angekommen und wird von Emma und Paul begrüßt:

von Admin, am 26.04.2015.

Lenchen hat, wie wir heute erfuhren, nicht neun, sondern elf Kälber geboren.

Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Tier-Videos

22 Antworten zu “Lenchen ist angekommen und wird von Emma und Paul begrüßt:”

  1. Inga sagt:

    Was für ein liebes Willkommen, war ihr aber offenbar doch noch ein wenig zu überschwänglich, diese Jugend. Ich freu mich so. Alles Gute für’s Einleben, Lenchen!

  2. Dagmar sagt:

    Lenchen jetzt bist Du auf Butenland
    in Freiheit, in Liebe, in schuetzender Hand.
    Auch wenn Du einsam bist am Anfang,
    wird das nicht bleiben und so langsam
    wirst auch Du die Freiheit lernen.
    Unter Sonne, Mond und Sternen
    stehen Dir ganz viel zur Seite
    auf der gruenen Weiden-Weite
    und auch hier im Tagebuch
    bekommst Du immer mal Besuch.
    Gewoehn Dich erst mal richtig ein,
    dann seh’n wir Dich im Sonnenschein.
    Such Dir ne liebe Freundin aus
    und schmus mit ihr tagein, tagaus.
    Lern auf die letzten Jahre Leben,
    es seinen Dir noch viel gegeben.

  3. Ulla39 sagt:

    Ein bißchen viel für Lenken: Eine schnuppert hinten, einer schnuppert vorn. Lenchen braucht Zeit. Ich wünsche ihr noch eine gute lange Zeit auf Butenland.

  4. Amanda sagt:

    Ja dann: herzlich willkommen im grünen Land hinterm Deich
    Frage: gibt Lenchen noch Milch, muss sie jetzt noch gemolken werden ?

  5. Dagmar sagt:

    Emma sieht ihr ganz schoen aehnlich mit dem weiszen Herz auf der Stirn, dem weiszen Kehlfleck und dem rosa Fleck auf der Nase. Sogar vereinzelte weisze „Sommersprossen“ haben sie gemeinsam.
    Und so, wie es aussieht denkt Emma wohl auch, dass sie Verwandschaft gefunden hat.Ich finde, sie sieht froehlich aus wie sie so hinter Lenchen her trabt.
    Ich glaube, die beiden werden sich gut tun.

  6. Admin Admin sagt:

    Hallo Amanda,

    Lenchens Euter wird sich in den nächsten Tagen zurückbilden. Siehe nähere Informationen dazu hier: http://www.stiftung-fuer-tierschutz.de/faq/#muesst-ihr-neue-kuehe-nicht-melken

    LG, Mira

  7. Tina sagt:

    Liebe Lenchen, herzlich willkommen und ich wünsche dir neue Freundschaften sowie eine schnelle Eingewöhungszeit.

  8. Luna sagt:

    Endlich, liebe Omi Lenchen, endlich!! :):)

  9. wolfgang sagt:

    Wie schön das Du gut angekommen bist, liebes Lenchen.
    Ist ja lieb das Emma und Paul dich gleich in ihr Herz geschlossen haben, aber Du mußt dich ja erst einmal in Ruhe eingewöhnen und zurechtfinden.
    Lenchen und Emma schauen aus wie eine Familie und Paulchen gehört auch dazu irgendwie.
    Wunderbares Gedicht liebe Dagmar.

  10. Heike sagt:

    Herzlich Willkommen liebes Lenchen! Auf das Du noch eine ganz lange und tolle Zeit auf Butenland hast. Habe auch schon eine Patenschaft für Dich übernommen 🙂

  11. Luna sagt:

    Hab mir das Video doch noch mal angeschaut,ist einfach zu schön :).
    Ich finde, Lenchen reagiert sehr souverän auf die, für sie ja, völlig neue und fremde Situation. Als wenn sie spüren würde, dass sie nun in Sicherheit ist und zu Hause angekommen.
    Vielleicht denken wir ja auch mal ganz still an diejenigen, die es nicht „geschafft“ haben, wie Lenchen. Die, die jetzt einen traurigen und endgültigen Weg gehen mussten:(.
    Liebe Heike, viel Freude mit der Patenschaft. Find ich toll!!

  12. Susanne sagt:

    Habt ihr auch einen Elefanten bei euch, es klingt fast so?! 😉

  13. Dagmar sagt:

    Ich wolte wissen, was genau das Kopfschuetteln, z.B. hier bei Lenchen bedeutet. Das es Unwillen ausdrueckt, hab ich erkannt, als ich in mich rein gefuehlt habe.
    Es ist aber auch ein Zeichen, das rangniedrigere Tier in die Schranken zu weisen, was Paulchen wohl noch nicht richtig verstanden hat, oder wegen zu groszer Neugier nicht verstehen wollte.
    Beim Suchen bin ich auf den Kuh-Knigge gestoszen, der zwar von Nutztieren spricht, aber sehr interessant und warmherzig geschrieben ist. Leider ist halt Hof Butenland nicht der Normalzustand im Zusammenleben mit Rindern.

    http://buendnis-mensch-und-tier.de/fileadmin/user_upload/buendnis/bibliothek/texte/kuhknigge_2009.pdf

  14. Gabriele sagt:

    Herzlich Willkommen, liebes Lenchen. Ich wünsche Dir, dass Du Dich recht schnell eingewöhnst und Dich mit den anderen Butenländer anfreunden kannst. Ich bin so glücklich, dass wieder ein Leben gerettet wurde und hoffe, dass Lenchen sich gut erholt, die Qualen der Ausbeutung vergessen kann und noch ein langes Leben genießen kann. Emma und Paulchen sind aber recht aufdringlich. Ich glaube beide schnuppern die Milch und würden gern einen Schluck von Lenchen`s Milch genießen dürfen. Emma und Paulchen, ich glaube, dass ist Lenchen gar nicht recht, sie möchte sich endlich erholen dürfen. Alles Gute liebe Lenchen!!!!!!!!!

  15. Gabriele sagt:

    Liebes Lenchen, elf Deiner Babys haben sie Dir weggenommen. Das ist einfach schrecklich. Ich hoffe so sehr für Dich, dass die Zeit auf Hof Buteland Deine seelischen und körperlichen Wunden heilen kann!!!!!!

  16. Annette sagt:

    Da hat unser Lenchen aber schnell Fans gefunden! Liebes Lenchen, ich wünsche dir eine tolle, lange und gesunde Zeit auf Hof Butenland, deinem neuen Zuhause. Nun kannst du endlich einfach du selbst sein und dein Leben hoffentlich endlich richtig genießen! Alles Liebe für dich!!!

  17. Cornelia sagt:

    Das arme Lenchen, wie sehr sie an der Last des Euters trägt, wie mager sie ist.
    Ich freue mich trotzdem mit euch allen. Bald wird das schrecklich schwere Euter abschwellen und nie wieder, liebe Lene, mußt du an die Melkmaschine. Nie wieder wirst du als Fleischproduzentin 9 Monate schwanger im Stall stehen. Nie wieder wird dir nach einer schmerzhaften, anstrengenden Geburt die Glückseligkeit einer Mutterschaft verwehrt. Nie wieder musst um ein Baby weinen. Jetzt hat das Leid ein Ende. Herzlich willkommen im Leben!

  18. Cornelia sagt:

    Kommt das TröRö im Hintergrund von Samuell?

  19. Doris sagt:

    Hallo Lene! Was freue ich mich!!!!

  20. Kathrin sagt:

    Auch von mir, liebes Lenchen, ein ganz warmer Willkommensgruß! Du bist nun endlich angekommen und kannst es wahrscheinlich selbst noch gar nicht glauben, dass du hier wirklich und wahrhaftig einfach nur leben darfst.
    Du hast jetzt eine Zukunft in Freiheit und mit sozialen Kontakten in einer richtig kuhlen Herde! Endlich kannst du die Frühlingssonne genießen!
    Ich freue mich so sehr für dich und bin im Gedanken oft bei dir!
    Pass gut auf mein kleines Paulchen und seine kleine Freundin Emma auf! 😉

  21. Monika Knapp sagt:

    Wie kuhl, ich bin Patentante von Lenchen! War mir gar nicht so klar, als ich gespendet habe, ich wollte einfach spenden, damit Lenchen nach Butenland kommen kann … und heute kam die Patenurkunde mit der Post – super!
    Alles Gute, liebes Lenchen, hab ein gutes Leben in Butenland!
    das wünscht dir sehr deine Tante Monika

  22. Admin Admin sagt:

    Kuhle Grüße von Lenchen und allen Butenländern an dich, liebe Tante Monika 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.