Denn Tiere sind keine Maschinen

„Kühe gehören zu den sanftesten Lebewesen, die es gibt.“

von Admin, am 06.04.2015.

karin und fiete

Thomas de Quincey
Foto: Arbeitspause bei Fiete

Stichwörter:
Kategorie: Rinder

18 Antworten zu “„Kühe gehören zu den sanftesten Lebewesen, die es gibt.“”

  1. Luna sagt:

    Fiete liebt halt seine /seinen Menschen. Er vertraut Karin, Karin vertraut ihm.Eigentlich bedarf es keiner Worte. Könnte doch alles so selbstverständlich sein. So schön :).

  2. Dagmar sagt:

    Frei nach den Youngbloods:

    „Karin, Karin, be my pillow
    take my head and let me sleep

    Ich wollte nen Link zu dem Song angeben, aber das Original ist auf Youtube nicht erhaeltlich.
    Ersatzweise dann das:
    https://youtu.be/edCKPmEhRpU

  3. Ulla39 sagt:

    Was für ein berührendes Bild: Vertrauen und Zuneigung, von Karin und Fiete!

    Frage so ganz unter uns: Wie viele Kilo hat denn Fiete auf Karins Hals und Kopf abgelegt?

  4. Doris sagt:

    Strg +
    und
    Strg –
    eine gute Tastenkombination, vielen Dank für den Tipp!

    Da wird nicht nur die Schrift größer oder kleiner, sondern auch der Fiete!

  5. Doris sagt:

    Apropos klein:
    Seit Ostern befinden sich 5 Minigarnelen in meiner Obhut. Garnelen kannte ich jetzt nur verbrüht und schockgefroren in Tiefkühltruhen. Die gibt es auch in Mini. Wohl nur für Aquarien gezüchtet?
    Das sind ganz wunderschöne filigrane Tierchen. Aquarientiere und deren Qual hatte ich bis jetzt noch nicht auf meinem „Bildschirm“. Was da erst los ist. Man glaubt es nicht. Der Mensch beutet wirklich jedes Lebewesen rücksichtslos aus.

  6. Dagmar sagt:

    Zum Thema „Klein“
    Bei mir im Haus tut sich auch Neues!
    Unter dem Dach, ueber meinem Bett sind die Blaumeisen dabei ihr Nest zu renovieren. Das ist ein Geklopfe und Gehaemmere schon in aller Fruehe. Ich freu mich schon auf das Piepsen, wenn die Jungen ausgeschluepft sind. Jetzt ist der Fruehling voll im Gange.

  7. Admin Admin sagt:

    Liebe Ulla,

    schätzungsweise 40 bis 50 Kilo…

    LG, Mira

  8. Admin Admin sagt:

    PS: Er wird nicht sein gesamtes Gewicht auflegen, Rinder sind da erstaunlich vorsichtig.

  9. Doris sagt:

    Ups, wieder anders herum.

    Liebe Mira, lieber Administrator:

    Wir haben euch ganz schön was verbraten!!!
    Ich muss jetzt doch ein bisschen grinsen, was für eine eigenwillige Herde wir doch sind….
    Aber vielen Dank an die fleißigen Helfer*Innen die an der wohl notwendigen Neuerung der Homepage beteiligt waren.

  10. Dagmar sagt:

    Liebe Mira,
    Wie gehts denn der Henne Hanni? Ist die Infektion zurueck gegangen? Ist sie wieder aufm Damm? Darf sie heute Heim, oder ist sie gar schon daheim?

  11. Doris sagt:

    Danke Dagmar für den link. Da hatte ich nix von mitbekommen.
    Hat man früher Kapitäne die ihr Schiff versenkten nicht aufgehängt? F.w.a.b.!!!

  12. Dagmar sagt:

    @ Doris
    Das ist auch das einzige was ich in der deutschen Presse gefunden hab. In der Islaendischen Presse ist das ganz grosz raus gekommen. Aber die sind in allen Nachrichten viel schneller als unsere.

  13. Ulla39 sagt:

    Liebe Mira, danke für die Antwort. Es ist schon deutlich zu sehen, daß Fiete seinen Kopf sehr behutsam abgelegt hat. Aber ich denke, so ein bißchen Gewicht bleibt…
    Schafe sind wohl auch rücksichtsvoll, wahrscheinlich Tiere überhaupt. Eines der Schafe von Hilal lehnt sich, wenn er von Erwachsenen gekrault wird, so stark an, daß die manchmal umfallen. Wenn Kinder ihn kraulen, lehnt er sich nicht an. Hat sicher auch jemand von Euch gelesen.
    Ich sag’s wieder: Tiere sind die besseren Menschen.

  14. Liebe Dagmar,

    Hanni wird am Donnerstagabend in Hannover abgeholt. Morgen wird geklärt, ob sie noch einen Hormonchip bekommt, um die weitere Eierproduktion zu stoppen.

    Wir werden dann noch einmal über sie berichten.

    Und noch ein Hinweis bzw. eine Bitte: Wir beantworten gern eure Fragen, aber es wäre schön, wenn ihr ein bisschen mehr Geduld bei der Berichterstattung hättet. Wir können nicht über alle Tiere gleichzeitig aktuelle Informationen veröffentlichen und müssen z.T. ja auch selbst erst mal abwarten, wie sich jemand entwickelt.

    Liebe Grüße

  15. Ulla39 sagt:

    @Mira, ich wundere mich ohnehin, wie Du das alles schaffst.
    Fragen kommen auch durch das große Interesse und die Bedeutung, die die Tiere für uns haben. ..

  16. Dagmar sagt:

    Ich schliesze mich Ullas Worten an.
    Danke, liebe Mira.

  17. wolfgang sagt:

    Whouw wie schööön, wenn nur alle Menschen wüßten wie sanft
    Kühe, Ochsen, Rinder sein können, niemand würde ihnen mehr etwas antuen!
    Karin demonstriert das wirklich wunderbar und der Fiete hat ganz großes Glück in seinem Leben jetzt!
    Ein Traumparadies der Lebenhof Butenland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.