Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Hof-Butenland-Kindergruppe:

von Admin, am 13.03.2015.

Mit Elsa, Emma und Paul

Stichwörter: , ,
Kategorie: Tier-Videos

13 Antworten zu “Die Hof-Butenland-Kindergruppe:”

  1. Dagmar Kuenzel sagt:

    Elsa und Emma scheinen sich gut zu verstehen. Elsa hat Emma, als sie nach ihrem Futtereimer gerufen hat, schon so lieb getroestet.
    Paul wirkt auf mich, als haette er schon gerne Freunde, weisz aber nicht wie er das Anfangen soll, wie das gehen koennte.
    Er kommt mir so, in sich, verlassen vor. Das macht traurig.

    Fehlt der Kuh, links im Bild, ein Stueck vom Schwanz?
    Da faellt mir ein, wie gehts dem Kater Eddy?

  2. Liebe Dagmar,

    das dürfte Luise sein – ich wüsste allerdings nicht, dass irgendwas mit ihrem Schwanz nicht in Ordnung ist. Wegen Eddy muss ich Karin fragen…

  3. Dagmar Kuenzel sagt:

    Danke, liebe Mira.
    Dann ist das vielleicht eine optische Taeuschung. Vielleicht wirkt der Schwanz kuerzer, weil sie ihn fuer die „Fladen-Produktion“ angehoben hat 🙂

  4. susanne68 sagt:

    Ja, ich denke auch, dass der Schwanz von Luise einfach nur „höher hängt“

    Ein bisschen verloren sieht Paul hier wirklich aus. Vielleicht vermisst er seine beiden Freundinnen, die nicht mit auf die Weide können.

    Elsa wirkt ein bisschen wie die Kindergärtnerin.. Aber sie ist ja auch noch ein Kind, genauso wie Fine. Das vergisst man so leicht.

  5. Doris sagt:

    Drei verlorene Kinderseelen. Wenn die Mutter-Kuh fehlt ist es schon traurig. Da können auch die vielen Tanten nicht wirklich ausgleichend wirken.

  6. Susanne sagt:

    Man (Paul) kann ja nicht immer gleich gut drauf sein.

  7. wolfgang sagt:

    Pauls Mutter wäre froh ihn in Sicherheit und Freiheit von Hof Butenland zu wissen, bei aller Traurigkeit über die Trennung von Paul.
    Vielleicht kann Sie es ja auch eines Tages schaffen
    das würde ich ihr von Herzen wünschen!
    Wirklich nett Elsa und Emma und die wunderbare Freiheit/Landschaft und der Wind!
    Der kleine Paul wird mal ein ganz Großer werden,
    das wird schon.

  8. Dagmar Kuenzel sagt:

    Wolfgang, da hast Du recht. Wie schoen waere es, wenn Pauls Mama frei kaeme!!! Das taet beiden gut, und uns allen auch. Das wird jetzt mein abendlicher Wunsch werden, bevor ich einschlafe. Paul mit seiner Mama!

  9. wolfgang sagt:

    Ja liebe Dagmar wird auch mein abendlicher Wunsch!

  10. Tina sagt:

    Der Paul ist ein ganz zarter, mit feinen Antennen und braucht bestimmt noch ein bischen Zeit sich in der großen Welt mit all den Eindrücken zurechtzufinden.
    Wie schön das alle am Leben sind und ihrem, von Menschen angedachten, Schicksal ein Schnippchen geschlagen haben:-)

  11. Luna sagt:

    Ach,Ihr Lieben, eigentlich geht es den Süßen doch gut.Ein wenig traurig und nachdenklich sind wir doch alle mal…

  12. @Dagmar: Eddy ist inzwischen wieder maunzfidel, und die OP von vor drei Wochen ist längst vergessen…

  13. Dagmar Kuenzel sagt:

    Ach, liebe Mira, da freu ich mich! Hoffentlich bleibt es so. Danke fuer die Info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.