Denn Tiere sind keine Maschinen

Warten auf den Tierarztbesuch:

von Admin, am 09.12.2014.

offenstall 1

 

offenstall 2

Amy: Behandlung – Panaritium, 2.Injektion
Magda: allgem. Untersuchung, sie humpelt und Klauenpflege
Emma: Klauenpflege
Schwein Rudi: Ojeeeee…. Klauenpflege
Pony Monopoly: Schmerztherapie bei Arthrose

Foto: Offenstall 1 und 2

Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Kuhaltersheim

11 Antworten zu “Warten auf den Tierarztbesuch:”

  1. Cornelia sagt:

    Wie gut, dass ihr einen vertrauenswürdigen Arzt für die Tiere habt.
    Könnt ihr sagen, was eigentlich bei der Obduktion von Alma herausgekommen ist?

  2. susanne68 sagt:

    Oh, ist das das erste Mal im Klauenpflegestudio für Emma gewesen? Wie hat sie es denn aufgenommen? Ist bestimmt beängstigend erstmal.

  3. Doris sagt:

    Ach die armen Süßen.
    Aber wenigstens bekommen sie eine med. Versorgung. Es gibt viele, die müssen bis zum bitteren Ende unversorgt bleiben.

    Wählen die Lieben ihren Platz im Stall eigentlich täglich neu aus ? Oder hat da jede/r einen festen Lieblingsplatz?

  4. wolfgang sagt:

    Was für ein schöner, freier und lichter Stall, da möchte ich auch im Heu liegen, ein richtig guhter Platz!

    Allen Kranken bitte baldigste Besserung und möglichst keine Ängste.

    Der kleinen Emma müssen wir alle beistehen bei der Klauenpflege gedanklich das ist bestimmt nicht so leicht für sie.

    Christine hat sich wieder gut erholt?

  5. Zu euren Fragen:

    Wolfgang: Christine geht es wieder ganz prächtig.

    Doris: So richtig feste Plätze gibt es nicht, aber Freundinnen liegen schon gern zusammen und die älteren Kuhdamen legen sich meist schützend um Klein-Emma.

    Susanne: Emma hat die Behandlung gut aufgenommen. Unser Tierarzt geht aber auch sehr gut mit den Tieren um und wir sind während der Behandlung ständig anwesend und reden den Tieren gut zu.

    Cornelia: Der Obduktionsbericht vom Veterinärinstitut Oldenburg liegt schriftlich vor. Paten von Alma können ihn bei uns anfordern. Zum Befund: Die Krankheits- und Todesursache konnte nicht ermittelt werden, „eine stoffwechselbedingte Erkrankung, ohne morphologische Symptomatik könnte in Betracht gezogen werden.“
    Die Organe waren alle ohne Befund, sind dennoch auf Wunsch der Professorin, die Alma damals gerettet hatte, in die Uni Leipzig zur weiteren Untersuchung gebracht worden.

  6. elke sagt:

    Sieht echt aus wie im „Wartezimmer“ ;-)))

  7. susanne68 sagt:

    Liebe Mira,

    danke für die geduldige Beantwortung der viiielen Fragen.

  8. Dafür bin ich da 😉 🙂

  9. wolfgang sagt:

    Liebe Mira ,

    Vielen Dank für Deine Nachricht, da bin ich sehr froh das es Christine wieder gut geht!

  10. Luna sagt:

    Ach,das kommt mir bekannt vor.Komme gerade vom Tierarzt:Blutegeltherapie für ein Arthrosesorgenkind.
    Allen Euren Patienten gute und schnelle Besserung:)

  11. wolfgang sagt:

    Liebe Luna,

    guhte Besserrung für Dein Arthrose-Sorgenkind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.