Denn Tiere sind keine Maschinen

Strohmehllieferung:

von Admin, am 23.12.2014.

jan strohmehl

Falls Jan beim Putzen des Stalldachs ins Rutschen geraten sollte, wird ihm hoffentlich eine weiche Landung auf den gerade gelieferten Strohmehlsäcken gelingen…..

800 Säcke Strohmehl zum Einstreu kosten 3600 Euro.
12 -15 Säcke (a‘ 4,50 €) verbrauchen wir täglich.
Die gelieferte Menge reicht für ca. 2 Monate.


Kategorie: Arbeit

5 Antworten zu “Strohmehllieferung:”

  1. Doris sagt:

    Jan pass gut auf! In der Weihnachtszeit ins Krankenhaus zu kommen ist doof.

    Ansonsten: Es muss Geld ins Haus!
    Wie wäre es mit einer besonderen Spenden-Aktion: 1 Sack für Emma, 1 Sack für Frieda use.
    Ab 10 Säcken gibt einen Aufkleber oder so was?

  2. Karsten sagt:

    Ich höre heute zum ersten Mal, das es Strohmehl gibt. Und auch das man dafür soviel Geld bezahlen muß.
    Ich kann mich noch an einen Dänemarkurlaub als Kind erinnern (30 Jahre her), wo man damals das Stroh auf dem Feld verbrannt hat! Weil es anscheinend niemand haben wollte und man entweder Tiere oder Getreide machte. Aber nicht beides…

  3. wolfgang sagt:

    Man vergisst was für eine gewaltige Arbeitsleistung
    hinter diesem Tierparadies steckt und den Aufwand der betrieben werden muss damit es allen gut geht.

    Darum schaut vom kleinsten Mäuschen bis zum großen Ochsen auch jeder zufrieden aus auf Hof Butenland!

    und die fleissigen Butenländerinnen und Butenländer sind bestimmt alle zum Umfallen müde oftmals!

  4. Ulla39 sagt:

    Eine sehr gute Idee, liebe Doris!! Habe gerade für Strohmehl gespendet. Zur Nachahmung empfohlen.

  5. Luna sagt:

    @Ulla39:
    Da mach ich auch mit:):).
    Euch allen ganz besonders friedliche Feiertage und Zufriedenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.