Denn Tiere sind keine Maschinen

Adventstürchen Nr. 11 für Elsa:

von Admin, am 11.12.2014.

elsa

Ende August 2014 stand nach Dina und Fine Kuhlady Nummer drei unerwartet auf unserer Weide. Also hieß es für uns einmal mehr: Same procedure – den Bauern ausfindig machen, ihr einen Namen geben und sie zur Butenländerin machen, fertig.
Elsa war im Sommer noch sehr dünn, aber zunehmend bemerkten wir, dass ihr Bauchumfang, sagen wir mal etwas pummelig wurde. Ist sie etwa schwanger ??????? Heute fand dann eine Trächtigkeitsuntersuchung statt und zumindest wir waren froh, dass sich eine Schwangerschaft nicht bestätigte.

Stichwörter: ,
Kategorie: Kühe

5 Antworten zu “Adventstürchen Nr. 11 für Elsa:”

  1. susanne68 sagt:

    Dann hat’s ihr wohl bei euch geschmeckt. Das sei ihr gegönnt!!!

  2. wolfgang sagt:

    Ja Elsa was für ein Glück für Dich den richtigen Schritt (oder Sprung)ins freie Hof Butenlandleben
    gemacht zu haben, da wünsche ich Dir alles Glück der Welt!
    In Freiheit schmeckts eben gleich noch viel besser!
    Bestimmt hats Fine Dir zugemuht das es auf Hof Butenland so wunderschön ist liebe Elsa!
    Hast ein traumhaft schönes Leben jetzt für immer!

  3. Doris sagt:

    Am Ende wird das Elsalein eine kleine Speckmaus!

    Wie setzt man eigentlich „ein Rind mit Auslauf“ auf Diät?

  4. Admin Admin sagt:

    Liebe Doris,

    das ist praktisch unmöglich, die Rinder haben hier ja ad libitum Heu und (momentan noch) Gras auf den Weiden zur Verfügung. „Besorgte“ Bauern werfen uns immer mal wieder vor, unsere Kühe seien zu fett. Tja, das liegt bei vielen von ihnen eben auch mit an der Rasse, wie etwas bei Lara, Anna und Chaya, die auf schnellen Fleischansatz gezüchtet sind. Gegensteuern könnte man da nur mit Einzelaufstallung und Futterrationierung, und das wollen wir den Tieren nach Möglichkeit ersparen.

  5. wolfgang sagt:

    Manchmal figurieren sich die Freiheiten in kleinen
    Fettpölsterchen, aber das macht doch gar nichts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.