Denn Tiere sind keine Maschinen

Sonntagabend mit Martin…

von Admin, am 21.09.2014.

martin

„Kühe gehören zu den sanftesten Lebewesen, die es gibt.“
Thomas de Quincey


Kategorie: Rinder

6 Antworten zu “Sonntagabend mit Martin…”

  1. Cornelia sagt:

    fotogener Martin!Schööööön!
    Wie geht es eigentlich Samuell nach dem Verlust von Alma?

  2. Mira sagt:

    Liebe Cornelia,

    Samuell geht es leider nicht gut. Er wirkt sehr verloren. Sein Zustand – die Schiefstellung der Vorderbeine – macht uns Sorgen…

    Wir versuchen, ihm seine Zeit hier so schön wie möglich zu machen, aber wir befürchten, dass er nicht sehr alt werden wird.

  3. Luna sagt:

    Wirklich sehr schön,wie Martin so im Abendlicht dort steht.
    Traurige Nachrichten von Samuell.Aber es stimmt,jeder Tag zählt.
    Und ich hoffe,er kann sein Leben noch etwas geniessen,dank Eurer liebevollen Pflege.

  4. wolfgang sagt:

    Ja das stimmt jeder Tag zählt, wie für alle anderen auch ich wünsche dem lieben Samuel viel Kraft und
    noch eine gute Zeit in dieser wunderschönen Natur und mit den lieben Kühen/Ochsen und netten, führsorglichen Menschen!
    Ein traumhaftes Bild voller Stärke und Freiheit und romantischem Bildhintergrund.

  5. Doris sagt:

    Hallo Martin! Du Prachtstück.
    Am Sonntag habe ich im Fernsehen den Festumzug vom Oktoberfest angesehen. Da war auch ein Gespann mit 2 Ochsen, die einen Wagen ziehen mussten. Der Kommentator war in Sorge, dass die 2 die 7 Kilometer auch schaffen. Ob die 2 sonst in Anbindehaltung gefangen sind? Es waren auch Gruppen von durchgeknallten Jägern dabei. Die hatten eine erschossene Geis, ein Wildschwein und einen Hirsch als Trophäe mitgeschleppt. Da musste ich an Bavaria denken. Die mit keinem Wort erwähnt wurde.
    Sei froh, dass du ein Butenländer bist, und dir diese ganze Qual erspart bleibt.
    Kümmere dich doch ein bisschen um den armen Samuel. Dessen Peiniger soll niemals wieder die Sonne scheint im seinem Leben (habe ich übernommen, kann ich aber voll unterstützen).
    Mach es mal gut! Bis demnächst.

  6. Cornelia sagt:

    Liebe Mira,
    herzliches Dankeschön für deine Info.
    Ich wünsche Samuell, dass er eure Fürsorge und Pflege spürt und dass es ihm hilfreich dabei ist noch einige Zeit in Freiheit mit den anderen Rindern leben zu können.
    Ihr werdet ihm Schmerzen erträglich machen oder ihn davon erlösen. Das tröstet!
    Viel Kraft und DANKE für Samuell!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.