Denn Tiere sind keine Maschinen

Heute auf dem Butenland-Arbeitsplan:

von Admin, am 17.09.2014.

heuernte

Die zweite Heuernte hat 110 Heuballen gebracht, die wir jetzt abtransportieren und lagern müssen.


Kategorie: Arbeit,Kuhaltersheim

7 Antworten zu “Heute auf dem Butenland-Arbeitsplan:”

  1. wolfgang sagt:

    Wow soviel Arbeit, da werden sich die Tiere freuen!

    Hab gerade aktualisiert:

    http://www.kuhbavaria.de

    ein Modul zur Kondolenz hänge ich morgen noch dran dann kann jeder einen Text hinterlassen.

  2. Ulla39 sagt:

    Da kann aber jemand wieder eifrig Trecker fahren!!!

  3. Luna sagt:

    Ich hoffe,es war eine gute Heuernte für Euch und Eure Tiere.
    @Wolfgang:Ganz lieben Dank an Dich für diese wunderschöne Seite.Sobald es möglich ist,werde ich sehr sehr gerne einen Text für Bavaria auf Deiner Seite verfassen.
    So gerät sie nie in Vergessenheit,so war ihr Sterben nicht sinnlos.
    Sie bleibt in meinem Herzen,ganz sicher.

  4. Doris sagt:

    Hallo Hallo! Ob die Heuernte genug bringt um alle gut über den Winter zu bringen? Oder muss zugekauft werden?

  5. Susanne68 sagt:

    Ja, wirklich, ganz viel Arbeit und hoffentlich eine gute Ausbeute für die Herde! Danke!

    Viel Arbeit aber auch von Wolfgang. Sehr, sehr schön, ich musste richtig ein paar Tränen verdrücken, weil ich das Gedicht so toll finde – und so traurig. Nochmal danke!

  6. Admin Admin sagt:

    Liebe Doris,

    beim Heu brauchen wir meist nicht zukaufen. Jan hat ja viele viele Jahre Erfahrung in der Heuernte und ein Händchen für den richtigen Zeitpunkt. Stroh bzw. Strohmehl zum Einstreuen müssen wir allerdings kaufen.

  7. Ulla39 sagt:

    @Wolfgang, wenn ich Bavaria anklicke, werde ich zu facebook geführt, wo ich aber nicht ankomme, weil ich mich dort wieder abgemeldet habe. Deren Infohunger ist mir unheimlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.