Denn Tiere sind keine Maschinen

„Gehe Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt.“

von Admin, am 12.08.2014.

erna

Antoine de Saint-Exupéry

Foto: Erna, die gemeinsam mit ihrer Freundin Else derzeit vier Hektar Weideland belebt.


Kategorie: Schweine

6 Antworten zu “„Gehe Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt.“”

  1. Doris sagt:

    Sind das 40.000 Quadratmeter?
    Viel Platz für 2 Schweinedamen!

  2. wolfgang sagt:

    Erna und Else leben gerne im Duett,
    träumen gar gemeinsam im Strohbett,
    auch ganz munter sind sie sehr nett,
    von ranker Natur, keinesfalls fett!

    Lieben ihre Freiheit sondergleichen,
    ob wohl alle Nahrungsmittel reichen,
    sind aufgelegt zu frechen Streichen,
    sulen in Bächen,Tümpeln und Teichen!

    Dem Versuchslabor sind sie entkommen,
    wo sie so viele Operationen bekommen,
    welche ihrem Leben allen Mut genommen,
    zur Freiheit nach Butenland gekommen!

    Dort können Sie ihr Glück entfalten,
    sich gegenseitig an den Ohren halten,
    wilde Trüffel suchen oder innehalten,
    frei ihrer Natur oder Laune walten!

    Jagen hinter wilden Schmetterlingen,
    die über Blumen, Kräutern schwingen,
    Fröschen welche aus Tümpeln springen,
    wilde Vögel bunte Lieder dazu singen!

    Erna und Else die Welt ist reich, Dank Euch!

  3. Luna sagt:

    Welch ein schönes Zitat und welch eine Oase für die beiden Damen.

  4. Ulla39 sagt:

    @Wolfgang, Du kannst sicher erst so schön dichten, seit Du keine Tiere mehr ist!

  5. Ulla39 sagt:

    @Ulla 39: isst!!!

  6. wolfgang sagt:

    Vielen Dank liebe Ulla, ja da bin ich sehr froh
    das ich keine Tiere mehr esse, meine Freunde/innen
    sind mit lebendig auch viel lieber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.